Hochschulen

Akademiker gegen Israel-Boykott

Aufruf der »Faculty for Academic Freedom« Foto: Screenshot JA

Über 1350 Akademiker weltweit haben eine Petition gegen Israel-Boykotte durch Fakultäten oder Studenten unterzeichnet. Das berichten die Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency und die israelische Zeitung Haaretz.

Initiator der Petition ist die »Fakultät für akademische Freiheit«. Zu den Unterzeichnern gehören Forscher und Wissenschaftler aus Frankreich, England, den Niederlanden, Russland, den USA und auch aus Israel.

Freiheit Die Wissenschaftler richteten sich explizit gegen die propalästinensische BDS-Bewegung, die versuche, Israel zu dämonisieren und zu delegitimieren. BDS diskriminiere israelische Institutionen, Professoren und Studenten »aus keinem anderen Grund als wegen ihrer Nationalität und der Politik ihrer Regierung. Dadurch verletzt BDS das Prinzip der akademischen Freiheit«, heißt es in dem Aufruf. BDS steht für »Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen« gegen Israel.

Doch auch die Boykott-Fans unter Akademikern haben Zulauf: Eine Petition, die die Ächtung des jüdischen Staates durch akademische Institutionen ausdrücklich unterstützt, war Anfang Oktober von mehr als 800 Anthropologen weltweit unterzeichnet worden.

www.facultyforacademicfreedom.org

Nahost

Iran will keine Details zu Brand in Atomanlage nennen

Der Verdacht erhärtet sich, dass es sich bei dem »Vorfall« um Sabotage gehandelt haben könnte

 03.07.2020

Corona

Israel und Abu Dhabi bündeln Kräfte

Die Emirate pflegen offiziell keine diplomatischen Verbindungen zum jüdischen Staat

 03.07.2020

Dresden

Sächsischer Gedenkstättenchef räumt Fehler ein

Siegfried Reiprich: »Ich würde es so nicht mehr schreiben«

von Katharina Rögner  03.07.2020

Berlin

Bundesländer stimmen jüdischer Militärseelsorge zu

Der Vertrag sieht zunächst zehn Militärrabbiner vor

 03.07.2020

Bundesrat

Gesetz gegen Hass und Hetze im Netz endgültig beschlossen

Wer online Hassbotschaften verbreitet oder Menschen bedroht, muss künftig mit schärferer Verfolgung rechnen

 03.07.2020

Ghislaine Maxwell

Ex-Partnerin von Jeffrey Epstein festgenommen

Der Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein sorgte für Entsetzen. Nun wurde seine frühere Partnerin festgenommen

 02.07.2020

NS-Raubkunst

Welfenschatz-Streit geht vor den US-Supreme Court

Seit Jahren weigert sich die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, den Welfenschatz als Raubkunst einzustufen - jetzt will das Oberste US-Gericht in dem Fall entscheiden

von Michael Thaidigsmann  02.07.2020

Antisemitismus

Täter zu Bewährungsstrafe verurteilt

Der 23-Jährige hatte einem 19-Jährigen die Kippa vom Kopf gerissen

 02.07.2020

Gespräch

Bedrohung und Staatsversagen

Der zweite »Jüdische Salon« des Zentralrats der Juden widmet sich Ronen Steinke und seinem neuen Buch

 02.07.2020