Jahrgang 2010 Ausgabe 06

11.02.2010

Ausgabe 2010 / 06 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Dresden, 13. Februar – von Philipp Gessler

Philipp Gessler freut sich, wenn engagierte Bürger auf die Straße gehen

Generationswechsel

Präsidentin Charlotte Knobloch verzichtet auf erneute Kandidatur im November

»Meinungen indizieren wir nicht« – von Martin Krauss

Elke Monssen-Engberding über Jugendschutz und eine Nazi-CD

»Wir dürfen kein Diebesgut kaufen« – von Detlef David Kauschke

Rabbiner Avichai Apel über Steuersünder-CDs und illegale Daten

Tausendundein Märchen – von Christian Böhme

Der Westen bestaunt die bühnenreife Vorstellung der Machthaber in Teheran

Möchtegernopfer – von Ingo Way

Ein Jesuitenpater und sein gefährliches Täter-Opfer-Bild

Sein Krampf – von Martin Krauss

Adolf Hitlers Machwerkt sollte weder zensiert noch kommentiert werden

Israel

Dabeisein ist alles – von Martin Krauss

Israel ist nur mit einem kleinen Team in Vancouver vertreten – und ohne seine Eiskunstlaufmeisterin

Umstrittene Helfer – von Sabine Brandes

Israel erhebt Vorwürfe gegen verschiedene Nichtregierungsorganisationen

Die letzte Bieterrunde – von Sabine Brandes

Israelischer Konzern will »Ratiopharm« kaufen

Jüdische Welt

Das große Geld – von Lukas Dreifuss

Was Juden in Zürich vom deutschen Steuerdaten-Deal halten

Kopf einziehen – von Philipp Gessler

Die jüdische Gemeinde ist wohlgelitten – wenn sie still bleibt

Mein Herz gehört mir – von Alexia Weiss

Die Wiener Chewra Kaddischa ermuntert Juden, sich gegen Organentnahmen zu verwehren

Viva Sefarad! – von Uwe Scheele

Mehrere Einwanderungswellen haben das Gesicht der jüdischen Gemeinde verändert

Ready, steady, go! – von Gerd Braune

Die jüdische Gemeinde im kanadischen Vancouver fiebert den Winterspielen entgegen

Unsere Woche

Zuverlässig und kreativ – von Teresa Stelzer

Welchen Ansprüchen Jugendleiter heute genügen müssen

Märchenstunde – von Danijel Majic

Die WIZO-Gruppe geht beim Fundraising neue Wege

Schöne neue Welt – von Heide Sobotka

Eindrücke von der Eröffnung des neuen Gemeindezentrums

»Ich hatte genug von Moskau« – von Irina Leytus

Elena Klyuchareva war früher Ballerina. Heute führt sie in Dresden Theaterregie

»Zur Stadt hin geöffnet« – von Heide Sobotka

Was die Gäste zum Neubau sagen

Glaube und Geschäftsordnung – von Christine Schmitt

Wie jüdisch muss ein Mitglied leben, um die Gemeinde vertreten zu können?

Ein Anruf an Schabbat – von Miryam Gümbel

Vor vierzig Jahren verübten Unbekannte einen Brandanschlag auf das Gemeindehaus

Suchmaschine aus Papier – von Brigitte Jähnigen

Stadt übergibt Findbuch zur Recherche nach jüdischen Ahnen der Gemeinde

Amtshilfe beim Moscheebau – von Peter Bollag

Lörracher Gemeinde bietet Rat und Tat

Kultur

Von Bären und Menschen – von Ayala Goldmann

Die 60. Berlinale zeigt Jüdisches in allen Variationen

Stimme der Sprachlosen – von Sigrid Brinkmann

Poetin der israelischen Unterschicht: Eine Begegnung mit Sara Shilo

Die 230.000-Euro-Frage – von Michael Wuliger

Kultur in Zeiten der Krise: Das Jüdische Filmfestival Berlin in finanziellen Nöten

Die Schönheit des Kopfes – von Ingo Way

Mit Ruth C. Cohn starb eine der einflussreichsten Therapeutinnen des vergangenen Jahrhunderts

»Die blöde Sache mit dem Holocaust« – von Christian Böhme und Detlef David Kauschke

Oliver Polak über Unterhaltung mit Botschaft, Grenzen des Geschmacks, Judesein in Deutschland und Schokotorten

Alte jüdische Postkarten – von Michael Wuliger

Eine Ausstellung im Berliner Kleisthaus

Godot lässt grüßen – von Thomas Meyer

Suhrkamp verschiebt schon wieder den Briefwechsel Hanna Arendt/Gershom Scholem

Umschlagplatz des Wissens – von Blanka Weber

Eine Ausstellung widmet sich dem Judentum in der Neuzeit

Benis Welt – von Beni Frenkel

Warum mancher Hauptgewinn doch eine Niete ist

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Ja, nein, vielleicht – von Rabbiner Avrohom Yitzchok Radbil

Was können wir tun, wenn die Wahl zu einer echten Qual wird?

Das andere bin ich – von Marcus Schroll

Der Schabbat hält den Menschen dazu an, auf seinen Nächsten zu blicken

Geteert und gefedert – von Margalit Berger

Was einem in der Synagoge alles passieren kann

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
10°C
regenschauer
Frankfurt
6°C
regenschauer
Tel Aviv
15°C
heiter
New York
12°C
regen
Zitat der Woche
»Altjüdische Geldanlage-Strategie liegt
seit Jahrhunderten richtig.«
»Focus Online« rät zu einer »jahrhundertealten Anlage-Regel«,
die »immerwährende Gewinne« verspricht.