Jahrgang 2010 Ausgabe 07

18.02.2010

Ausgabe 2010 / 07 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Gemeinsam schultern – von Rabbinerin Gesa Ederberg

Gesundheitsreform und Hartz IV: Warum unsere Gesellschaft nicht ohne Solidarität auskommt

Weg mit Kölns Klagemauer! – von Tobias Kaufmann

Tobias Kaufmann wartet vergeblich auf Intoleranz am Rhein

Im Alleingang? – von Pierre Heumann

Israel und ein möglicher Militärschlag gegen Teheran

Bericht aus Jerusalem – von Eva C. Schweitzer

Ist der Israel-Korrespondent der New York Times parteiisch?

Klassenkämpfer am Ende der Welt – von Maxi Leinkauf

Samuel Zaoui lehrt an einer Schule im Pariser Vorort Seine-Saint-Denis. Die Kinder sind überwiegend Muslime und brauchen vor allem eins: Zukunft

Zum Wissen konvertiert – von Caroline Fetscher

Muslimische und nicht muslimische Kritiker des Islam sind umstritten. Manch einer grenzt sie sogar als »Hassprediger« aus, obwohl sie die Werte des Westens verteidigen

Orient, öffne dich! – von Sabine Brandes

Warum ein Sexskandal der palästinensischen Gesellschaft zu mehr Offenheit verhilft

Tod und Spiele – von Martin Krauss

Olympia muss abgebrochen werden, wenn wie in München 1972 Menschen sterben

Dresden leuchtet – von Katrin Richter

Deutschland braucht mehr Menschenketten gegen Rechts

»Das spricht viele Leser an« – von Christian Böhme

Giovanni di Lorenzo über deutsche Medien, Judentum und Stereotype

Israel

Alle sollen die Wahl haben – von Sabine Brandes

»Israel Beiteinu« will mehr als 700.000 Auslands-Israelis an die Urne bitten

Die Tigertomaten kommen – von Elke Wittich

Israelische Obst- und Gemüseerzeuger präsentieren auf deutschen Fachmessen neue Produkte

Israel will Klinsmann – von Torsten Haselbauer

Der Verband sucht einen Trainer

Jüdische Welt

Facebook.ru – von Christian Jahn

Jewrnal möchte ein Forum für alle russischsprachigen Juden sein

Attacke nach Schabbat-Ausgang – von Tobias Kühn

Medien spekulieren, ob der Terroranschlag auf ein Touristen-Café in Pune das Chabad-Zentrum treffen sollte

Ein bisschen mitgewonnen – von Martin Krauss

Der Israeli Daniel Kuzmin coacht seine Frau zum Biathlon-Sieg

Heilen, wo die Trauer wohnt – von Hannah Miska

Der Arzt Howard Goldenberg arbeitet jedes Jahr einige Wochen in Aborigine-Gemeinden

Die älteste Eidgenössin ist tot – von Peter Bollag

Rosa Rein stirbt kurz vor ihrem 113. Geburtstag in Lugano

Unsere Woche

Polizeihubschrauber und Gebete – von Karin Vogelsberg

Dresdner Gemeinde reiht sich ein in die Menschenkette gegen Rechts

»Es brennt in ganz Thüringen« – von Heide Sobotka

Wolfgang Nossen über den Kampf gegen Rechts und die Angst der CDU vor den Linken

Die alte Frau und die Rapper – von Elke Wittich

Die 86-jährige Esther Bejarano singt mit einer Kölner Band gegen Rassismus

Vorwurf: Untreue – von Heide Sobotka

Staatsanwalt ermittelt gegen Gemeindevorstand – berechtigter Vorwurf oder ein neuer Schachzug der Konkurrenz?

Schlomo gibt den Ton an – von Alice Lanzke

Ein Israeli wollte weg von der Armee und landete beim Offenen Kanal

Eine Straße zum 90. Geburtstag – von Miryam Gümbel

Die Israelitische Kultusgemeinde feiert den Zeitzeugen und Aufklärer Max Mannheimer

Zedaka kommt in jedes Haus – von Matthias Dohmen

Wohlfahrtsverein bietet seit zehn Jahren professionelle Hilfe an

14 Tage, 16 Veranstalter – von Heide Sobotka

Chemnitz lädt zu den jüdischen Kulturtagen ein

Exzesse wären vermeidbar – von Annette Wollenhaupt

Joachim Goldberg berät Banker und Anleger an der Frankfurter Börse

Ein eigener Verein für die Zukunft – von Detlef David Kauschke

»Atid« will die deutsch-israelischen Beziehungen stärken und zu einem Treffpunkt in Berlin werden

Architektenpreis für KZ-Besucherzentrum – von Miryam Gümbel

Die Jury lobt den unprätentiösen, aber sensiblen Charakter des Pavillions

Kultur

»Zu Recht im Giftschrank« – von Rüdiger Suchsland

Regisseur Oskar Roehler über seine filmische Auseinandersetzung mit Veit Harlans »Jud Süß«

Bis die Vitrinen platzen – von Thomas Lackmann

Die Zahl wächst, die Größe auch – was bleibt ist die Frage nach den Konzepten

Kommt, lasst uns alle Juden sein – von Christian Böhme

Holocaust, Konfetti und Vorhäute: Oliver Polaks neue Show »Jud süß-sauer« im Berliner Quatsch Comedy Club

Alla Pugacheva in Concert – von Irina Leytus

Russland Showstar kommt nach Deutschland

E-Werk Autobahn – von Ralf Balke

Ein Start-Up aus Israel erzeugt Strom aus dem Asphalt

Visionär mit Bodenhaftung – von Ingo Way

Zum Tod von Bernard Lander, dem Gründer des Touro-College

Ayalas Welt – von Ayala Goldmann

Von chinesischen Filmen und jüdischen Taliban

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Das beschnittene Recht – von Mark Swatek-Evenstein

Dürfen Eltern ihre Söhne beschneiden lassen – oder verstossen sie damit gegen das Strafgesetzbuch

Doping für die Seele – von Rabbiner Tom Kucera

Evolutionsforscher beweisen, dass der Mensch für gute Taten belohnt wird

Ein Kantor wie ein Rabe – von Chajm Guski

Was einem in der Synagoge alles passieren kann

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
11°C
regenschauer
Frankfurt
12°C
regen
Tel Aviv
13°C
wolkig
New York
3°C
heiter
Zitat der Woche
»Ich trete in Israel auf. Wegen BDS.«
Der australische Musiker Nick Cave begründet, warum er trotz Drohungen
etlicher Israelboykotteure in Tel Aviv ein Konzert gab.