Gemeindetag 2016

Es kann losgehen

Die Ersten: Familie Botmann aus Trier hat schon am Donnerstagvormittag im Hotel eingecheckt. Foto: Gregor Zielke

Arik, Alina, Tali und Noa Botmann checken als erste Familie für den Gemeindetag 2016 in Berlin ein. Die Botmanns kommen aus Trier und wollen noch am Donnerstag an den Ausflügen teilnehmen.

Die beiden sieben- und elfjährigen Mädchen Noa und Tali werden am Kinderprogramm teilnehmen und freuen sich schon. Die Eltern gehen getrennte Wege. Während Arik Botmann sich das Technikmuseum anschauen möchte, lässt sich seine Frau Alina durch das Berliner Botschaftsviertel führen.

workshops Bei den Workshops interessiert sich Mutter Alina für den Workshop »Terror in Tel Aviv, Brüssel, Paris – Wie verändert der Terror unsere Gesellschaften?«. Arik hat sich mehrere Termine zum Thema muslimische Verbände, jüdisch-muslimischer Dialog, Herausforderungen und Perspektiven aus jüdischer Sicht vorgemerkt.

Am Freitag werden die beiden wieder zu verschiedenen Ausflügen aufbrechen, Arik möchte sich noch das Gelände der Topographie des Terrors zeigen lassen. Alina Botmann interessiert sich für »Jüdische Frauen in Berlin«. Zunächst müssen sie aber ihre Koffer abgeben, damit sie auch rechtzeitig zu den Bussen kommen, die vor dem Hotel auf sie warten. ja

Thüringen

Von Arnstadt bis Walldorf

Eine Ausstellung erzählt im Themenjahr »900 Jahre jüdisches Leben« die Geschichte von Synagogen an 32 Orten

von Blanka Weber  19.01.2022

Hamburg

Neuer Standort für NS-Dokumentationszentrum

Der Neubau an der Ericusbrücke soll im Jahr 2026 eröffnet werden

 18.01.2022

Porträt der Woche

»Zu 100 Prozent mein Ding«

Daniel Stern ist Stand-up-Comedian und entdeckte sein Talent in Berlin

von Helmut Kuhn  17.01.2022

Berlin

Nelly Sachs’ Apfelbaum

Zum Neujahr der Bäume geht es im Jüdischen Garten in Marzahn um Kultur und Naturschutz

von Christine Schmitt  16.01.2022

Interview

»Die Bedeutung des Waldes kennenlernen«

Johannes Guagnin vom JNF-KKL über den Feiertag, Nachhaltigkeit und Bedeutungswandel

von Katrin Richter  16.01.2022

Trauer

»Danke, Trude!«

Salomon Korn erinnert sich an die verstorbene Zeitzeugin Trude Simonsohn

von Salomon Korn  13.01.2022

Kampagne

Appell an die Zivilcourage

Mit Plakaten, auf öffentlichen Displays und in der U-Bahn will der Senat für Antisemitismus im Alltag sensibilisieren

von Joshua Schultheis  13.01.2022

Bad Segeberg

»Sehr bedenklicher Zwischenfall«

Unbekannter versuchte am 31. Dezember, den Zaun zur Gemeinde zu überwinden

von Heike Linde-Lembke  13.01.2022

Gemeindecoaching

Mut zur Veränderung

Das Beratungsprogramm des Zentralrats der Juden geht in die zweite Runde - und stößt auf reges Interesse

von Heide Sobotka  13.01.2022