Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Platz 14 auf der Tennisweltrangliste: Diego Schwartzman Foto: imago images/LaPresse

Diego Schwartzman ist bei den Australian Open als erster Top-Ten-Spieler ausgeschieden. Der Halbfinalist der French Open des vergangenen Jahres verlor am Freitag in Melbourne gegen den russischen Qualifikanten Aslan Karazew klar mit 3:6, 3:6, 3:6. Der 27 Jahre alte Karazew benötigte nur 1:52 Stunden für seinen Erfolg. (dpa)

Daniel HopeFoto: imago images/CTK Photo

Daniel Hope ist mittlerweile froh, in Berlin zu sein. Anfangs fiel es ihm schwer, in die Stadt zu kommen, die seine Großeltern auf der Flucht vor den Nazis verlassen mussten. »Inzwischen habe ich mehr als meinen Frieden damit gemacht«, erzählte der Stargeiger der rbb-Abendschau. »Ich freue mich, zurück zu sein und dass ich eine Familie hier gegründet habe.« Hope hat im Lockdown nicht nur jungen Künstlerinnen und Künstlern mit seinem Format »Hope@Home« geholfen, sondern sich auch mit der Geschichte seiner Familie beschäftigt.

Jason Alexander Foto: imago/APress

Jason Alexander hatte einen Cameo-Auftritt in einem Werbespot zum Superbowl. Und zwar als Hoodie. Der Seinfeld-Schauspieler warb nämlich in einer Reklame für einen Waschpulver-Hersteller – mit seinem Gesicht auf einem Kapuzenpulli in Beige-Rosa. »Nun, endlich habe ich es geschafft«, postete Alexander auf seinem Instagram-Account. Auch andere Kollegen wie Amy Schumer oder Drake hatten Auftritte in den beliebten Spots zum Football-Ereignis des Jahres – aber Jason Alexanders war der witzigste.

Mayim BialikFoto: imago images / Starface

Mayim Bialik backt Rugelach. Und zwar nicht an irgendeinem Tag, sondern am 14. Februar, dem Tag der Verliebten und der Blumenläden. Zusammen mit der amerikanischen Organisation »Tzedek America« wird die Schauspielerin die kleinen gefüllten Röllchen für einen guten Zweck zubereiten, sodass Verliebte an diesem Tag nicht allein sein müssen. Wie sie auf Instagram ankündigte, soll es auch einen Dating-Experten geben und ein bisschen Comedy. Dann kann ja fast nichts mehr schiefgehen.

Jeff WilbuschFoto: imago/PA Images

Jeff Wilbusch ist in der Kategorie »Best Actor in a Supporting Role in a Miniseries« für einen Satellite Award nominiert worden. Darüber freut sich der Unorthodox-Schauspieler gerade zu Recht auf seinem Instagram-Account. Und auch seine Serien-Kollegin Shira Haas hat gute Nachrichten, denn sie ist in der Kategorie »Best Actress in a Miniseries« nominiert.

Sehen!

»Talmid«

Eine Ausstellung in Berlin erzählt von der siebenmonatigen Orientreise des jüdischen Gelehrten Ignaz Goldziher

von Sophie Albers Ben Chamo  30.11.2021

Digitalwirtschaft

Bunte Blumen und Einhörner

Vor 25 Jahren brachten vier junge Israelis den Chatdienst ICQ an den Start. Wie steht es heute um die Start-ups?

von Ralf Balke  30.11.2021

Interview

»Die analogen Schätze gehoben«

Noa Regev über das israelische Filmarchiv in Jerusalem und seine Online-Nutzung weltweit

von Ayala Goldmann  29.11.2021

Nachruf

Trauer um Theater-Legende Stephen Sondheim

In seiner jahrzehntelangen Karriere gewann der jüdische Autor alle renommierten US-Preise

von Christina Horsten  28.11.2021

Zahl der Woche

164 v.d.Z.

Fun Facts und Wissenswertes

 27.11.2021

Israel

»Greifbare Beweise«

Archäologen entdecken eine antike Festungsanlage. Der Fund könnte die Chanukka-Geschichte belegen

von Jérôme Lombard  27.11.2021

Roman

Dicht und eloquent

Mit »Schlamassel!« setzt die Berliner Schriftstellerin Marcia Zuckermann endlich ihre Familiengeschichte »Mischpoke« fort

von Gerhard Haase-Hindenberg  27.11.2021

Chanukka

Schatullen voller Spielzeug

Der New Yorker Gelehrte, Genealoge und Zauberer Arthur Kurzweil besitzt eine Sammlung von mehr als 4000 Dreideln

von Jessica Donath  27.11.2021

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 25.11.2021 Aktualisiert