Snacks

Bamba erobert die Welt

Gemahlener Mais, Erdnussbutter, Palmöl und Salz – kurz: Bamba Foto: Flash 90

544 Kalorien auf 100 Gramm und trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – beliebt bei Jung und Alt in Israel. Laut ihrem Hersteller Osem kaufen 90 Prozent aller Israelis regelmäßig die kleinen Dickmacher, die aus einer Mischung von gemahlenem Mais, Erdnussbutter, Palmöl und Salz bestehen.

Elefanten Nun sind die israelischen Erdnussflips auch in der amerikanischen Einzelhandelskette Trader’s Joe mit ihren über 460 Filialen erhältlich. Eine Tüte mit knapp 100 Gramm, die übrigens zwei tanzende Elefanten ziert, soll 99 Cent kosten.

Die Bambas für den US-Markt stammen aus Israel und werden dort unter der Eigenmarke Trader’s Joe vermarktet. Und wem gehört Trader’s Joe? Niemand Geringerem als der Familie Albrecht, den Besitzern des Discounter-Giganten Aldi.

Aldi Nord selbst bietet hierzulande unter dem Namen Trader’s Joe Nüsse oder getrocknete Früchte an. Das lässt hoffen, dass eines nicht mehr fernen Tages auch in Deutschland Bamba den Weg in die Snackregale schafft. rb

Kochen

Aus Töpfen in aller Welt

Leah Koenig hat mit »The Jewish Cookbook« ein Standardwerk über die moderne jüdische Küche geschrieben

von Katrin Richter  16.10.2019

Kinderbuch

Mit einer Prise Anarchismus

Alona Frankels hebräischer Bilderbuchklassiker »Sir HaSirim« von 1975 erscheint erstmals auf Deutsch

von Katrin Diehl  16.10.2019

Cartoons

Selten so gelacht

Charles & Ruth Lewinsky zeigen in ihrem neuen Buch, wie jüdischer Humor wirklich funktioniert

von Aviv Roth  16.10.2019

Väter

Familienaufstellung

Dana von Suffrin erzählt in ihrem preisgekrönten Debütroman »Otto« mit bitterem Humor von einem alternden jüdischen Patriarchen

von Luisa Banki  16.10.2019

Judaica

Wer sammelt, der bleibt

Der amerikanische Buchhistoriker Joshua Teplitsky erzählt erstmals umfassend die Geschichte der monumentalen Bibliothek des legendären Prager Oberrabbiners David Oppenheim

von Alexander Kluy  16.10.2019

Bestseller

Bis zum Abend keinen Käse

In Jonathan Safran Foers neuem Sachbuch geht es um den Einfluss privater Entscheidungen auf das große Ganze

von Sophie Albers Ben Chamo  16.10.2019