Larry King

Talkshow-Moderator lässt sich von siebter Frau scheiden

Als Trennungsdatum soll der 6. Juni vermerkt sein

 21.08.2019 15:14 Uhr

US-Fernseh-Ikone: Larry King Foto: CNN

Als Trennungsdatum soll der 6. Juni vermerkt sein

 21.08.2019 15:14 Uhr

Der amerikanische Talkshow-Moderator Larry King (85) und seine siebte Ehefrau, Shawn Southwick King (59), haben sich nach US-Medienberichten getrennt.

Los Angeles Der frühere Moderator der Sendung Larry King Live habe die Scheidung eingereicht, teilte sein Anwalt der US-Zeitschrift »People« mit. Laut »TMZ.com« stellte King den Antrag am Dienstag vor Gericht in Los Angeles. Als Trennungsdatum soll er den 6. Juni vermerkt haben. Das seit 1997 verheiratete Paar hat zwei erwachsene Söhne.

Für King ist dies die achte Scheidung. Er war mit sieben Frauen verheiratet. Von Ehefrau Alene Aknis hatte er sich in den 60er-Jahren gleich zweimal getrennt.

Die frühere Sängerin Shawn war zuvor zwei Ehen eingegangen. Im April 2010 hatten beide Partner schon einmal die Scheidung eingereicht, sich dann aber wenige Wochen danach wieder versöhnt und die Anträge zurückgezogen.  dpa

Nachruf

Komiker mit Smicha

Der Rabbiner mit dem bissigen Humor machte als Comedian Karriere. Nun ist er im Alter von 93 Jahren gestorben

 26.07.2021

Olympische Spiele

Zweiter Judoka verzichtet auf Kampf gegen Israeli

Der Sudanese Mohamed Abdalrasool wollte in Tokio nicht gegen israelischen Kontrahenten Tohar Butbul antreten

 26.07.2021

USA

Trauer um Jackie Mason

Der Komiker, der auch als Stimmgeber für »Die Simpsons« bekannt wurde, starb im Alter von 93 Jahren

 25.07.2021

Joshua Sobol

»Alles ist möglich«

Der Schriftsteller über seinen aktuellen Roman, Israels neue Regierung und Frauen als Heldinnen der Gesellschaft

von Katrin Richter  25.07.2021

Antisemitismus

Meditieren in Auschwitz

Buddhismus ist auch bei vielen Juden sehr populär. Aber er ist keineswegs die friedliche und tolerante Religion, als die er oft dargestellt wird

von Christopher L. Schilling  25.07.2021

Geschichte

Die Linke und der neue Historikerstreit

Der Historiker Dirk Moses attackiert die deutsche Gedenkkultur – Schulterschluss völkischer Rechter und postkolonialer Linker?

von Jenny Hestermann, Johannes Becke  25.07.2021

Amy Winehouse

Leben im Exzess

Vor zehn Jahren starb sie an einer Alkoholvergiftung – bis heute ist die britisch-jüdische Sängerin unvergessen

von Katharina Höftmann Ciobotaru  23.07.2021

Raubkunst

Beratende Kommission gegen Restitution

»Portrait Alfred Kerr« von Lovis Corinth soll nicht an Erben des jüdischen Vorbesitzers zurückgegeben werden

 22.07.2021

Serie

Babylon Paris

Sky zeigt einen Achtteiler über die Dreyfus-Affäre und institutionellen Antisemitismus in Frankreich um 1900

von Ute Cohen  22.07.2021