Berlin

»Erinnerung wichtiger denn je«

Zentralratspräsident Josef Schuster Foto: ZR/Andreas Lohnes

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat zum 75. Jahrestag der Wannsee-Konferenz die Bedeutung der Erinnerung an die Organisation des größten Menschheitsverbrechens in der Geschichte hervorgehoben: »Die Erinnerung daran, wozu Menschen fähig sind, und die Aufklärung darüber, wie es zur Schoa kommen konnte, sind heute wichtiger denn je.«

Die Zahl der Zeitzeugen schrumpfe, und der Abstand zum Geschehen werde größer, so Schuster. »Die Fragen jedoch, wie wir die Menschenwürde unabhängig von Herkunft und Religion wahren und unsere demokratischen Errungenschaften schützen können, sind hochaktuell.« Die Wannsee-Konferenz führe drastisch vor Augen, was passieren kann, wenn die Menschenwürde nichts mehr zählt.

ns-funktionäre An diesem Freitag jährt sich die Wannsee-Konferenz vom 20. Januar 1942 zum 75. Mal. Die Zusammenkunft führender NS-Funktionäre in dem damaligen Gästehaus der SS am Großen Wannsee im Südwesten Berlins gilt als entscheidende Wegmarke für die systematische Vernichtung der Juden.

Vor 25 Jahren wurde aus dem Gebäude eine Gedenk- und Bildungsstätte. Am Donnerstag gibt es zum 75. Jahrestag der Konferenz eine Gedenkveranstaltung unter anderem mit Bundestagspräsident Norbert Lammert und Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Außerdem stehen ein Gottesdienst, ein Symposium, Theaterstücke sowie die Einweihung eines Denkmals auf dem Programm. ja/epd

Auschwitz Komitee

Zwickauer Oberbürgermeisterin geehrt

Pia Findeiß wird für »konsequentes und ermutigendes Engagement gegen den rechten Hass« ausgezeichnet

 14.11.2019

Wuligers Woche

Unter Stalkern

Zur Psychopathologie deutscher Nahostfriedensfreunde

von Michael Wuliger  14.11.2019

Meldungen

Eklat, Attacke, Grundsatzurteil

Nachrichten aus Politik

 14.11.2019

UNRWA

»Nicht reformierbar«

Uwe Becker über die UN-Hilfsorganisation, ihre Israelfeindlichkeit und deutsche Gelder

von Katharina Schmidt-Hirschfelder  14.11.2019

Nahost

Altneuer Raketenhagel

Warum der Islamische Dschihad wieder Israel beschießt – und Deutschland daran eine Mitschuld trägt

von Michael Wolffsohn  14.11.2019

Sicherheit

»Es ist ein Teufelskreis«

Nahostexperte Ronni Shaked über den Raketenbeschuss aus Gaza, Terror durch die Hamas und mögliche Perspektiven

von Sabine Brandes  14.11.2019