Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

Matisyahu ist glücklicher Vater. Foto: imago images / ZUMA Press

Matisyahu ist sehr froh, mit seiner gesamten Familie zu Hause zu sein. Der Rapper bedankte sich bei seiner Frau zum Muttertag und schrieb: »Diese vergangenen zwei Monate waren so besonders inmitten dieser verrückten Zeiten. Mit dir, Esti und den Jungs zu Hause zu sein, ist etwas, das ich vermisst habe, seit ich auf dieser verrückten Welt unterwegs bin. Danke, dass ihr mir ein Zuhause gebt.« Matisyahus Tochter Esti River Miller kam am 20. März zur Welt.

Yael NaimFoto: imago images/PanoramiC

Yael Naim macht sich während der Pandemie Gedanken über ihr Leben. Die französisch-israelische Sängerin postete bei Instagram, sie wolle weniger Auto fahren, fliegen – sowohl für die Arbeit als auch privat. Außerdem habe sie vor, regionaler einzukaufen, denn diese Hersteller würden »gesundes Essen zu reizenden Preisen« anbieten. Ihr gehe generell die Art, wie man Dinge konsumiere, durch den Kopf. »Unsere körperliche und mentale Gesundheit hängt davon ab, wie gesund unsere Umgebung ist und wie wir mit uns selbst umgehen.« Deswegen laute ihre Devise: »Herunterkommen, aufhören, sich zu überarbeiten, und ökologischer handeln«.

Daniel KehlmannFoto: imago images / SKATA

Daniel Kehlmann sorgt sich während der Corona-Krise um kleine Buchhandlungen, Res­taurants und den gesamten Kulturbetrieb. In einem Interview mit der »Süddeutschen Zeitung« in der vergangenen Woche sagte der Schriftsteller: »Schrecklich, dass das Schicksal der Kultur nun umso mehr in den Händen von Menschen liegt, denen Kultur nicht gleichgültiger sein könnte.«

Gene SimmonsFoto: imago images / Stefan M Prager

Gene Simmons hat sich vom kürzlich verstorbenen Sänger Little Richard verabschiedet. Zu einem Instagram-Post, der alle Kiss-Mitglieder mit Little Richard in der Mitte zeigt, schreibt Simmons: »Als Gründer des Rock ’n’ Roll kann seine Leistung gar nicht genug hervorgehoben werden. Ich hatte die Ehre, ihn im fortgeschrittenen Alter kennenzulernen, und war von seiner Erscheinung eingeschüchtert. Er sagte mir: ›Ich bin der Architekt des Rock ’n’ Roll.‹ Amen! Ruhe in Frieden.«

TV-Tipp

Zurück nach Berlin?

Eine neue Reportage auf Arte über Londons Juden nach dem Brexit

von Christof Bock  07.12.2021

Streaming

Midge macht weiter

Die Erfolgsserie »The Marvelous Mrs. Maisel« geht demnächst in die vierte Staffel – endlich!

 07.12.2021

Los Angeles

Grammys ohne Drake

Der kanadisch-jüdische Rapper zieht seine Nominierungen für den begehrten Musikpreis zurück

 07.12.2021 Aktualisiert

Medien

Indendant der Deutschen Welle: Grundsätze zu Antisemitismus und Israelhass unverhandelbar

Peter Limbourg: »Hier geht es einfach um private, widerliche Äußerungen Einzelner«

 07.12.2021

New York

Investment-Banker darf keine Antiquitäten mehr kaufen

Der 80-Jährige Michael Steinhardt händigte den Behörden rund 180 illegal erworbene antike Werke aus

 07.12.2021

Literatur

Gefangen im inneren Ghetto

Ein jüdischer Pole flieht vor dem Zweiten Weltkrieg nach Argentinien – und wird dort von Schuldgefühlen zerfressen

von Anina Valle Thiele  06.12.2021

»ZEITGeschichte«

Ohne Klischees

Das neues Magazin der »ZEIT« beschreibt jüdisches Leben in Deutschland im Laufe der Jahrhunderte

von Alexander Friedman  06.12.2021

Meinung

Lisa Eckhart und die Judenwitze

Warum es unerträglich ist, dass die antisemitischen Pointen der Kabarettistin als hintergründige Satire bezeichnet werden

von Philipp Peyman Engel  05.12.2021

Social Media

Deutsche Welle setzt Partnerschaft mit jordanischem Sender aus

Anlass ist das Bekanntwerden von anti-israelischen und antisemitischen Kommentaren und Karikaturen

 05.12.2021