Meinung

Frauenquote? Fast erfüllt!

Mehr Frauen in den Aufsichtsrat, in kirchliche Leitungsämter und Führungsetagen großer Unternehmen! Die Forderung von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen und Familienministerin Kristina Schröder (beide CDU) ist nicht neu, aber immer wieder berechtigt. Frauen müssen doppelt so gut, fünfmal intelligenter und tausendfach kompetenter sein als Männer, wenn sie im Kampf um vordere Positionen mithalten wollen. Das glauben viele – selbst die Frauen. Aber es stimmt nur in eingeschränktem Maße. Die jüdische Gemeinschaft macht es vor. 30 Prozent Frauen in Führungsgremien? Bitte sehr: Drei von neun Präsidiumsmitgliedern im Zentralrat sind jetzt weiblich. Bei den Gemeinden sieht es ähnlich aus. Denn hier sind Kompetenzen wie Verbindlichkeit, Stressresistenz, Durchsetzungsvermögen und auch die Fähigkeit, mehrere Tätigkeiten zur gleichen Zeit durchzuführen, gefragt. Die Leistung einer Minderheit, eine Mehrheit von Zuwanderern zu integrieren, hat bewiesen, wozu vor allem Frauen fähig sind. Auch wenn in der jüdischen Community noch nicht alles Gold ist, was glänzt. Zur Nachahmung ist dieser Ansatz allemal empfohlen.

Berlin

»Deutschland wird einen israelischen Ministerpräsidenten nicht verhaften«

Der frühere Außenminister Fischer kritisiert IStGH-Chefankläger Khan

 27.05.2024

Berlin

Hamas wollte Anschläge in Deutschland verüben

Welche Anschlagsziele hatten die Terroristen im Visier?

 27.05.2024

Thüringen

Dämpfer für Höcke-AfD bei Landratswahlen

Für die rechtsextremistische Partei bleibt der große Sieg aus

von David Hutzler, Simone Rothe, Stefan Hantzschmann  27.05.2024

Umfrage

Hälfte der Deutschen gegen Palästina-Anerkennung

Der Anteil derer, die zustimmen würden, ist jedoch hoch

 27.05.2024

Diplomatie

Israel reagiert auf antisemitisches Video von Ministerin

Vize-Ministerpräsidentin Yolanda Díaz hatte die »From the river to the sea«-Terrorparole bemüht

 27.05.2024

Berlin

Immer mehr Israelis mit deutschen Vorfahren beantragen deutsche Staatsbürgerschaft

Die Zahlen steigen seit dem Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober stark an

 26.05.2024

Thüringen

Kein AfD-Sieg im ersten Anlauf bei Landratswahlen absehbar 

In mehreren Regionen kommt es zu Stichwahlen

von Simone Rothe  26.05.2024

Deutschland

Thüringer Neonazi schafft es in die Stichwahl um Landratsposten 

In Hildburghausen erhält Tommy Frenck 24,9 Prozent

von Stefan Hantzschmann  26.05.2024

Berlin

»Unfassbar und beschämend«

»Unfassbar und beschämend«: Union kritisiert Vizekanzler Habeck wegen Äußerungen über Israel

 26.05.2024