Weimar

Steinmeier und Ramelow erinnern an Befreiung des KZs Buchenwald

Gedenken im ehemaligen NS-Konzentrationslager Buchenwald Foto: dpa

Zum 76. Jahrestag werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) heute (11 Uhr) an die Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora erinnern.

Steinmeier soll bei der Veranstaltung im Deutschen Nationaltheater in Weimar die Gedenkrede halten und auch an der anschließenden Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Buchenwald teilnehmen - ebenso Überlebende des Konzentrationslagers.

Im KZ Buchenwald hielten die Nationalsozialisten zwischen 1937 und 1945 nach Schätzungen insgesamt mehr als eine Viertelmillion Menschen gefangen. 56 000 von ihnen, zumeist Juden, starben während der Haft an den schrecklichen Bedingungen oder wurden von der SS getötet. Am 11. April 1945 wurde das Lager durch US-Truppen befreit.

Die Gedenkfeier kann wegen der Corona-Pandemie nur per Livestream im Internet verfolgt werden. Den ganzen Tag soll es viele weitere Online-Angebote geben. Im vergangenen Jahr fiel das große Gedenken zum 75. Jahrestag der Befreiung wegen Corona komplett aus. dpa

Perspektive

Missverständnis auf mehreren Ebenen

Droht eine Einschränkung der Kunstfreiheit? Unser Autor analysiert die Debatte über Antisemitismus und Kultur

von Samuel Salzborn  03.12.2022

Haushalt

Widerstand aus Bundesländern gegen Härtefallfonds

Bund und Länder streiten über Finanzierung der Hilfen für jüdische Kontingentflüchtlinge

 03.12.2022

Schleswig-Holstein

Beauftragter für Antisemitismus in der Kritik

Gerhard Ulrich wird vorgeworfen, in der Vergangenheit einseitig gegen Israel Stellung bezogen zu haben

von Joshua Schultheis  02.12.2022

Karlsruhe

Bundesanwaltschaft ermittelt zu Synagogen-Anschlägen

Details zu Hintergründen noch nicht benannt – »Bedrohungslage« gegen Zentralratspräsident Josef Schuster

 03.12.2022 Aktualisiert

Sachsen

»Als Richter nicht mehr tragbar«

Urteil des Leipziger Dienstgerichts zu dem als rechtsextrem eingestuften früheren AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier

 02.12.2022

New York

UN-Vollversammlung für »Nakba«-Gedenkfeier

Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen bezeichnete den Beschluss als »beschämend«

 01.12.2022

Nordrhein-Westfalen

Polizeipräsenz vor jüdischen Einrichtungen erhöht

Innenministerium: »Aufgrund der Gesamtentwicklung« Schutzmaßnahmen »landesweit angepasst«

 01.12.2022

Einspruch

Teil der Erinnerungskultur

Alexander Friedman sieht Putins Krieg gegen die Ukraine als Fortsetzung des Holodomor

von Alexander Friedman  01.12.2022

RIAS Sachsen-Anhalt

Meldestelle dokumentiert antisemitische Vorfälle

Arbeit der Einrichtung im Beisein von Ministerpräsident Reiner Haseloff der Öffentlichkeit vorgestellt

 30.11.2022