Terrorismus

Der Druck wächst

Hisbollah-Milizen im Libanon Foto: dpa

Die US-Regierung hat neue Sanktionen gegen Unterstützer der Hisbollah und der Hamas verhängt, die in den USA jeweils als terroristische Vereinigungen eingestuft sind. Das Finanzministerium belegte am Donnerstag eine libanesische Bank namens Jammal Trust Bank mit Strafmaßnahmen.

Die Bank mache Transaktionen und leiste finanzielle Unterstützung für die Hisbollah, hieß es zur Begründung. Durch den Schritt werden alle Vermögenswerte der Bank in den USA eingefroren und Geschäfte mit ihr untersagt.

GAZA Gleiches gilt für vier Einzelpersonen aus dem Libanon und dem Gazastreifen, die am Donnerstag von den USA ebenfalls auf die Sanktionsliste gesetzt wurden. Die US-Regierung warf ihnen vor, Millionen Dollar aus dem Iran über die Hisbollah im Libanon an die Hamas im Gazastreifen transferiert zu haben, die dann für terroristische Attacken genutzt worden seien.

Die Aktion der Amerikaner richtet sich indirekt auch gegen die iranische Führung, auf die die Vereinigten Staaten seit Monaten mit massiven Sanktionen Druck machen. Die USA beschuldigen den Iran, internationalen Terror zu unterstützen, zum Beispiel eben über die Hamas im Gazastreifen oder die Hisbollah im Libanon.  dpa/ja

Frankreich

Spezialeinsatz vor iranischem Konsulat in Paris

Ein Mann soll mit Granaten am Gürtel das Gebäude betreten haben

 19.04.2024

Wiesbaden

Hessen lädt iranischen Generalkonsul aus

Es könne nicht so getan werden, »als ob nichts gewesen wäre«, sagt Manfred Pentz (CDU)

 19.04.2024

Nahostkonflikt

»Israel muss iranische Rakete mit Atomsprengkopf fürchten«

John Bolton warnt im NZZ-Interview vor der Verbreitung von Nukleartechnologie durch Nordkorea

 19.04.2024

Meinung

Gezielte Aktionen gegen das iranische Regime werden weitergehen müssen

Warum Teheran nicht nur eine Gefahr für die Region, sondern auch für die Ukraine ist

von Saba Farzan  19.04.2024

Iran/Israel

Scholz warnt erneut vor Eskalation im Nahen Osten

Es habe »erneut eine militärische Aktivität« gegeben, stellt der Bundeskanzler fest

 19.04.2024

Gmund

Merz: Selbstverteidigungsrecht Israels endet nicht an eigener Grenze

»Die Eskalationsdominanz liegt allein beim Mullah-Regime in Iran«, so der CDU-Chef

 19.04.2024

Antisemitismus

Zentralrat der Juden äußert sich zu Hallervordens Gaza-Video

Das Gaza-Gedicht des Schauspielers wurde in den vergangenen Tagen massiv kritisiert

 19.04.2024

Vereinte Nationen

Amerikanisches Veto gegen UN-Vollmitgliedschaft für Palästina

Die USA sehen Einigung auf eine Zweistaatenlösung als Voraussetzung für eine Anerkennung

 19.04.2024

Berlin

Zeitung: Anstieg rechtsextremer und antisemitischer Straftaten

Durch Judenhass motivierte Straftaten nehmen stark zu

 19.04.2024