Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 03.11.2014 18:34 Uhr

Gil Ofarim und seine Partnerin Verena Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 03.11.2014 18:34 Uhr

Diane von Fürstenberg denkt in schwierigen Situationen immer an ihre Mutter. Das verrät die Designerin in ihrem neuen Buch The Woman I Wanted to Be. Von Fürstenbergs Mutter, die das KZ Auschwitz und den Todesmarsch überlebte, sei ihrer Tochter immer ein Vorbild gewesen. »Wenn ich jemals zu faul war, eine Arbeit zu erledigen, wenn ich nicht rausgehen wollte, weil es so kalt war, genau dann dachte ich immer an meine Mutter.«

Die Coen-Brüder drehen derzeit einen neuen Film. Der soll Hail, Ceasar! heißen und spielt in den 50er-Jahren in Hollywood. Mit von der Partie werden neben George Clooney und John Tarturro auch Ralph Fiennes, Tilda Swinton und Scarlett Johansson sein. Hauptfigur ist Eddie Mannix, der einen Privatdetektiv im Showgeschäft spielt. Welche Aufgaben auf ihn warten und was er alles wieder in Ordnung bringen muss, das kann man ab dem 5. Februar 2016 in den Kinos sehen – noch ein bisschen Zeit bis dahin, aber das Warten lohnt sich.

Jake Gyllenhaal musste hungern. Der Schauspieler (The Day after Tomorrow) nahm für seine Rolle in dem Film Nightcrawler gute zehn Kilo ab. Das erzählte er in der Talkshow von Ellen DeGeneres. Er habe viel Sport getrieben, wenig gegessen, aber immer genug Energie für seine Rolle gehabt. Gyllenhaal spielt in Nightcrawler den Paparazzi Lou Bloom, der für seine schockierenden Bilder an moralische Grenzen gerät.

gil ofarim wird zum ersten Mal Papa. Bald schon gibt es Nachwuchs im Hause Ofarim – genauer gesagt, männlichen Nachwuchs. Der 32-jährige Sänger hat schon lange von einer Rasselbande im XXL-Stil geschwärmt: Der Musiker wünscht sich eine ganze Fußballmannschaft, wie er dem Online-Magazin Promiflash.de verriet. »Wir wollen den FC Bayern München!« Im März 2015 soll der Kleine das Licht der Welt erblicken. kat/bp

Antisemitismus

»Die Vorgänge um die documenta erschüttern mich noch immer« 

Zu Beginn des neuen jüdischen Jahres hat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, die Vorgänge um die documenta als das erschütterndste Ereignis des vergangenen Jahres bezeichnet

 01.10.2022

Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter, Sophie von Zitzewitz  01.10.2022

New York

Comedy von der Fischtheke

Einst trafen sich Tom Hanks und Meg Ryan im Film »e-m@il für Dich« bei »Zabar’s« an der Kasse – und verhalfen dem New Yorker Delikatessenladen mit ukrainischen Wurzeln zu Weltruhm. Willie Zabar arbeitet dort in vierter Generation – und nutzt das für seine Comedy

von Christina Horsten  30.09.2022

Erinnerung

Versteckt in Bonn

Selbst ihr Ehemann wusste nicht Bescheid: Eine Bonnerin versteckte eine jüdische Familie aus Köln vor den Nazis

von Leticia Witte  30.09.2022

Berlin

»Fehler der Vergangenheit anerkennen«

Die US-Botschaft präsentierte eine neue Dokumentation zur Rolle der USA während des Holocaust

 29.09.2022

Debatte

Verbotene rechte Geste oder harmlose Aufforderung ans Publikum?

Ein Auftritt der früheren RTL-Dschungelkönigin und Ballermann-Sängerin Melanie Müller in Leipzig hat die Polizei auf den Plan gerufen. Die 34-Jährige wehrt sich gegen Vorwürfe

 29.09.2022

Roman

Jan Faktor erhält Wilhelm-Raabe-Literaturpreis

Das prämierte Buch »Trottel« des jüdischen Autors steht auch auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis

 28.09.2022

Meinung

Gut gemeint?

Unser Autor findet, dass die ARD-Dokumentation »Der Documenta Skandal« den Antisemitismus auf der Kasseler Kunstausstellung verharmlost

von Daniel Killy  28.09.2022

Baden-Württemberg

»Achgut« erzielt vor Gericht Teilerfolg gegen Michael Blume

Verwaltungsgericht Stuttgart rügt Tweet des Antisemitismusbeauftragten

 28.09.2022