Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

fran drescher ist zurück im Fernsehen. Der Star der Kultserie Die Nanny tritt seit Mitte Juni als Hauptdarstellerin in der neuen US-Sitcom Happily Divorced – Glücklich geschieden – auf. Drescher spielt dort eine Floristin, deren Ehe nach 18 Jahren endet, als ihr Mann entdeckt, dass er schwul ist. Die Serie basiert laut einer Pressemitteilung des Senders auf »Frans realer Erfahrung«.

woody allen rät davon ab, sich seine Idole näher anzuschauen. »Ich habe Groucho Marx kennengelernt, nachdem ich ihn so viele Jahre verehrt und geliebt hatte«, sagte der Regisseur dem Münchener Sender Tele 5. »Und plötzlich war er nur noch wie ein alter Onkel, der rumsitzt und klugscheißt. Danach wollte ich niemanden mehr kennenlernen.«

ruth westheimer stellt keine allzu hohen Ansprüche mehr an potenzielle Partner. Die 83-jährige Sextherapeutin sucht einen neuen Lebensgefährten und erwartet nur noch, wie sie der Welt am Sonntag, sagte: »Er muss laufen und sprechen können.«

gwyneth paltrow legt Wert auf Bildung. Die Schauspielerin sucht einen Privatlehrer für ihre Kinder Moses (5) und Apple (7). Die Kleinen sollen Altgriechisch, Latein, Französisch und Spanisch lernen, außerdem zwei Instrumente bis zur Konzertreife. Dazu kommen Segel- und Tennisstunden. Als Gehalt bietet Paltrow 98.000 US-Dollar im Jahr.

ron jeremy macht jetzt in Suff statt Sex. Der Pornostar, der mit 1.750 Filmauftritten den Weltrekord in dem Genre hält, vertreibt Rum mit seinem Konterfei. Der Branchenwechsel ist wohl altersbedingt. Mit 58 Jahren lassen bei Jeremy die physischen Voraussetzungen für den Pornojob nach. ja

»Survivors«

»Für Menschlichkeit eintreten«

Bei der Ausstellungseröffnung appelliert Kanzlerin Merkel daran, sich im Alltag für Bedrängte einzusetzen – und nicht wegzuschauen

von Helge Toben  21.01.2020

Berliner Staatsoper

Merkel und Morawiecki bei Auschwitz-Gedenkkonzert

Unter der Leitung von Stardirigent Daniel Barenboim spielt die Staatskapelle Berlin in der Staatsoper Unter den Linden ein Benefizkonzert zugunsten der Auschwitz-Birkenau Foundation

 21.01.2020

Saarbrücken

Israelische Kurzfilme beim Max-Ophüls-Festival

Bei den Filmtagen gehen viele Regisseure aus Israel an den Start und zeigen ihre aktuellen Werke

 21.01.2020

»Jojo Rabbit«

Mein Freund Adolf

Der Oscar-nominierte Film erzählt zwischen Klamauk und Wahrhaftigkeit die Coming-of-Age-Geschichte eines deutschen Jungen während der NS-Zeit

von Anke Sterneborg  21.01.2020

Tierschutz

Joaquin Phoenix fährt nach Award-Verleihung zum Schlachthaus

Statt ausgiebig seine Ehrung zu feiern, hält der Schauspieler lieber »Schweine-Wache«

 21.01.2020

Essen

Merkel eröffnet Ausstellung mit Porträts von Schoa-Überlebenden

Zu sehen sind Porträts des Künstlers Martin Schoeller, der 75 Zeitzeugen in Israel fotografierte

 21.01.2020 Aktualisiert

Martin Schoeller

Gesichter des Überlebens

Der Star-Fotograf Martin Schoeller hat in Israel Schoa-Überlebende abgelichtet. Eine Ausstellung in Essen zeigt nun sein »emotionalstes Projekt«

von Anita Hirschbeck  20.01.2020

Berlin

Jüdisches Museum öffnet neue Dauerausstellung im Mai

In fünf Kapiteln zeichnet die Schau das Leben der Juden in Deutschland vom Mittelalter bis zur Gegenwart nach

 20.01.2020

Ehrung

Barbara Honigmann mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

In ihrem Roman »Georg« zeichnet die Schriftstellerin das Porträt eines Kommunisten und deutschen Juden

 20.01.2020