New York

»Dr. Ruth« mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Sexualtherapeutin Ruth Westheimer (hier beim Gemeindetag 2016 in Berlin) Foto: Marco Limberg

Die Sex-Therapeutin Ruth Westheimer (91) ist mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden. Die als »Dr. Ruth« berühmt gewordene Therapeutin nahm die Ehrung am Donnerstagabend in New York bei einem Empfang von Generalkonsul David Gill entgegen.

HOLOCAUST »Dr. Ruth« war 1928 in Wiesenfeld in der Nähe von Frankfurt als Karola Ruth Siegel in eine jüdische Familie hinein geboren worden Sie überlebte den Holocaust und wurde später in den USA als Sex-Therapeutin bekannt.

»Mit allen Aspekten Ihres abenteuerlichen, unglaublich bunten Lebens haben Sie es anderen möglich gemacht, die Gesellschaft zu bereichern, indem sie von Ihrem Wissen, Ihren Lehren und Ihrer Inspiration gelernt haben«, sagte Generalkonsul Gill.  dpa

Literatur

Bronzebüste von Marcel Reich-Ranicki enthüllt

Das Frankfurter Literaturhaus würdigt den vor sechs Jahren verstorbenen Literaturkritiker

 12.12.2019

New York

Weinsteins Kaution erhöht

Der Prozess gegen den 67-jährigen Filmproduzenten beginnt im Januar

 12.12.2019

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 12.12.2019

Wuligers Woche

Mut zur Lücke

Die SPD macht’s vor: Es geht auch ohne Nahostpolitik

von Michael Wuliger  12.12.2019

»Alles außer gewöhnlich«

Ziemlich beste Menschen

Nach »Ziemlich beste Freunde« bringen die beiden jüdischen Regisseure Toledano und Nakache nun einen Film über Autismus ins Kino

von Sophie Albers Ben Chamo  11.12.2019

Salomon Korn

»Holocaust mit Mitteln der Kunst nicht darstellbar«

Jedes »geglückte Denkmal« enthalte stets auch den Rest einer »Ästhetisierung des Schreckens«

 11.12.2019