Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Aviv Geffen Foto: imago stock&people

Aviv Geffen hat ein Konzert für Kinder und Familien in Schutzbunkern im Süden Israels gegeben, darunter auch in Sderot. Der israelische Sänger wurde von einem Gitarristen begleitet und sang nicht nur, sondern nahm sich auch noch die Zeit, um mit den Kids etwas zu spielen. Wie der Nachrichtensender »N12« berichtete, habe Geffen sich auch zur aktuellen politischen Situation geäußert und andere Politiker aufgefordert, endlich aktiv zu werden. Auch der israelische Singer-Songwriter David Broza sang für Kinder und Familien in Aschkelon.

Gal Gadot Foto: imago images/APress

Gal Gadot hat in einem Instagram-Post ihre Gefühle über die jüngste Eskalation im Nahen Osten zum Ausdruck gebracht. Sie schrieb: »Mein Herz bricht. Mein Land ist im Krieg. Ich sorge mich um meine Familie, meine Freunde. Ich sorge mich um mein Volk.« Der Teufelskreis dauere schon zu lange an. Israel verdiene es, als freies und sicheres Land zu leben. »Unsere Nachbarn verdienen das Gleiche«, schrieb die israelische Schauspielerin. Die Wortmeldung gefiel mehr als einer Million Nutzern, nur Yair Netanjahu nicht. Er twitterte, Gadot habe sich entschieden, einen neutralen Beitrag zu schreiben, als ob sie aus der Schweiz sei.

Mayim BialikFoto: imago images / Starface

Mayim Bialik hat sich ebenfalls zur Situation in Israel geäußert. In einem Instagram-Post schrieb die Schauspielerin (Call me Kat): »Ich glaube weiterhin daran, dass Frieden möglich ist. Ich wüsste sonst nicht, was ich machen würde, würde ich es nicht tun.« Sie bete für Ruhe und Resolutionen, sowohl für die Bewohner Israels als auch für deren Nachbarn.

Eden AleneFoto: imago images/TT

Eden Alene ist so unendlich dankbar. Mit »Danke«, in Großbuchstaben geschrieben, postete die Sängerin ein Bild von ihrem Einzug ins Finale. Wie die israelische Nachrichtenseite »Ynet« die Sängerin zitierte, ist sie auch Israel sehr dankbar: »Ich liebe mein Land, ich liebe alle. Danke für die Unterstützung. Israel, es ist für dich. Ich bekomme viel Liebe von meinem Land.«

Reuven Rivlin hatte es am Dienstagabend mal mit einen etwas anderen Text als sonst zu tun. Er lud nämlich Kinder zu einer virtuellen Gute-Nacht-Geschichte ein und las aus Meir Shalevs Kinderbuch Chacha se K‹Sche Ohawim (»So ist es, wenn man liebt«) vor. In dem zehnminütigen Clip sahen und hörten die Kinder nicht nur den Präsidenten lesen, sondern er zeigte ihnen auch die niedlichen Zeichnungen, die von Itai Bakin stammen. Eine schöne Idee.

Bärbel Schäfer hat in einem Interview mit der Bildzeitung über die Freundschaft zu ihrer Radiokollegin Susanne Fröhlich gesprochen. Die beiden, sagte Schäfer, verbinde, dass sie beide berufstätig, ehrenamtlich aktiv seien. »Wir haben auch Jobs verloren in der Pandemie. Hatten Flauten, aber auch Höhenflüge.« Fröhlich wiederum beschrieb die freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden so: »Wir sind beide Mütter. Wir haben beide einen Mann an unserer Seite. Wir haben mal zu viel Speck, mal läuft es gut. Mal sind wir sportlich, mal nicht.« Wahre Freundschaft.

Medizin

Von Mäusen und Menschen

Israelische Wissenschaftler verlangsamen den Alterungsprozess von Labortieren. Was bedeutet das für unsere Lebenserwartung?

von Ralf Balke  20.06.2021

»Sman Emet«

Wer war Ibrahim Hamed?

In der israelischen Doku erzählen Geheimdienstmitarbeiter die Geschichte des Topterroristen, der den Stoff für »Fauda« lieferte

von Ralf Balke  20.06.2021

Scarlett Johansson

»Habe jetzt weniger Angst«

Die Rolle im Film »Black Widow« habe ihr Mut gemacht

 20.06.2021

Literatur

Thomas Mann und der Zionismus

Viel ist in der Forschung vom widersprüchlichen Verhältnis des Autors zu allem Jüdischen die Rede. Komplett unterbeleuchtet ist, dass der Autor glühender Unterstützer des jüdischen Staates war

von Kai Sina  20.06.2021

Dokumentarfilmpreis 2021

»Ich bin Greta« gewinnt

Der »Ehrenpreis für das Lebenswerk« geht an Georg Stefan Troller

 19.06.2021

Bachmannpreis

Jüdische Familiengeschichte beeindruckt Jury

Die Berliner Autorin Dana Vowinckel erhält den Preis vom Deutschlandfunk

 20.06.2021 Aktualisiert

»Freitagnacht Jews«

Es geht nicht ums Opfertum

Daniel Donskoys Talkshow wird nun auch im klassischen Fernsehen gezeigt

von Weronika Peneshko  18.06.2021

Gwyneth Paltrow

Tochter hat noch nie Film von ihr gesehen

Die Schauspielerin vermeidet es selbst, sich eigene Filme anzuschauen

 18.06.2021

Film

Ein Computerspiel für die dritte Generation

Beim diesjährigen SWR Doku Festival ist auch der Dokumentarfilm »ENDLICH TACHELES!« zu sehen

 17.06.2021