Manja Schüle

Antisemitismus bekämpfen

Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle (SPD) Foto: dpa

Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle (SPD) hat zum Engagement gegen wachsenden Antisemitismus aufgerufen. Dafür müssten wirkungsvolle Instrumente entwickelt werden, erklärte Schüle am Dienstag in Potsdam zur Eröffnung einer Tagung zu dem Thema.

Gesellschaft Auch über Vorschläge für die Aufnahme einer Antisemitismus-Klausel in die brandenburgische Landesverfassung müsse breit debattiert werden, »nicht nur in Wissenschaft und Politik, sondern in der gesamten Gesellschaft«.

Dass Kippa-Träger auf offener Straße angegriffen, jüdische Gotteshäuser attackiert und ungehemmt antisemitische Hass-Parolen verbreitet werden, dürfe nicht hingenommen werden, betonte Schüle.

Alltag Allein in Brandenburg seien in den vergangenen fünf Jahren fast 500 antisemitische Vorfälle und Straftaten bekanntgeworden. Was vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, sei heute Alltag in Deutschland.

 »Der Antisemitismus grassiert«, betonte Schüle: »Es sind nicht mehr dieselben Menschen wie vor 75 Jahren, aber es ist dasselbe Böse.« Deswegen ende auch die Verantwortung zum Engagement dagegen nicht. epd

RIAS-Statistik

410 antisemitische Vorfälle in Berlin im ersten Halbjahr

Einen deutlichen Anstieg gibt es bei Vorfällen mit Bezug zu Verschwörungsmythen

 22.09.2020

RIAS-Statistik

Zahl antisemitischer Vorfälle in Berlin leicht rückläufig

Jeder sechste Vorfall hatte einen Bezug zur Covid-19-Pandemie

 22.09.2020

Berlin

Debatte um Pacelliallee und Papst Pius XII. geht weiter

Eine »antikatholische Kampagne«? Historiker verteidigen sich gegen Kritik

 22.09.2020

Corona

Ethikrat rät derzeit von Immunitätsbescheinigung ab

Grund seien »erhebliche Unsicherheiten«, erklärt das Gremium

 22.09.2020

Nahost

Pompeo attackiert »enttäuschende« Iran-Politik Deutschlands

Außenminister kritisiert die Bundesregierung für Haltung gegenüber dem »antisemitischsten Land der Welt«

 22.09.2020

Justiz

Prozess zum Terror in Halle beschäftigt sich mit Flucht des Täters

Heute sollen weitere Polizisten und Augenzeugen vor Gericht aussagen

 22.09.2020

Mediendienst Integration

Ein Jahr nach Anschlag - Länder erhöhen Schutz vor jüdischen Einrichtungen

Informations-Plattform gibt Einzelheiten zu einer Untersuchung über den Schutz von jüdischen Einrichtungen bekannt

 21.09.2020

Berlin

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Judenhass

Die Alfred Landecker Stiftung geht bei der Bekämpfung des Antisemitismus neue Wege

von Esteban Engel  21.09.2020

Heidelberg

Nach dem antisemitischen Angriff werden weitere Vorfälle bekannt

Mehrere Strafverfahren gegen Normannia-Burschenschafter wegen rechtsextremer Umtriebe

 21.09.2020