Kreis Düren

Israelische Kampfflugzeuge in Nordrhein-Westfalen erwartet

F-16-Kampfjets der israelischen Luftwaffe Foto: Flash 90

Kampfflugzeuge der israelischen Luftwaffe werden am Montag am Fliegerhorst Nörvenich im Kreis Düren erwartet. Die Jets reisen unter anderem für gemeinsame Militärübungen mit der Bundeswehr nach Deutschland an.

Darüber hinaus ist ein symbolträchtiges Erinnern geplant. Am Dienstag etwa soll eine deutsch-israelische Formation den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck überfliegen - zum Gedenken an das Olympiaattentat von 1972.

Der Rückflug führt am Stadtrand von Dachau vorbei. An der dortigen KZ-Gedenkstätte will die deutsch-israelische Delegation einen Kranz niederlegen. Nörvenich ist der Ausgangspunkt für die Aktivitäten. dpa

Potsdam

Erster Antisemitismusbeauftragter für Brandenburg vor der Wahl

AfD hält die Schaffung des Postens für falsch

 18.06.2024

Verfassungsschutzbericht

DIG begrüßt Einordnung von BDS als extremistischer Verdachtsfall

Die antisemitische Bewegung weist Bezüge zum säkularen palästinensischen Extremismus auf

 18.06.2024

Nordrhein-Westfalen

Meldestelle für Antisemitismus verzeichnet drastischen Anstieg

65 Prozent der 2023 erfassten antisemitischen Vorfälle wurden ab dem 7. Oktober verzeichnet

 18.06.2024

Meinung

Francesca Albanese: Auf antisemitischen Abwegen

Bei der Italienerin handelt es sich nicht um eine ausgewogene, faire und objektive Fachfrau, sondern um eine flammende Judenhasserin

von Daniel Neumann  18.06.2024

Meinung

Otto-Normal-Palästinenser ist ein radikaler Extremist

Die überwältigende Mehrheit der Palästinenser im Gazastreifen und Westjordanland befürwortet den 7. Oktober

von Philip Fabian  18.06.2024

Berlin

Verfassungsschutz stuft BDS-Bewegung als Verdachtsfall ein

Die Verfassungsschützer haben auch erstmals den Folgen des 7. Oktober ein Kapitel gewidmet

 18.06.2024

Berlin

Stiftung: Holocaust-Denkmal ist lebendiger Ort

25. Jahrestag des Bundestagsbeschlusses zur Errichtung des Holocaust-Mahnmals

 18.06.2024

Social Media

Wegen Hass und Hetze: 47 Organisationen verlassen Plattform X

Sie wollen in mehreren abschließenden Posts über das Thema Hate Speech informieren

 18.06.2024

Brandenburg

Zentralrat der Juden: Beauftragter ist guter Seismograph

Am Mittwoch soll der Linke-Abgeordnete Andreas Büttner gewählt werden

 18.06.2024