Ausgeh-Tipp

Berlin trifft Tel Aviv

DJ Yarin Lidor legt heute Abend im Prince Charles in Berlin auf. Foto: Ben Kirschenbaum

Barbecue, kühle Getränke und Clubmusik: Im Berliner Club Prince Charles und in der Tel Aviver Bar Kuli Alma steht am heutigen Donnerstag ab 23 Uhr eine Party der besonderen Art auf dem Programm (freier Eintritt).

Unter dem Motto »Charles & Alma« treten im Prince Charles die israelischen DJs Yarin Lidor und Nadav Neeman auf, die für ihre ebenso harten wie originellen Sets bekannt sind. Zur selben Zeit spielt in Aviv zum ersten Mal das DJ-Duo Beathoavenz aus Berlin, die auch schon mit Bushido, Fler und Harris zusammengearbeitet haben.

Party-Szene Bereits vor der Clubnacht lädt das Prince Charles ab 19.30 Uhr zu Barbecue samt Cocktails und Limonana ein. Im Gespräch mit den Besuchern verraten die israelischen DJs, welche Platten zu ihrem Top Ten gehören und geben Einblick in die vielfältige israelische Party-Szene.

Die Clubnacht ist der Höhepunkt des Programmschwerpunkts von Deutschlandradio Wissen anlässlich der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel vor 50 Jahren. Die Sender Deutschlandradio Wissen und 88fm/Kol Israel übertragen die beiden Partys live ab 21 Uhr bis Mitternacht in deutscher und hebräischer Sprache.

www.facebook.com/events/844696122275188
www.dradiowissen.de
www.iba.org.il/88fm

Gedenkstätte

»Design für alle« am Täterort

Das Haus der Wannsee-Konferenz in Berlin eröffnet seine neue Dauerausstellung

von Ayala Goldmann  28.01.2020

Sprachgebrauch

Der schwierige Umgang mit dem Erbe

Die nationalsozialistische Vergangenheit und ihre Giftpfeile in der heutigen Alltagssprache

von Julia Bernstein  27.01.2020

Los Angeles

US-Regisseure zeichnen Sam Mendes für »1917« aus

Der Award für das beste Regiedebüt ging an die Israelin Alma Har’el

 26.01.2020

»Messiah«

Der Erlöser spricht Iwrit

Die Serie verlegt die Ankunft des Gesalbten in die Gegenwart

von Sophie Albers Ben Chamo  25.01.2020

Dresden

Verhandlungen über Jüdisches Museum

Pläne für Museumsgebäude werden konkreter – möglicher Standort ist der Alte Leipziger Bahnhof

 24.01.2020

Berlin

Beuth-Hochschule wird umbenannt

Namensgeber Christian Peter Beuth war Antisemit – eine Ausstellung soll seine judenfeindliche Haltung thematisieren

 24.01.2020

Hören!

Zeugen sterben, Dinge erinnern

Der Deutschlandfunk widmet eine »Lange Nacht« den letzten Habseligkeiten der Ermordeten in Auschwitz

 24.01.2020

Wuligers Woche

Rat und Schläge

Wenn Medien nichts mehr einfällt, gibt es immer noch das Jüdische Museum Berlin

von Michael Wuliger  23.01.2020

Literatur

Auf eine Suppe in Stuttgart

Eine Erinnerung an den israelischen Schriftsteller Aharon Appelfeld sel. A.

von Anat Feinberg  23.01.2020