Jahrgang 2010 Ausgabe 49

09.12.2010

Ausgabe 2010 / 49 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Undichte Stellen – von Martin Krauss und Katrin Richter

Was Wikileaks über die Nahostpolitik berichtet

Titan der Diplomatie – von Maram Stern

Zum Tod von Richard Holbrooke

Argentinien sagt ja zu Palästina – von Andreas Knobloch

Jüdische Organisationen reagieren enttäuscht

Mit frischer Kraft – von Dieter Graumann

Was der Zentralrat der Juden in 60 Jahren geleistet hat und wie er künftige Herausforderungen meistern kann

Ein Stück Bundesrepublik – von Stephan J. Kramer

Engagement nach innen und außen: Eine kleine Geschichte des Zentralrats

Von öffentlicher Bedeutung – von Stephan J. Kramer

Wie der Zentralrat aufgebaut ist und welche Aufgaben er für die jüdische Gemeinschaft erfüllt

Macht uns den Brandt! – von Christian Böhme

Warum der Kniefall von Warschau eine bewegende Geste war

Extrem verdächtig – von Tobias Kühn

Die Familienministerin will Projekte gegen rechts fördern – aber erst nach einem Test.

Die unglaubwürdige Linke – von Reinhold Robbe

Der Entschließungsantrag der Partei erinnert an eine alte SED-Praxis

Freunde in der Not – von Clemens Wergin

Clemens Wergin entdeckt nach dem Großbrand in Israel auch Tröstliches

»Besuch beim Schmuddelkind« – von Michael Wuliger

»Titanic«-Chefredakteur Leo Fischer über die geplante Israelreise der Satirezeitschrift

»Ein Kriegsverbrechen« – von Einat Alfasa

Kundgebung für die Freilassung von Gilad Schalit vor dem Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes

Israel

Brennende Fragen – von Sabine Brandes

Das Feuer ist gelöscht – die Vorwürfe werden immer lauter

»Fünf Millionen Bäume sind zerstört« – von Detlef David Kauschke

Schaul Chorev über Hilfe nach dem Großbrand

Leere Zimmer – von Sabine Brandes

Millionenschaden durch ausbleibende Touristen nach dem Großbrand im Naturschutzgebiet

Tücken des Technik – von Ulrich Sahm

Am Tag der Riesenpanne im Handynetz präsentiert Zahal ein Hightech-Zivilschutzprogramm

Mail aus Jerus@lem – von Wladimir Struminski

Sicherheit, Soldatinnen und Schlamperei

Rachels Tränen – von Sabine Brandes

Die UNESCO hat eine der heiligsten Stätten des Judentums zur Moschee erklärt: das Grab von Jakobs Frau. Ein Besuch auf schwierigem Gelände

Jüdische Welt

Beten im Reich der Mitte – von Philipp Gessler

In den beiden Pekinger Gemeinden versammeln sich vor allem Juden aus dem Ausland

»Symbolische Anerkennung« – von Birgit Johannsmeier

Der Staat will die Gemeinde für NS- und sowjetische Enteignungen entschädigen

Die Auskehrerin – von Hans-Ulrich Dillmann

Die Touristenhochburg Sosúa hat erstmals eine jüdische Bürgermeisterin: Ilana Neumann

Senor Abravanels Erbschaft – von Carl D. Goerdeler

Ein Fernsehmogul verschenkt zu seinem 80. Geburtstag eine Synagoge

Unsere Woche

Manche mögen’s warm – von Elke Wittich

Durch den frühen Winter laufen die Heizungen auf Hochtouren

Zurück auf die Schulbank – von Karin Schuld-Vogelsberg

Wie Pädagogen lernen, ihren Schülern die Schoa zu vermitteln

Koscher fliegen – von Helmut Kuhn

Auf der Strecke nach Tel Aviv werden halachisch einwandfreie Speisen serviert

Von eins bis acht – von Zlatan Alihodzic

Eine Chanukka-Karawane von Lehawa zieht durch Nordrhein-Westfalen

Zwei Städte – zwei Bälle

Gemeinde und die zionistischen Frauen feiern Chanukka

Einsatz für Worms – von Danijel Majic

Seit Jahren versucht der Verein Warmaisa, die jüdische Kultur der traditionsreichen Stadt zu erhalten

Abraham, ein Optimist – von Heide Sobotka

Fotoband stellt Rabbiner William Wolff und seine Gemeinde vor

Einen Tag Zeit spenden

Beth Shalom besucht am Mizwa-Day Senioren und Aidskranke

Reisender Zeitzeuge – von Robert Fishman

Sally Perel erzählt seine Lebensgeschichte

Klingendes Lichterfest – von Miryam Gümbel

Der Jerusalemer Synagogenchor zu Gast in der Gemeinde

Chanukka on Ice – von Miryam Gümbel

Die Gemeinde und das Jugendzentrum Neschama feiern im Prinzregentenstadion

Die jüdische Schweiz – von Igal Avidan

Ein Buch über das Bayerische Viertel und seine ehemaligen Bewohner

Faziniert vom Militär – von Steffen Reichert

Alexander Malischewski dient seit vier Jahren bei der Bundeswehr. Doch bald ist Schluss

Kultur

»Poesie der Risikoversicherung« – von Christian Buckard

Der Kafkaforscher Stanley Corngold über den Brotberuf des Dichters

Neidfalle Schönheit – von Sabine Brandes

Attraktive Frauen werden bei der Jobsuche diskriminiert – von Frauen

Ein Herz für Wagner – von Gil Yaron

Ein israelischer Verein will das Werk des Komponisten pflegen

Gebrochene Helden – von Michael Koltan

Patrick Rotmans Roman über jüdische bewaffnete Widerstandskämpfer im besetzten Frankreich

Krise macht erfinderisch – von Ralf Balke

Feindliche Nachbarn und keine natürlichen Ressourcen – warum Israel trotzdem zu den wichtigsten Hightech-Standorten der Welt zählt

Villa Schleyer – von Heide Sobotka

Wie die Deutschen sich im besetzten Prag jüdisches Eigentum aneigneten

Joseph und seine Brüder – von Martin Krauss

Ein Jurist behauptet: In der DDR gab es keinen Antisemitismus

Smartphones und Plasma-TV – von Einat Alfasa

Israelische Technologie-Firmen präsentieren ihre Innovationen

»So gut wie nie zuvor« – von Einat Alfasa

Industrieminister Ben-Eliezer über Israels Know-how

»Immer der Fremde«

Edgar Hilsenrath und Kurt Tucholsky auf Deutschlandradio Kultur

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Benis Welt – von Beni Frenkel

Soldat Frenkel meldet sich zum Dienst

Religion

Alles nach Plan? – von Rabbiner Walter Rothschild

Die Geschichte von Josef in Ägypten wirft die Frage auf, ob unser Leben tatsächlich vorherbestimmt ist

Theologie des Universums – von Aryeh Rubin

Warum es falsch ist, wenn US-amerikanische Juden ihre Religion durch linksliberale Ideen ersetzen

Im Widerspruch – von Mauricio M. Dessauer

Die jüdische Religion ist lebensbejahend. Was sagt sie zur Selbsttötung?

Vorsicht, fremde Beter! – von Chajm Guski

Was einem in der Synagoge alles passieren kann

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
11°C
regenschauer
Frankfurt
13°C
regenschauer
Tel Aviv
21°C
heiter
New York
17°C
wolkig
Zitat der Woche
»Ich habe den Führer der Ungarischen Nation,
Viktor Orbán, ersucht, mir als politisch
Verfolgtem Asyl in Ungarn zu gewähren.«
Horst Mahler, wegen Volksverhetzung verurteilter Rechtsextremist,
bevor er in Ungarn festgenommen wurde