Glamour

Vier modische Tage

Bis zum 11. Juli steht Berlin ganz im Zeichen von Catwalk, Krawatten und Models. Bereits zum siebten Mal findet die Mercedes-Benz Fashion Week statt. Junge Designer präsentieren ihre Kollektionen und Trends für die Saison Frühjahr/Sommer 2011. Mittelpunkt der Modemesse ist das weiße Zelt auf dem Bebelplatz, in dem sich Marken wie Lala Berlin, Kaviar Gauche und Designer wie Dawid Tomaszewski zeigen. Parallel zu den Schauen in Berlin-Mitte gibt es im ehemaligen Flughafen Tempelhof das Modeevent Bread & Butter. Das Highlight der Fashion Week ist die Schau »The World of Calvin Klein«. Der Designer, der die vielleicht bekanntesten Unterhosen der Welt schneidert, ist Jude und hat mal ganz klein angefangen. Doch daneben gibt es andere berühmte Namen, deren Kreationen heute zu den gefragtesten der Welt gehören. Hier eine kleine Auswahl.

Köln

Jüdisches Leben sichtbar machen

Gemeinden wollen 2021 mit Festen, Ausstellungen und Tagungen 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland feiern

 21.01.2020

Bad Kissingen

ZWST benennt Kurheim nach Beni Bloch sel. A.

Deutschlands einziges jüdisches Kurheim wird nach dem langjährigen ZWST-Chef benannt

 20.01.2020

Porträt der Woche

»Ich spüre gute Vibes«

Bela Cohn-Bendit ist Wirtschaftssoziologe und trainiert Jugendliche bei Makkabi

von Eugen El  18.01.2020

Ausstellung

Vom Wohlstandskind zur Kriegsreporterin

Die Monacensia lässt das bewegte Leben von Erika Mann Revue passieren

von Ellen Presser  16.01.2020

München

Weiße Rose, Schicksal, Auschwitz

Meldungen aus der IKG

 16.01.2020

München

Max Mannheimer zu Ehren

Am 6. Februar wäre der Zeitzeuge 100 Jahre alt geworden – nun wird das Grafinger Gymnasium nach ihm benannt

von Helmut Reister  16.01.2020

Kompakt

Kulturerbe, Erinnerung, Schule

Meldungen aus den Gemeinden

 16.01.2020

Buch

Bilder als Denkmal

Der Fotograf Thies Ibold erinnert an den Kunsthistoriker Aby Moritz Warburg

von Heike Linde-Lembke  16.01.2020

Geschichte

Die anderen Flüchtlinge

Der Politikwissenschaftler Stephan Grigat stellte Georges Bensoussans Buch »Die Juden der arabischen Welt« vor

von Gerhard Haase-Hindenberg  16.01.2020