Jahrgang 2010 Ausgabe 10

11.03.2010

Ausgabe 2010 / 10 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Hin und Web – von David Harnasch

Wie das Internet die jüdische Welt verändert

Sinn fürs Machbare – von Christian Böhme

Christian Böhme sucht mutige Politiker im Nahen Osten

Sie ist so frei – von Alexia Weiss

Rechtsaußen: Die FPÖ-Politikerin Barbara Rosenkranz

Islamkonferenz wird fortgesetzt – von Martin Krauss und Katrin Richter

Zehn Muslime von Innenminister de Maizière ins Gremium berufen

»Wir haben die Kontrolle verloren« – von Heide Sobotka

Rabbiner Henry Brandt über ethische Maßstäbe, Profite und Werteverlust

»Der größte Tag in meinem Schiedsrichterleben« – von Torsten Haselbauer

Abraham Klein über das erste deutsch-israelische Spiel, jüdische Proteste, Weltmeisterschaften und Günter Netzer

Irak wählt die Demokratie – von Katrin Richter

Die Bevölkerung stimmt ab und trotz dem Terror

Was für eine Gaudi – von Philipp Peyman Engel

Auch Satire hat Grenzen – moralische

Stalin, der Sieg und die Moral – von Grigori Lagodinsky

Der sowjetische Diktator verdient keine Ehrungen

Israel

Ärger im Garten des Königs – von Gil Yaron

Stadtverwaltung und Palästinenser streiten um die Pläne für den »Gan Hamelech«. Ein Ortstermin

»Ich habe die Aufgabe gerne übernommen« – von Torsten Haselbauer

Bundesliga-Schiedsrichter Manuel Gräfe über seinen Einsatz in Israel, Sportpolitik und eine rote Karte

Victorias Scheitel – von Lea Hampel

Viele orthodoxe Frauen folgen der Tradition – und den Trends

»Reisende aus Deutschland werden immer wichtiger«

Israels Tourismusminister rechnet mit steigenden Besucherzahlen

Der besondere Kick – von Torsten Haselbauer

1969 spielte erstmals ein deutscher Fußballklub in Israel. Nun gibt es einen Film über dieses historische Match

Mail aus Jerusalem – von Wladimir Struminski

Pegel, Pille und Protest

Jüdische Welt

Genossen unter Eid – von Peter Bollag

Wehrdienst zu leisten, ist auch für die meisten Juden eine Selbstverständlichkeit

Geborstene Wände, gerettete Tora – von Hans-Ulrich Dillmann

Das schwere Erdbeben hat auch zwei Synagogen und Gemeindezentren zerstört

Die große Unbekannte – von Anna Rudnitskaya

Wie viele Juden leben in Putins Imperium? Schätzungen gehen weit auseinander

»Humanität ist unteilbar« – von Sabine Pamperrien

David Matas über NS-Verbrechen, Menschenrechte und Organhandel in China

Das schneidet ein – von Tobias Kühn

Ein Gericht verurteilt Eltern, ihrem Säugling Schmerzensgeld für die Brit Mila zu zahlen

Brasiliens Bücherwart – von Carl D. Goerdeler

Zum Tod von José Ephim Mindlin

Unsere Woche

E-Mail für Oma – von Elke Wittich

Senioren, Gemeinden, Wohlfahrtsverbände – keiner kann mehr ohne

Mit Maß bauen – von Alois Knoller

Der Architekt Daniel Libeskind erhält die Buber-Rosenzweig-Medaille

»Was haben wir falsch gemacht?« – von Teresa Stelzer

Vor allem ältere Zuwanderer finden nicht in die Gemeinden – ein Seminar

Wie wird die Mikrowelle koscher? – von Jan Popp-Sewing

470 Teilnehmer jeden Alters diskutieren beim Lerntag Fragen des jüdischen und politischen Alltags

»Ich will endlich arbeiten« – von Philipp Peyman Engel

Tamilla Mahkamova studiert Wirtschaftspsychologie und setzt auf Veränderung

Zehn aus 613 – von Miryam Gümbel

Religionspädagoge Daniel Krochmalnik über die Aktualität der biblischen Gebote

In Halle 23 scheint die Sonne – von Detlef David Kauschke und Christine Schmitt

Israelische und jüdische Fremdenverkehrsexperten treffen sich auf der ITB

Ball der Sportler – von Brigitte Jähnigen

Makkabi feiert mit 250 Gästen Purim

Das Kinder- und Jugendtheater Lo-Minor wird fünf – von Marina Maisel

Die Schauspielgruppen der Israelitischen Kultusgemeinde feiern den Geburtstag mit einer besonderen Aufführung

Kultur

Leben und Sterben in Jaffa – von Jörg Taszman

Mit den Regisseuren von »Ajami« an den Drehorten ihres Films

Ton, Steine, Erben – von Rafael Seligmann

Warum Israel die Gräber in Hebron und Bethlehem als jüdisches Kulturgut beansprucht

Der Vorspieler – von Philipp Peyman Engel

Der Geiger Eugene Drucker hat einen Roman über Schuld und die Liebe zur Musik geschrieben

Liebes Glück – von Philipp Peyman Engel

Die Frau an seiner Seite: Teofila Reich-Ranicki zum 90. Geburtstag

Alternativer Rock – von Jonathan Scheiner

Botanica kommen nach Deutschland

Gefangen im Netz – von Ingo Way

Israelische Psychiater warnen vor Online-Sucht – doch das Konzept ist wissenschaftlich umstritten

Seitenweise Meinung – von Anjana Shrivastava

In den USA ist jetzt erstmals die Jewish Review of Books erschienen – sie soll ein jüdisches Intellektuellen-Forum werden

Benis Welt – von Beni Frenkel

Wenn Heilige an Wert verlieren

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Netztreue Anarchisten – von Chajm Guski

Ultraorthodoxe Internetnutzer widersetzen sich den Verboten ihrer Rabbiner

Alles ist erleuchtet – von Rabbiner Salomon Almekias-Siegl

Der Bau der Stiftshütte symbolisiert die Erschaffung der Welt

24 Stunden Schabbesschlaf – von Margalit Berger

Was einem in der Synagoge alles passieren kann

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
7°C
regen
Frankfurt
10°C
wolkig
Tel Aviv
14°C
heiter
New York
6°C
heiter
Zitat der Woche
»Teil der Verschwörung der Zionisten«
Irans Religionsführer Ajatollah Ali Chamenei erklärt, welchen
Ursprung Frauenrechte in den westlichen Gesellschaften haben.