USA

Lichterfest im Weißen Haus

Am Mittwochabend wird Barack Obama zum letzten Mal ins Weiße Haus zur traditionellen Chanukkafeier einladen – wie hier im Jahr 2014. Foto: dpa

Der Sohn und die Enkelin des unlängst verstorbenen israelischen Politikers Schimon Peres werden an der letzten Chanukkafeier von Barack Obama als US-Präsident teilnehmen – mit einem Chanukkaleuchter, der ein Familienerbstück ist. Das berichtete die Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency (JTA).

Chemi Peres, der Sohn des früheren israelischen Staatspräsidenten, und seine Enkelin Mika Almog sollen bei der Feier am Mittwochabend im Weißen Haus die Kerzen entzünden, wie die Familie mitteilte. Die Party findet mehr als eine Woche vor dem Beginn von Chanukka statt.

Leuchter
Der Chanukkaleuchter habe die Schoa überstanden und sei von Polen über Frankreich und schließlich nach Israel gebracht worden – von Peres’ Schwiegersohn Rafi Walden in die Familie des neunten israelischen Präsidenten, hieß es in der Mitteilung.

Schimon Peres war im September 2016 im Alter von 93 Jahren gestorben. Er gilt als der israelische Politiker, der Barack Obama am nächsten stand. Am 20. Januar 2017 wird Donald Trump die Amtsgeschäfte als US-Präsident übernehmen.

USA

Angriff auf Koscher-Markt wird als Terrorfall behandelt

Die Täter stehen der in weiten Teilen antisemitischen Gruppe der »Schwarzen Hebräer« nahe

 13.12.2019

Großbritannien

Jüdische Gemeinschaft erleichtert über Corbyns Niederlage

Große Mehrheit der Briten straft umstrittenen Labour-Politiker ab – und schenkt Boris Johnson das Vertrauen

 13.12.2019

BDS

Trump unterzeichnet Dekret gegen Judenhass an Hochschulen

Unis, die Antisemitismus auf ihrem Campus nicht konsequent genug bekämpfen, müssen mit Einbußen rechnen

 12.12.2019

Antisemitismus

»Eine globale Bedrohung«

Liebe Geft über Judenhass, US-Präsident Donald Trump und die Wirkung von Schoa-Erziehung

von Ayala Goldmann  12.12.2019

Brüssel

Erstes Kennenlernen

Die neue EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen trifft Vertreter aus Europas jüdischen Gemeinden

von Michael Thaidigsmann  12.12.2019

Israeli American Council

Von wegen bester Freund

Immer wieder macht US-Präsident Trump mit antisemitischen Anspielungen von sich reden – wie zuletzt bei einer Rede in Florida

von Daniel Killy  12.12.2019