Jahrgang 2010 Ausgabe 31

05.08.2010

Ausgabe 2010 / 31 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Unter Beschuss – von Susanne Knaul

Angriffe auf Aschkelon und Eilat, Feuergefecht im Norden

»Demokratie-TÜV« – von Katrin Richter

Kita-Erzieher auf Verfassungstreue geprüft

»Getroffene Hunde bellen« – von Katrin Richter

Manuela Schwesig über den neuen »Kita-Erlass« und rechtsextreme Erzieher

Verräterische Leerstelle – von Ralph Giordano

Vor 60 Jahren wurde die »Charta der deutschen Heimatvertriebenen« verkündet. Ein wegweisendes Dokument der Versöhnung? Nein, ein Paradebeispiel deutscher Verdrängungskünste

Zurück zur Realität – von Sabine Brandes

Israel hilft UN den Mittelmeerzwischenfall zu untersuchen – auch im eigenen Interesse

Unsere Promis – von Michael Wuliger

Chelsea Clinton kann Methodistin sein, solange sie will. Nach ihrer Heirat ist sie eine von uns

Hartz IV als Stigma – von Dalia Wissgott-Moneta

Gutscheine für Kultur und Sport helfen nicht – sie diskriminieren die Kinder

Recht und Gefühl – von Hannes Stein

Über ein muslimisches Kulturzentrum in New York

Israel

Happy im Heiligen Land – von Sabine Brandes

Gallup-Umfrage: Israelis gehören zu den glücklichsten Menschen der Welt

Barak übernimmt Verantwortung – von Sabine Brandes

Israelische Kommission beginnt mit Befragungen für UN-Untersuchung

Die Schönen und die Biester – von Gil Yaron

Junge Soldatinnen bringen straffällig gewordene Rekruten wieder auf den rechten Weg

Unerschrockene Urlauber – von Sabine Brandes

Trotz Raketenbeschuss normaler Betrieb in Eilat

Aus Liebe zum Land – von Rabbiner Jaron Engelmayer

Warum Zionismus und Religion zusammengehören

Mail aus Jerusalem – von Wladimir Struminski

Mathe, Mutterschaft und Methode

Jüdische Welt

»2 Israel 2 study Hebrew« – von Martin Krauss

Der NBA-Superstar Amar’e Stoudemire entdeckt sein Judentum

»Die Situation ist beängstigend« – von Philipp Peyman Engel

Alexey Karpov über die Hitzewelle und den gefährlichen Smog in Moskau

Sturmgewehr unterm Ehebett – von Lukas Dreifuss

Auch die jüdische Gemeinde diskutiert über Armeewaffen in Privathäusern

Angst in Malmö – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Sachschaden nach Explosion vor Synagoge

Raus aus Grosny – von Christian Jahn

Die Jewish Agency kümmert sich um eine traumatisierte Waise aus Tschetschenien

Abgelehnt und ausgegrenzt – von Ruth Ellen Gruber

Warum immer mehr nichtreligiöse Juden den Gemeinden den Rücken kehren

Unsere Woche

Süßes zum Schulbeginn – von Elke Wittich

Die Zuckertüte und ihr jüdischer Ursprung

Noch vier Wochen zur Smicha – von Olaf Glöckner

Ende August ordiniert Lauder zwei junge orthodoxe Rabbiner

Für alle offen – von Heike Linde-Lembke

Das Sidonie-Werner-Haus empfängt jüdische, christliche und muslimische Kinder

Weil’s nicht zum Leben reicht – von Philipp Peyman Engel

Rabbiner droht wegen Geldmangel Abschiebung

Mit eigenen Augen

Sonntagsschule besucht Auschwitz

Die Macher – von Christine Schmitt

Erfolgsrezepte: Mit welchen Geschäftsideen sich junge Gemeindemitglieder selbstständig machen

Mehr als nur Tanzen – von Christine Schmitt

Jachad: 20 Teilnehmer trainieren einmal wöchentlich – und bereiten nicht nur ihre Auftritte vor

M wie Mennschlichkeit – von Miryam Gümbel

Der Bildungsbereich im Gästehaus ist nach Max Mannheimer benannt

»Bleibt wachsam!« – von Max Mannheimer

Auszug aus der Rede Max Mannheimers

Tauziehen und Sackhüpfen – von Miryam Gümbel

Das IKG Jugendzentrum und die ZJD feiern den Sommer

Tickets in die alte Heimat – von Steffen Reichert

Elena Dranichnikova betreibt ein Reisebüro. Viele ihrer Kunden sind Zuwanderer

Kultur

Die Kunst des Abzockens – von Stephan Templ

An der Restitution »arisierter« Bilder verdienen Wiener Anwälte Millionen – zulasten der Erben

Später Einschnitt – von André Herzberg

Für die Brit Mila ist man nie zu alt: Ein 55-Jähriger berichtet

Ein kapitaler Kosmopolit – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Musik, Theater, Tanz: Der schwedische Millionär Robert Weil fördert mit viel Geld weltweit Kunst. Denn er glaubt daran, dass Kultur Grenzen überwindet. Ein Porträt

JüdInnen mit großem I – von Christoph Gutknecht

Über politisch korrekten Sprach-Unfug

Das versteckte Archiv – von Harald Loch

Eine Studie über Emanuel Ringelblum und die Gruppe Oyneg Schabbes im Warschauer Ghetto

Jüdisches Leben in Argentinien – von Hans-Ulrich Dillmann

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin

Vorbeugen statt Heilen – von Ingo Way

Forscher suchen nach Mitteln gegen die tödliche Immunschwäche – auch in Israel wird das Problem erkannt

Vordenker der Vernichtung – von Ludger Heid

Peter Fasel zeichnet ein Porträt des frühen Antisemiten Hartwig von Hundt-Radowsky

Kommando per Nase

Gelähmte können wieder kommunizieren

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Benis Welt – von Beni Frenkel

Fünf kühle Bier an einem heißen Sommertag

Religion

Alles hat seine Zeit – von Rabbiner Jaron Engelmayer

Jeder Monat hat seinen Charakter und ist für bestimmte Dinge besonders geeignet

Der Schlüssel zur Wahrheit – von Rabbiner Levi Brackman

Passen Glaube, Rationalität und Wissenschaft überhaupt zueinander?

Politik verdirbt den Appetit – von Chajm Guski

Was einem in der Synagoge alles passieren kann

Rabbiner Shaul Friberg – von Detlef David Kauschke

über Gräber, Gebete, Zaddikim und rote Bändchen

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
10°C
regenschauer
Frankfurt
6°C
regenschauer
Tel Aviv
15°C
heiter
New York
12°C
regen
Zitat der Woche
»Altjüdische Geldanlage-Strategie liegt
seit Jahrhunderten richtig.«
»Focus Online« rät zu einer »jahrhundertealten Anlage-Regel«,
die »immerwährende Gewinne« verspricht.