Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  06.08.2020 08:26 Uhr

Model Sylvie Meis Foto: imago images/POP-EYE

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  06.08.2020 08:26 Uhr

Sylvie Meis soll, so berichtete die »Gala« in ihrer Ausgabe vom vergangenen Donnerstag, ein Brautkleid der israelischen Designerin Galia Lahav tragen. Zum eventuellen Traum in Weiß soll laut des Berichts noch ein Kleid für die Party kommen. Lahav entwarf bereits Kleider für die Regisseurin Ava DuVernay, das israelische Model Bar Refaeli, die Sängerin Christina Aguilera oder die Schauspielerin Michelle Keegan.

Nicola Peltz Foto: imago images / MediaPunch

Nicola Peltz hat sich verlobt. Und zwar mit Brooklyn Beckham, dem Sohn von Fußballspieler David Beckham und Musikerin Victoria. Peltz ist die Tochter des Investors Nelson Peltz und dessen Frau, dem Model Claudia Heffner Peltz. Die 25-jährige Nicola ist Schauspielerin und wirkte unter anderem in Filmen wie The Last Airbender und Transformers: Age of Extinction mit. Wann genau geheiratete werden soll, steht noch nicht fest. Aber Brooklyn versprach seiner zukünftigen Frau in einem Instagram-Post schon einmal, dass er der »beste Ehemann und eines Tages der beste Vater« sein wolle.

Haim Foto: imago images/MediaPunch

Haim haben in einem Interview mit der »Zeit« über Frauenfeindlichkeit im Pop gesprochen. Este Haim, die Bassistin der Band, beschrieb dabei eine von vielen Situationen: »Was glauben Sie, wie oft wir uns den Satz ›Ist die Gitarre ein Geschenk für deinen Freund?‹ anhören mussten.« Alana, ihre Schwester, beschrieb, weswegen Gitarrenläden eine Herausforderung »der besonderen Art« sind. »Als junges Mädchen möchte man solche Orte deshalb eigentlich meiden, was zu viele abhält, es überhaupt zu versuchen.«

Palina RojinskiFoto: imago images/APress

Palina Rojinski setzt sich für Geflüchtete ein. Auf ihrem Instagram-Account schrieb sie: »Trends kommen und gehen. Aber eines sollte immer in Mode sein: Solidarität zeigen.« Rojinski unterstützt die Initiative #verantwortungtragen, die dem Sea-Watch e.V. bei der Seenotrettung von Flüchtenden auf dem Mittelmeer hilft. »Kein Mensch sollte auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Armut in Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben ertrinken müs­sen.«

Forum

Leserbriefe

Kommentare und Meinungen zu aktuellen Themen der Jüdischen Allgemeinen

 28.02.2024

Frankfurt

»Architekturen des Überlebens« im Jüdischen Museum

Eine multimediale Ausstellung zeigt Verstecke von Juden in der NS-Zeit

von Greta Hüllmann  28.02.2024

Berlinale-Skandal

Was tun gegen Antisemitismus im Kulturbetrieb?

Die anti-israelische Propaganda bei der Abschlussgala des Festivals wird weiterhin diskutiert

 28.02.2024

Meinung

Nach dem Berlinale-Antisemitismus-Skandal: Was jetzt passieren muss

Ein Kommentar von Maria Ossowski

von Maria Ossowski  27.02.2024

Alzheimer

Fortschritte bei Früherkennung

Wissenschaftlerinnen der Universität Tel Aviv konnten in Tierversuchen Gedächtnisverlust vorbeugen

von Sabine Brandes  27.02.2024

Burgtheater Wien

Der neue »Heldenplatz«

36 Jahre nach Claus Peymanns Inszenierung überzeugte auch Frank Castorf mit »Heldenplatz« von Thomas Bernhard

von Joachim Lange  27.02.2024

Glosse

Spanischi Nüssli und andere Schweizer Eigenarten

Was verbindet die Identitätskarte mit der Rappenspalterei, den Esel am Berg mit der Faust im Sack?

von Nicole Dreyfus  27.02.2024

Streit

Zentralrat der Juden entzieht der Jüdischen Gemeinde zu Berlin das Stimmrecht

Das unabhängige Gericht beim Zentralrat hatte die Aussetzung des Stimmrechts empfohlen - das Präsidium folgte dem nun einstimmig

von Michael Thaidigsmann  27.02.2024

Einspruch

Juden zählen nicht

Warum Zentralratspräsident Josef Schuster die Berlinale-Preisverleihung an die Paulskirchenrede von Martin Walser erinnert

 28.02.2024 Aktualisiert