Meinung

Der Lechts-Rinks-Illtum

Ach, hätte Hans Püschel doch seinen Ernst Jandl parat gehabt! Der Österreicher hat einst mit Sprachwitz und Hintersinn gedichtet: manche meinen, lechts und rinks kann man nicht velwechsern, werch ein illtum. Genau diesem Richtungs-Illtum ist der sozialdemokratische Kommunalpolitiker aus Sachsen-Anhalt erlegen. Oder war es gar keine Fehleinschätzung, sondern vielmehr tiefe Überzeugung, die das Mitglied der SPD (etwas links) veranlasst hat, die NPD (extrem rechts) zu loben? Wir wissen es nicht. Denn der Bürgermeister der Gemeinde Krauschwitz mag sich nicht dazu äußern, worüber der Berliner Tagesspiegel am Montag berichtete. Püschel hat auf einer SPD-Website kundgetan, dass er auf dem Bundesparteitag der NPD Anfang November in Hohenmölsen kaum einen Satz gehört habe, »den ich nicht selbst hätte unterschreiben können«. Und der Genosse fühlte sich »beinahe wie auf einem Parteitag der SPD«. Schließlich gab Püschel noch zum Besten, dass ihn die Stimmungsmache gegen die NPD störe. Er habe keine Glatzköpfe und Springerstiefel gesehen, sondern nur normale Menschen. Was für eine Erkenntnis! Da kann es kaum verwundern, dass die Braunen den Roten in ihr Herz geschlossen haben. Übrigens, Jandls Gedicht trägt den schönen Titel »Lichtung«. Oder war es »Richtung«? Vielleicht dämmert es ja Herrn Püschel schon bald. Ist schließlich nicht ganz einfach, das mit lechts und rinks.

Justiz

Fall Gil Ofarim: Landgericht äußert sich erstmals zur Kritik von Anwälten des Musikers

Die Verteidiger des Musikers hatten schwere Vorwürfe gegen das Gericht erhoben

von Katharina Rögner  25.09.2022

Sachsen-Anhalt

Kritik an Marathon-Route in Halle am Jahrestag des Synagogenanschlags

Landesnetzwerk Migrantenorganisationen (Lamsa): »Diese Überschneidung macht uns fassungslos«

 23.09.2022

Würzburg

Josef Schuster wird erneut kandidieren

Die Ratsversammlung des Zentralrats der Juden findet am 27. November in Frankfurt statt

 23.09.2022

Berlin

Stolperstein-Initiator fordert Aufklärung von Auswärtigem Amt

Die NS-Vergangenheit mehrerer Diplomaten müsse aufgearbeitet werden

 23.09.2022

Deutschland

Gil Ofarims Anwälte erheben schwere Vorwürfe gegen Leipziger Justiz

Es solle ein öffentlichkeitswirksamer »Schauprozess« durchgeführt werden, so die Anwälte des Musikers

 22.09.2022

Rede des US-Präsidenten

»Wir werden nicht zulassen, dass der Iran eine Atomwaffe erlangt«

Schlagabtausch vor der UN-Vollversammlung: Joe Biden und Ebrahim Raisi traten am Mittwoch nacheinander in New York auf

von Michael Thaidigsmann  22.09.2022

Berlin

Große Welle der Solidarität

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gratuliert der jüdischen Gemeinschaft zu Rosch Haschana

von Frank-Walter Steinmeier  22.09.2022

Austausch

»Wir brauchen persönliche Begegnungen«

Deutschland und Israel wollen ein gemeinsames Jugendwerk gründen – doch viele Aspekte sind noch unklar

von Michael Thaidigsmann  22.09.2022

Leipzig

Staatsanwaltschaft erhebt weitere Anklage gegen Gil Ofarim

Darin geht es laut Landgericht um falsche eidesstattliche Versicherung sowie Betrug und versuchten Betrug

von Birgit Zimmermann  21.09.2022