Hochschulen

Akademiker gegen Israel-Boykott

Aufruf der »Faculty for Academic Freedom« Foto: Screenshot JA

Über 1350 Akademiker weltweit haben eine Petition gegen Israel-Boykotte durch Fakultäten oder Studenten unterzeichnet. Das berichten die Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency und die israelische Zeitung Haaretz.

Initiator der Petition ist die »Fakultät für akademische Freiheit«. Zu den Unterzeichnern gehören Forscher und Wissenschaftler aus Frankreich, England, den Niederlanden, Russland, den USA und auch aus Israel.

Freiheit Die Wissenschaftler richteten sich explizit gegen die propalästinensische BDS-Bewegung, die versuche, Israel zu dämonisieren und zu delegitimieren. BDS diskriminiere israelische Institutionen, Professoren und Studenten »aus keinem anderen Grund als wegen ihrer Nationalität und der Politik ihrer Regierung. Dadurch verletzt BDS das Prinzip der akademischen Freiheit«, heißt es in dem Aufruf. BDS steht für »Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen« gegen Israel.

Doch auch die Boykott-Fans unter Akademikern haben Zulauf: Eine Petition, die die Ächtung des jüdischen Staates durch akademische Institutionen ausdrücklich unterstützt, war Anfang Oktober von mehr als 800 Anthropologen weltweit unterzeichnet worden.

www.facultyforacademicfreedom.org

Berlin

Nach Veranstaltung gegen Judenhass Büro von CDU-Politiker attackiert

Auf das Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Klaus-Dieter Gröhler ist ein Anschlag verübt worden

 22.10.2019

Hessen

NPD-Ortsvorsteher nach Eklat abgewählt

Der Ortsbeirat stimmt für die Abberufung von Stefan Jagsch, der erst kürzlich ins Amt gekommen war

 22.10.2019

Antisemitismus

Gericht bewertet Hass-Parole als nicht strafbar

Dortmunder Polizei darf die Aussage »Nie wieder Israel« auf Neonazi-Demo nicht verbieten

 22.10.2019

Oranienburger Straße

Menschenkette vor Neuer Synagoge in Berlin

Das »Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin« bekundete seine Solidarität mit der jüdischen Gemeinschaft

 20.10.2019 Aktualisiert

Geschichte

Mehr Versöhnung wagen

Brandt, Israel und die Juden: Vor 50 Jahren wurde der Sozialdemokrat Kanzler der Bundesrepublik

von Jan Ludwig  19.10.2019

Geschichte

Roland Berger lässt NS-Geschichte seines Vaters aufarbeiten

Der Unternehmensberater hat seinen Vater lange als Opfer der Nazis dargestellt - jetzt will der 81-Jährige Klarheit

 19.10.2019