Jewish Agency

Allzeithoch für Alija

Bruchim habaim le Israel Foto: Flash90

Die jüdische Einwanderung von Westeuropa nach Israel hat im vergangenen Jahr ein »Allzeithoch« erreicht. Das gab die Jewish Agency in Jerusalem bekannt.

2015 sind demnach 9880 Juden aus Ländern des westlichen Europas in den jüdischen Staat eingewandert – die höchste Zahl seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Jewish Agency führt diesen Anstieg auf wachsende antisemitische Übergriffe in Westeuropa, vor allem in Frankreich, zurück.

Frankreich Die meisten Einwanderer, knapp 8.000, kamen aus Frankreich nach Israel. Mit etwa 500.000 Menschen ist die französische jüdische Gemeinde die größte in Europa. Die steigende Zahl der Übergriffe von Muslimen auf Juden in den vergangenen Jahren hat ihr Sicherheitsgefühl erschüttert. Etwa 800 Juden wanderten aus Großbritannien nach Israel ein. Auf Platz drei und vier folgten die Zahlen der Einwanderer aus Italien und Belgien.

»Dass eine Rekordzahl von europäischen Juden das Gefühl hat, Europa ist nicht mehr ihre Heimat, sollte europäische Führer alarmieren und als Weckruf an alle dienen, die um die Zukunft Europas besorgt sind«, sagte der Vorsitzende der Jewish Agency, Natan Sharansky, in Jerusalem.

Frankreich

»Die Täter sind tabu«

Der Historiker Georges Bensoussan über muslimischen Antisemitismus, Islamismus und Terror

von Karl Pfeifer  18.01.2020

Ägypten

Kiddusch in Alexandria

Berliner Beter besuchen Synagogen und folgen Maimonides’ Spuren. Eine Reportage

von Gerhard Haase-Hindenberg  18.01.2020

Kanada

Brettspiel nach Protesten jüdischer Gruppen zurückgezogen

»Secret Hitler« zählte bei Amazon zu den Bestsellern im Spielwarensegment

von Michael Thaidigsmann  16.01.2020

USA

Vom Stamme der Laguna

Mit Raquel Montoya-Lewis wird erstmals eine indianisch-jüdische Frau Mitglied eines Obersten Gerichts

von Michael Thaidigsmann  16.01.2020

Zivilklage

Jeffrey Epstein soll bis 2018 junge Frauen missbraucht haben

Der Missbrauchsskandal um den verstorbenen Geschäftsmann hat anscheinend noch größere Ausmaße als bisher bekannt

 16.01.2020

Iran

»Feindbild Israel hat ausgedient«

Farshid Delshad über die Proteste im Land, das Verhältnis zum jüdischen Staat und einen Regimewechsel

von Philipp Peyman Engel  16.01.2020

USA

Jüdisch in Teherangeles

In Kalifornien gibt es eine der weltweit größten persischen Diasporagemeinden. Ein Besuch

von Jessica Donath  16.01.2020

Litauen

»Umschreiben der Geschichte«

Geplanter Gesetzentwurf leugnet Mitverantwortung an Ermordung Hunderttausender Juden

von Michael Thaidigsmann  15.01.2020

London

Spende gegen das Vergessen

Bürgermeister Sadiq Khan will der Stiftung Auschwitz-Birkenau 300.000 Pfund zum Erhalt der Gedenkstätte zukommen lassen

 15.01.2020