Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 04.12.2019 23:04 Uhr

Marina Weisband Foto: imago images/Jürgen Heinrich

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 04.12.2019 23:04 Uhr

Marina Weisband mischt politisch wieder mit. Die ehemalige Geschäftsführerin der Piraten, die seit Oktober 2018 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen ist, übernimmt Anfang kommenden Jahres einen Podcast. Alle zwei Wochen wird sie mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sprechen. »Ein Gast, eine Stunde, ein Thema« lautet das Motto des Feierabend-Talks unter dem Titel »Überstunde«.

 

Lenny KravitzFoto: imago images / MediaPunch

Lenny Kravitz hat Geburtstag gefeiert – nicht seinen eigenen, sondern den seiner Tochter Zoë. Die nämlich wurde am Sonntag 31 Jahre alt. Mit einem Schwarz-Weiß-Foto auf Instagram gratulierte der amerikanische Rockstar der Schauspielerin (Mad Max: Fury Road), die im neuen Batman-Film die Rolle von Catwoman spielen wird. »Ein weiteres Jahr, in dem wir zusammen durchs Leben tanzen, mein Liebling. Das Beste kommt noch«, schrieb er unter den Post. Auf dem Bild ist der stolze Vater mit der jungen Zoë auf dem Arm zu sehen. Hunderte schlossen sich seinen Glückwünschen an.

 

Marcel ReifFoto: imago images/Sven Simon

Marcel Reif hat noch nie so gern gelebt wie jetzt. Das verriet die Reporterlegende im neuen Pod­cast »Lieber Fußball« von »Sport1«, dessen dritte Folge dem 70. Geburtstag des Schweizer Journalisten gewidmet war. Im Laufe seines Lebens kommentierte Reif mehr als 1500 Spiele, doch auf die große Bühne habe er jetzt keine Lust mehr. »In der Schweiz zu arbeiten, das ist ruhiger und gemütlicher«, sagte Reif mit Blick auf die Zukunft.

 

Samuel FinziFoto: imago images / Future Image

Samuel Finzi wird bei der 70. Berlinale, die am 20. Februar 2020 beginnt, einiges mitzureden haben. Denn der 53-jährige Schauspieler moderiert als Nachfolger von Anke Engelke die Eröffnungsgala. Der Erwartungsdruck ist hoch, aber der in Bulgarien geborene Finzi ist schließlich vom Fach. Derzeit dreht er mehrere Kino- und Fernsehfilme und spielt Hauptrollen am Burgtheater Wien, am Deutschen Theater in Berlin und am Schauspiel Hannover. Für ihn als Europäer sei es »eine große Ehre, Teil eines der wichtigsten internationalen Filmfestivals der Welt zu sein«, sagte Finzi.  bp

TV-Tipp

Der neue Polizeiruf, Israel und die deutsche Schuld

In der neuen Folge spielt »Shtisel«-Star Dov Glickman einen israelischen Vater, der des Mordes verdächtigt wird

von Silke Nauschütz  03.12.2021

Medien

Antisemitismusvorwürfe: DW stellt Mitarbeiter während Prüfung frei

Geprüft werden die Anschuldigungen von Ahmad Mansour und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

 03.12.2021

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  02.12.2021

Nachruf

»Somewhere ...«

Zum Tod des Broadway-Komponisten und Musicaltexters Stephen Sondheim

von Axel Brüggemann  02.12.2021

Bildungsabteilung im Zentralrat

Erinnerung auf der Leinwand

Der Film als Medium des kulturellen Gedächtnisses. Zum Auftakt der Tagung wurde der Klassiker »Exodus« gezeigt

von Jens Balkenborg  02.12.2021

Finale

Der Rest der Welt

Adventskalender mit Chanukkaleuchter oder Es lebe die WIZO!

von Ayala Goldmann  02.12.2021

Chanukka

Dankbarkeit statt Frust

Dauer-Zoom und immer wieder verschobene Israel-Reisen – wie ein alter Segensspruch bei Corona-Missmut hilft

von Sophie Albers Ben Chamo  02.12.2021

TV-Doku

Wer kann uns schützen?

Richard C. Schneider geht den vielfältigen Formen des Antisemitismus nach

von Julia Bernstein  02.12.2021

Literatur

Dichterin und Salonière

Die Aufklärerin Esther Gad (1767–1836) aus Breslau war die erste deutsch-jüdische Schriftstellerin. In ihrem Werk offenbart sie sich als selbstbewusste Frau, die dem Rollenbild der Zeit kaum entsprach

von Christoph Schulte  01.12.2021