Monika Grütters

»Jüdisches Leben gehört zu uns!«

Monika Grütters Foto: Christof Rieken

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat vor »immer hemmungsloser zur Schau getragenen antisemitischen und rechtsextremen Provokationen« gewarnt.

1700 Jahre Umso wichtiger sei es, jungen Menschen frühzeitig und nachhaltig zu vermitteln: »Jüdisches Leben gehört zu uns!«, sagte die CDU-Politikerin am Freitag in Berlin mit Blick auf die Feierlichkeiten zu 1700 Jahren jüdischen Lebens auf dem Gebiet des heutigen Deutschland. Die Geschichte zeige, »dass jüdische Kultur und Traditionen unser Zusammenleben seit Jahrhunderten prägen«.

Mit dem Jubiläum verbinde sich der Wunsch, dass sich ein selbstbewusstes Judentum hier in Zukunft noch offener entfalten könne. »Für unser Land sind jüdisches Leben und jüdischer Alltag nach den Verbrechen der Nazis und dem Holocaust ein Geschenk und eine große Geste des Vertrauens«, sagte Grütters. dpa

Perspektive

Missverständnis auf mehreren Ebenen

Droht eine Einschränkung der Kunstfreiheit? Unser Autor analysiert die Debatte über Antisemitismus und Kultur

von Samuel Salzborn  03.12.2022

Haushalt

Widerstand aus Bundesländern gegen Härtefallfonds

Bund und Länder streiten über Finanzierung der Hilfen für jüdische Kontingentflüchtlinge

 03.12.2022

Schleswig-Holstein

Beauftragter für Antisemitismus in der Kritik

Gerhard Ulrich wird vorgeworfen, in der Vergangenheit einseitig gegen Israel Stellung bezogen zu haben

von Joshua Schultheis  02.12.2022

Karlsruhe

Bundesanwaltschaft ermittelt zu Synagogen-Anschlägen

Details zu Hintergründen noch nicht benannt – »Bedrohungslage« gegen Zentralratspräsident Josef Schuster

 03.12.2022 Aktualisiert

Sachsen

»Als Richter nicht mehr tragbar«

Urteil des Leipziger Dienstgerichts zu dem als rechtsextrem eingestuften früheren AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier

 02.12.2022

New York

UN-Vollversammlung für »Nakba«-Gedenkfeier

Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen bezeichnete den Beschluss als »beschämend«

 01.12.2022

Nordrhein-Westfalen

Polizeipräsenz vor jüdischen Einrichtungen erhöht

Innenministerium: »Aufgrund der Gesamtentwicklung« Schutzmaßnahmen »landesweit angepasst«

 01.12.2022

Einspruch

Teil der Erinnerungskultur

Alexander Friedman sieht Putins Krieg gegen die Ukraine als Fortsetzung des Holodomor

von Alexander Friedman  01.12.2022

RIAS Sachsen-Anhalt

Meldestelle dokumentiert antisemitische Vorfälle

Arbeit der Einrichtung im Beisein von Ministerpräsident Reiner Haseloff der Öffentlichkeit vorgestellt

 30.11.2022