München

Gedenkkonzert für Mariss Jansons

Das BR-Symphonieorchester spielt am Mittwochabend in Erinnerung an den Ende November verstorbenen Chefdirigenten

 15.01.2020 11:57 Uhr

Mariss Jansons (1943–2019) Foto: dpa

Das BR-Symphonieorchester spielt am Mittwochabend in Erinnerung an den Ende November verstorbenen Chefdirigenten

 15.01.2020 11:57 Uhr

Mit einer Aufführung von Gustav Mahlers »Auferstehungssinfonie« gedenkt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BR) am Mittwochabend um 19 Uhr seines vor sechs Wochen verstorbenen Chefdirigenten Mariss Jansons.

zubin mehta Das Orchester wird dirigiert von Zubin Mehta. Als Redner werden in der Münchner Philharmonie der bayerische Kunstminister Bernd Sibler (CSU) und BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner erwartet.

Sibler würdigte Jansons schon vorab als großen Dirigenten, »der in München fest verwurzelt und zugleich in der ganzen Welt zuhause war«. Mit seiner Kunst habe er die Herzen eines großen Publikums erreicht, sagte der Minister. »Dafür danken wir ihm und verneigen uns zutiefst vor dem Werk eines der größten Musiker unserer Zeit.« Der gebürtige Lette Mariss Jansons hatte das BR-Symphonieorchester seit 2003 geleitet.  dpa

Gedenkstätte

»Design für alle« am Täterort

Das Haus der Wannsee-Konferenz in Berlin eröffnet seine neue Dauerausstellung

von Ayala Goldmann  28.01.2020

Sprachgebrauch

Der schwierige Umgang mit dem Erbe

Die nationalsozialistische Vergangenheit und ihre Giftpfeile in der heutigen Alltagssprache

von Julia Bernstein  27.01.2020

Los Angeles

US-Regisseure zeichnen Sam Mendes für »1917« aus

Der Award für das beste Regiedebüt ging an die Israelin Alma Har’el

 26.01.2020

»Messiah«

Der Erlöser spricht Iwrit

Die Serie verlegt die Ankunft des Gesalbten in die Gegenwart

von Sophie Albers Ben Chamo  25.01.2020

Dresden

Verhandlungen über Jüdisches Museum

Pläne für Museumsgebäude werden konkreter – möglicher Standort ist der Alte Leipziger Bahnhof

 24.01.2020

Berlin

Beuth-Hochschule wird umbenannt

Namensgeber Christian Peter Beuth war Antisemit – eine Ausstellung soll seine judenfeindliche Haltung thematisieren

 24.01.2020

Hören!

Zeugen sterben, Dinge erinnern

Der Deutschlandfunk widmet eine »Lange Nacht« den letzten Habseligkeiten der Ermordeten in Auschwitz

 24.01.2020

Wuligers Woche

Rat und Schläge

Wenn Medien nichts mehr einfällt, gibt es immer noch das Jüdische Museum Berlin

von Michael Wuliger  23.01.2020

Literatur

Auf eine Suppe in Stuttgart

Eine Erinnerung an den israelischen Schriftsteller Aharon Appelfeld sel. A.

von Anat Feinberg  23.01.2020