Israel

Kurz gemeldet

Soldaten und Sicherheitskräfte im Einsatz: Das Militär hatte vergeblich versucht, die Drohne aus Syrien abzuschießen. Foto: Flash 90

Drohne
Eine Drohne aus dem benachbarten Syrien ist am Sonntag in den israelischen Luftraum eingedrungen. Das Militär versuchte vergeblich, das unbemannte Flugzeug abzuschießen. Die Drohne flog vier Kilometer über israelischem Gebiet, bevor sie nach Syrien zurückkehrte. Es ist noch nicht klar, um welchen Typ es sich handelt. Bei den Abschussversuchen wurde ein Mädchen im Kibbuz Ayelet Haschachar durch herunterfallende Schrapnelle verletzt. 2014 war bereits ein Flugobjekt dieser Art, die gewöhnlich für strategische Luftaufnahmen benutzt werden, aus dem Libanon in Israel eingedrungen. Damals hatte die IDF es geschafft, es über dem Meer abzuschießen.

Granate

Zwei israelische Soldaten sind bei der Explosion einer Granate getötet worden. Drei weitere wurden mittelschwer beziehungsweise leicht verletzt. Husam Tafash (24) und Shlomo Rindenow (20) waren am Sonntag in einer Jeep-Patrouille in den Golanhöhen unterwegs. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass es sich um einen Unfall gehandelt habe. Doch die Armee untersucht den Vorfall. Tafash stammt aus dem Drusendorf Beit Jann. Rindenow, der im Kibbuz Sde Yoav lebte, war als sogenannter »Lone Soldier« aus New Jersey nach Israel gekommen.

Erfolg
Ein mutmaßlicher Terroranschlag ist am Sonntag von einem Sicherheitsmann in Jerusalem erfolgreich vereitelt worden. Der Angestellte der Straßenbahn sah einen jungen Palästinenser mit einer »verdächtig aussehenden Tasche« und stoppte ihn, bevor er in die Bahn steigen konnte. Er forderte, in die Tasche sehen zu dürfen, und fand – wie die Polizei später angab – mehrere Rohrbomben darin. Der 20-Jährige wurde festgenommen. Der Vorfall ereignete sich an der belebtesten Kreuzung der Stadt, zwischen den Straßen King George und Jaffa.

Nachrichten

Einspruch, Einkauf, Unglück

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  03.12.2021

Omikron-Variante

Israel stellt Handy-Überwachung von Infizierten ein

Abhängig von den Zahlen werde die Maßnahme zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Erwägung gezogen

 03.12.2021

Israel

Naftali Bennett allein zu Hause

Israels Regierungschef steht in der Kritik, weil seine Familie trotz der Omikron-Ausbreitung ins Ausland verreist

von Michael Thaidigsmann  02.12.2021

Israel

»Know-how mit der Welt teilen«

Die Regierung in Jerusalem öffnet einen Twitter-Account für Informationen zur Pandemie

von Sabine Brandes  01.12.2021

Israel

»Miss Universe«-Wettbewerb soll trotz Corona stattfinden

Organisatoren halten trotz der Omikron-Variante an Austragung in Eilat fest

von Sabine Brandes  01.12.2021

Entwicklung

Tel Aviv ist die teuerste Stadt weltweit

Economist-Ranking: Die israelische Stadt löst sogar die französische Hauptstadt Paris ab

von Christoph Meyer  01.12.2021

Deutsche Sprache, deutsches Bier: Im Liebling-Haus in Tel Aviv wurde alles gekostet.

Trend

Germanit ist kein Tabu mehr

Deutschlernen ist in Israel stark im Kommen, als Fremdsprache wird es an Schulen angeboten

von Sabine Brandes  30.11.2021

Antisemitismus

Squash-Weltverband zieht Konsequenzen aus Israel-Boykott Malaysias

Weltmeisterschaft in Kuala Lumpur wegen verweigerter Visa abgesagt

 30.11.2021

Pandemie

Israelischer Experte: Einschätzungen zu Omikron verfrüht

Chefs von Pfizer und Moderna äußern sich indes skeptisch zur Wirksamkeit der Impfstoffe

 30.11.2021