Berlin

Zum 100. Geburtstag

Noch bis zum 11. November zeigt das Centrum Judaicum zum 100. Geburtstag des schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg die Ausstellung »Mir bleibt keine andere Wahl«. Zu sehen sind unter anderem Dokumente aus dem Leben des Mannes, der nach seiner Verhaftung 1945 unter ungeklärten Umständen in der Sowjetunion verschwand.

Wanderausstellung Die Schau, die in Zuammenarbeit mit der schwedischen Botschaft entstanden ist und von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft unterstützt wird, war schon in New York, Tel Aviv und Moskau zu sehen und fand dort großen Anklang. Aber auch hier in Berlin sind die Reaktionen der Besucher »durchweg positiv«, sagt Sarah Fischer vom Centrum Judaicum.

»Die Besucher betonen die enorme Bedeutung der Person Raoul Wallenbergs und die Wichtigkeit dieser Ausstellung«, freut sich Fischer. Ein besonderes Highlight für Schulklassen: Sie bekommen eine kostenlose Führung durch die Ausstellung. ja

Erfahren Sie mehr über Raoul Wallenberg
prelive.juedische-allgemeine.de/article/view/id/13652

Centrum Judaicum, Oranienburger Straße 28–30, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Mo, So 10–20 Uhr, Di bis Do 10–18 Uhr, Fr 10–14 Uhr

Frankfurt am Main

Im Zeichen des Wiederaufbaus

Die internationale Konferenz »Displaced« zum jüdischen Leben im Europa der Nachkriegszeit wurde eröffnet

 17.01.2022

Glosse

Immer wieder montags

Lästern, schmatzen, Pingpong – ich gebe zu: Ich vermisse das Büro

von Margalit Edelstein  17.01.2022

Debatte

documenta: Gespräche über Antisemitismus-Vorwürfe

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat mit den Trägern der Kunstschau in Kassel über eine Überprüfung beraten

 17.01.2022 Aktualisiert

Zahl der Woche an Tu Bischwat

2,50 Meter

Fun Facts und Wissenswertes

 16.01.2022

Ökologie

Versteckte Klimaschützer

Wissenschaftler untersuchen die globale Wirkung unterirdischer Pilznetzwerke – auch die Negev-Wüste steht im Fokus

von Paul Bentin  16.01.2022

Frankfurt am Main

Erfahrungen, die uns bis heute prägen

Das jüdische Leben im Europa der Nachkriegszeit steht im Fokus einer Konferenz der Bildungsabteilung

von Eugen El  14.01.2022

Guy Stern

Einer der letzten »Ritchie Boys«

Der deutsch-amerikanische Literaturwissenschaftler wird am 14. Januar 100 Jahre alt

von Marko Martin  13.01.2022

NS-Raubkunst

Die »Füchse« sind zurück bei den Erben

Der Rückgabe war ein monatelanges juristisches Tauziehen vorausgegangen

 13.01.2022

Zeitgeschichte

»Der Spiegel« und seine jüdischen Geburtshelfer

Zwei der drei britischen Offiziere, die 1946 den Anstoß zur Gründung des Nachrichtenmagazins gaben, waren Juden

von Michael Thaidigsmann  13.01.2022