Jahrgang 2010 Ausgabe 19

12.05.2010

Ausgabe 2010 / 19 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

»Ich hätte einen öffentlichen Aufschrei erwartet!« – von Christian Böhme

Zentralratspräsidentin Charlotte Knobloch über den Anschlag in Worms, Hass auf Jüdisches und Israelkritik

Brandanschlag auf die Synagoge in Worms – von Martin Krauss und Katrin Richter

Rheinland-Pfalz erhöht Sicherheitsvorkehrungen / Bekennerschreiben verweist auf Nahostkonflikt

Aus dem Bollhaus – von Martin Krauss

Eine Evangelische Akademie lädt die Hamas zum Dialog

Der Richter und die Gehenkten – von Ulrich Sahm

Richard Goldstone hat in Südafrika Todesurteile verhängt

Mit innerer Kraft – von Michael Wolffsohn

Die neue europäisch-jüdische Lobbygruppe JCall kritisiert Israels Regierung. Steht das der Diaspora zu?

»Wir sind sehr empfindlich« – von Tobias Kühn

Rabbi Noam E. Marans über die Passionsspiele in Oberammergau und Antijudaismus

180 weiße Zeichen auf grauem Asphalt – von Nina Schulz

In Hamburg will das Graffiti-Projekt Fußnote* an Alltag und Schrecken im Nationalsozialismus erinnern

Die Freiheit der anderen – von Annette Lübbers

Denis Goldberg verbrachte 22 Jahre in den Gefängnissen des Apartheidregimes. Bis heute setzt sich der weiße Mitstreiter Nelson Mandelas für die Rechte der Schwarzen ein

Jetzt mal wieder reden – von Richard Herzinger

Richard Herzinger schaut dabei zu, wie sich das Nahost-Theater im Kreis dreht

Wahlen? Währung? Werte! – von Christian Böhme

Wenn es um deutsche Verantwortung geht, findet die Kanzlerin auch in der Krise die richtigen Worte

Staatsbankrott war gestern – von Pierre Heumann

Israel ist jetzt OECD-Mitglied, zu Recht

Wiener Schmarrn – von Ariel Muzicant

Warum ich das Mauthausen-Gedenken des österreichischen Parlaments boykottiert habe

Israel

Die Mischung macht's – von Sabine Brandes

Die Gourmet-Auszeichnung für Chefkoch Jonatan Roshfeld zeigt, dass Feinschmecker Israel entdecken

Dicker Fisch – von Sivan Wüstemann

Kiriat Jam setzt eine Million Dollar für das Auffinden des Fabelwesens aus

Mail aus Jerusalem – von Wladimir Struminski

Gezüchtet, gefeiert und geschieden

Jüdische Welt

Fremd im eigenen Land – von Lukas Dreifuss

Der Zürcher Roger Reiss erzählt Kurzgeschichten aus dem jüdischen Genf

Erde statt Asche – von Sue Fishkoff

Immer mehr Menschen lassen sich nach dem Tod verbrennen. Rabbiner versuchen, diesem Trend entgegenzusteuern

Der Enkel des ersten Mohels – von Hans-Ulrich Dillmann

Luis Liberman tritt sein Amt als Vizepräsident des lateinamerikanisches Landes an

ABBAs Kinder – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Schweden siegt beim Gesangsfestival

Beten in Rivardale – von Hannes Stein

Zu Fuß durch jüdische New York

Unsere Woche

Arm im Alter – von Karin Vogelsberg

Die Gemeinden helfen ihren Senioren, doch die Kassen sind leer

»Wir wollen unsere Offenheit zeigen« – von Heide Sobotka

Ein Gespräch mit Edna Brocke über das neue Konzept der Alten Synagoge Essen

Schwere Geschichten für kleine Leute – von Angelika Calmez

Eine junge Lehrerin entwickelt ein Konzept zur Vermittlung der Schoa an Grundschulen

Juden, Christen und Muslime willkommen – von Wolfgang Glombik

Die Gemeinde will im August einen interreligiösen Kindergarten eröffnen und sucht noch Mitarbeiter

Mickey-Maus-Kippa und Pop – von Danijel Majic

WIZO-Basar unterstützt Einrichtung für gefährdete Frauen in Eilat

Jakov der Held – von Olaf Glöckner

Russisch- jüdische Veteranen feiern den 65. Jahrestag des Kriegsendes

Einmal mit den Bayern kicken – von Miryam Gümbel

Maccabi weiht zum Saisonauftakt seinen Kurt-Landauer-Fußballplatz ein

»Ich habe Feuer gefangen« – von Matilda Jordanova-Duda

Felix Jankelewitch lernt jeden Tag Tora und entdeckt die Liebe zur Digitalfotografie

Wiedersehen mit Berlin – von Detlef David Kauschke

Der ehemalige Dissident besucht erstmals als Chef der Jewish Agency die deutsche Hauptstadt

Geschichte aus erster oder zweiter Hand – von Miryam Gümbel

Wie lässt sich das Grauen der Schoa vermitteln, wenn die Zeitzeugen nicht mehr leben?

Kultur

»Große Ideen machen verklemmt« – von Philipp Peyman Engel

Der Schriftsteller Robert Menasse über Humor, Sex und verlorene 68er-Illusionen

Das nackte Elend – von Rudij Bergmann

Mut zur Hässlichkeit: Lucian Freud im Pariser Centre Pompidou

Die Chemie stimmt – von Elke Wittich

George Rosenkranz ist der unbekannte Vater der hormonellen Verhütung

Eine Liebe in Klagenfurt – von Harald Loch

Ingeborg Bachmanns Briefwechsel mit dem jüdischen Soldaten Jack Hamesh

Skateboards und Uzis – von Melanie Feuerbacher

Fotos von Daniel Josefsohn in Hamburg

Dem Staat zu Diensten – von Ludger Heid

Der Historiker Peter Poguntke untersucht die Rolle des Deutschen Roten Kreuzes in der Nazizeit

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Benis Welt – von Beni Frenkel

Masel Tov! Endlich aus den Pampers raus

Religion

Ein folgenreicher Schritt – von Rabbiner David Goldberg

Am Feiertag wird die Geschichte von Ruth und ihrer Konversion gelesen

Nicht ohne meine Mutter – von Tobias Jona Simon

Warum beim Aufruf zur Tora die Namen beider Elternteile genannt werden sollten

Speck in der Suppe – von Chajm Guski

Was einem in der Synagoge alles passieren kann

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
10°C
regenschauer
Frankfurt
6°C
regenschauer
Tel Aviv
15°C
heiter
New York
12°C
regen
Zitat der Woche
»Altjüdische Geldanlage-Strategie liegt
seit Jahrhunderten richtig.«
»Focus Online« rät zu einer »jahrhundertealten Anlage-Regel«,
die »immerwährende Gewinne« verspricht.