Konferenz der Europäischen Rabbiner

Rabbiner wollen sich Ethik-Kodex geben

Zur 32. Generalversammlung werden vom 30. Mai bis 1. Juni mehr als 200 Rabbiner aus Europa, Israel und USA erwartet

Aktuelles

Lichtzünden Berlin

20.55 Uhr

Freitag, den 27. Mai 2022

Schabbat endet am

28. Mai um 22.27 Uhr

Berlin

Aufruf zur Aufklärung

Die Allgemeine Rabbinerkonferenz Deutschland nimmt Stellung zu den Vorwürfen am Abraham-Geiger-Kolleg

 24.05.2022

Behar

Alle 7 und alle 49 Jahre

Was die Tora über das Schmitta- und über das Joweljahr lehrt

von Rabbiner Joel Berger  20.05.2022

Talmudisches

Bärenstark

In den jüdischen Schriften steht der Bär vor allem für eines: ungebändigte Natur

von Chajm Guski  20.05.2022

Interview

»Religiosität stößt auf immer weniger Verständnis«

Rabbiner Julian-Chaim Soussan über Feiertage, Konflikte zwischen Geboten und Alltag sowie gesetzliche Regelungen

von Eugen El  20.05.2022

Kostenfreies Leseexemplar

Gerne schicken wir Ihnen unverbindlich ein kostenfreies Leseexemplar unserer aktuellen Ausgabe zu!

Bamberg

Antijüdische Statue im Dom bleibt

Die Figur der Synagoga soll mit Informationsmaterial in ihren historischen und kulturellen Kontext eingeordnet werden

von Leticia Witte  20.05.2022

Tagung

Zwischen Glauben und Grundgesetz

Die Bildungsabteilung im Zentralrat der Juden diskutierte mit Experten über das Verhältnis von Staat und Religion

von Ayala Goldmann  19.05.2022

München

400 orthodoxe Rabbis erwartet

Ab dem 30. Mai tagt die 32. Generalversammlung der Konferenz der Europäischen Rabbiner (CER)

 18.05.2022

ePaper

Lesen Sie die Jüdische Allgemeine im digitalen Format – online und jederzeit verfügbar.

Lag BaOmer

Trauer und Freude

Am 33. Tag zwischen Pessach und Schawuot wird traditionell gefeiert – im vergangenen Jahr wurde das Fest am Berg Meron von einer schrecklichen Tragödie überschattet

von Rabbiner Raphael Evers  18.05.2022

Tora

Hüter des Heiligen

Rabbi Jonathan Sacks sel. A. über das moralische Verhalten von jüdischen Führungspersönlichkeiten

 13.05.2022

Unsere Empfehlungen

Talmudisches

Einander helfen beim Toralernen

Was die Weisen über das Studium lehren

Parascha

Gestern, heute, morgen

Vieles unterliegt dem Wandel der Zeit – doch der Bund mit dem Ewigen bleibt bestehen

von Rabbinerin Yael Deusel  13.05.2022

Bildungsabteilung

Fragiler Konsens

Eine Tagung in Berlin widmet sich dem Verhältnis zwischen Staat und Religion

 12.05.2022

Mizwa

Den Schabbat ehren

Welche Vorbereitungen vor dem wöchentlichen Feiertag nötig sind – nicht zuletzt, was den eigenen Körper betrifft

von Rabbiner Avraham Radbil  12.05.2022

Kedoschim

Heilig sollt ihr sein!

Die elementaren Gebote in der Tora sind knapp formuliert. Jeder kann sie selbst mit Leben füllen

von Beni Frenkel  06.05.2022

Talmudisches

Ans Ende denken

Was die Weisen über die Begrenztheit des Lebens lehren

von Yizhak Ahren  06.05.2022

Jubiläum

»Friedensort im wilden Berlin«

Vor 150 Jahren wurde die Hochschule für die Wissenschaft des Judentums gegründet

von Michael Brenner  05.05.2022

Kontrafaktizität

Was wäre, wenn?

Schon der Talmud diskutierte, ob es alternative Szenarien für die Helden der Tora gab

von Vyacheslav Dobrovych  29.04.2022

Acharej Mot

Kafka und der Hohepriester

Was das Toralernen mit dem Roman »Der Prozess« zu tun hat

von Daniel Batyrev  29.04.2022

Talmudisches

Mischna und Gewerkschaft

Was unsere Weisen über das Arbeitsrecht lehrten

von Rabbiner Jehoschua Ahrens  29.04.2022

Jom Haschoa

Trauer, Hoffnung, Mut

Das Gedenken an die Opfer und die Erinnerung an den Widerstand sind Reparatur an einer kaputten Welt

von Rabbiner Andrew Steiman
 28.04.2022

Tradition

Maimuna, Mufleta und der Maschiach

Es gibt verschiedene Bräuche am Ende des Pessachfestes. Ein Überblick

 21.04.2022

Brauch

Wie oft Pessach?

Warum der Seder in der Diaspora zweimal fällig ist und die Zeit der Feiertage länger andauert

von Rabbiner Walter Rothschild  21.04.2022

Omerzählung

Tage der Orientierung

Wenn das Getreide knapp wird: Die Zeit zwischen Pessach und Schawuot bekommt jetzt eine weitere Bedeutung

von Rabbiner Raphael Evers  17.04.2022

Lesen Sie auch

Pessach

Freiwillig versklavt

Warum unterwerfen wir uns unseren Handys, anstatt uns Zeit für ein Gespräch mit Freunden und der Familie zu nehmen?

Exodus

Komplexer Plan

Warum der Ewige die Ägypter täuschte, um Israel in die Freiheit zu führen

von Rabbiner Jaron Engelmayer  15.04.2022

Interview

»Zu Moses und Aaron gehört Mirjam«

Rabbinerin Elisa Klapheck über ihre egalitäre Haggada, Tradition und Gleichberechtigung

von Ralf Balke  15.04.2022

Toragelehrter

Parade für den Rebben

Weltweit feiern Chabad-Anhänger den 120. Geburtstag von Rabbiner Menachem Schneerson

von Joshua Schultheis  14.04.2022

Schabbat Hagadol

Vorbereitung auf das Fest der Freiheit

Der letzte Schabbat vor Pessach wird der erhabene Schabbat genannt

von Rabbiner Joel Berger  08.04.2022

Mezora

Über Strafe und Zurechtweisung

Wie die Sanktionierung falschen Verhaltens zu einer Verbesserung führen kann

von Rabbiner Avraham Radbil  08.04.2022

Talmudisches

Heiligung des göttlichen Namens

Was man im Alltag tun kann, um Haschem zu ehren

von Yizhak Ahren  08.04.2022

Planung

Es lebe der Pessach-Putz!

Bei den häuslichen Vorbereitungen auf das Fest und die Sederabende gibt es viel zu beachten

von Noemi Berger  07.04.2022

Erziehung

Sicher im Wasser

Zur jüdischen Tradition gehört auch, seinen Kindern das Schwimmen beizubringen

von Rabbiner Raphael Evers  07.04.2022

Nissan

Der Frühlingsmonat

Eine kurze Betrachtung zur Zeit der Erneuerung und Befreiung

 01.04.2022

Tasria

Ein friedliebender Mensch

Warum alle im Volk Israel, die an Ausschlag litten, zu Aharon geführt werden sollten

Talmudisches

Von Blumen

Warum wir den Schabbat seit Generationen durch Blumenschmuck ehren

von Rabbiner Netanel Olhoeft  01.04.2022

Kunst

Was macht Moses?

Eines der bekanntesten Werke des niederländischen Künstlers Rembrandt wirft bis heute Fragen auf

von Detlef David Kauschke  31.03.2022

Gesetzentwurf

»Menschenverachtend und diskriminierend«

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz will stärker gegen historische antisemitische Darstellungen vorgehen

 30.03.2022

Aus dem Ressort

Schemini

Ungebetenes Opfer

Die Kommentatoren rätseln darüber, warum ein göttliches Feuer die Söhne Aharons verzehrte

Talmudisches

Wunder im Bordell

Wie Rabbi Meir seine Schwägerin rettete

von Yizhak Ahren  25.03.2022

Sommerzeit

Alles eine Stunde später

Wie sich die Umstellung der Uhren in der Nacht zum 27. März auf das jüdische religiöse Leben auswirkt

von Rabbiner Elischa Portnoy  25.03.2022

Nachruf

Fürst der Tora

Rabbiner Chaim Kanievsky sel. A. ist im Alter von 94 Jahren verstorben. Eine Würdigung

von Ayala Goldmann, Yizhak Ahren  24.03.2022

St. Gallen

Rabbiner Tovia Ben-Chorin ist tot

Der liberale Rabbiner amtierte in zahlreichen Gemeinden Europas und in Israel

 23.03.2022 Aktualisiert

Zaw

Lämmer, Stiere, Widder

Die Hebräer sollten jene Tierarten opfern, die von den Ägyptern als Götzen verehrt wurden

von Chajm Guski  18.03.2022

Talmudisches

Gehen mit Behinderung

Was unsere Weisen über körperliche Gebrechen lehren

von Rabbinerin Yael Deusel  18.03.2022

Einspruch

Wir sind Flüchtlinge

Rabbiner Raphael Evers erinnert angesichts des Ukraine-Krieges und des Purimfestes an moralische Verpflichtungen

von Rabbiner Raphael Evers  17.03.2022

Purim

Vom Tod zum Leben

Das fröhlichste aller jüdischen Feste gibt uns in schweren Zeiten Kraft und Hoffnung

von Rabbiner Avichai Apel  17.03.2022

Trunkenheit

»Ad Lo Jada«

Vollrausch als Gebot?

Über die Aufforderung, an Purim so viel Alkohol zu trinken, bis man Haman und Mordechai nicht mehr unterscheiden kann

von Rabbiner Raphael Evers  17.03.2022

Taanit Esther

Jüdische Gruppen rufen zu Fastentag für die Ukraine auf

Studierendenorganisation »Hillel« und israelische Oberrabbiner bekunden Solidarität


 15.03.2022

leerer Teller

Taanit Esther

Fasten für die Rettung

Warum am Tag vor Purim auf Essen und Trinken verzichtet wird – gerade heutzutage

von Dovid Gernetz  11.03.2022

Wajikra

Biblischer Bußgeldkatalog

Die Tora regelt genau, welches Opfer für welches Vergehen dargebracht werden muss

von Rabbiner Alexander Nachama  11.03.2022

Talmudisches

Purim – Fest des Verbergens

Über die Rolle der Masken in der Megilla

von Noemi Berger  11.03.2022

Halacha

Kann denn Denken Sünde sein?

Warum bestimmte Überlegungen und Spekulationen im Judentum tabu sind – solange sie nicht spontan erfolgen

von Yizhak Ahren  03.03.2022

Pandemie

Gesundheit bleibt Mizwa

Auch in Zukunft sind wir verpflichtet, uns selbst und die Mitmenschen vor Ansteckung zu schützen

von Stephan Probst  03.03.2022

Talmudisches

Frieden stiften

Was unsere Weisen über das Zusammenleben der Menschen lehren

von Rabbiner Jehoschua Ahrens  03.03.2022