Küche

Absolute Freiheit

Das Kochbuch aus der »Ottolenghi Test Kitchen«

von Katrin Richter  27.10.2021 08:23 Uhr

Foto: PR

Das Kochbuch aus der »Ottolenghi Test Kitchen«

von Katrin Richter  27.10.2021 08:23 Uhr

Vor gut einem Jahr postete die Köchin Noor Murad auf ihrem Instagram-Account eine Story mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für konfierte Tandoori-Kichererbsen. Ein Gericht, das so samtig-warm schmeckt, wie sich ein Herbsttag anfühlt – wie er duftet, wenn die letzten zarten Sonnenstrahlen scheinen.

Dieser gebackene Eintopf steht in Shelf Love, dem neuen Kochbuch von Noor Murad und Yotam Ottolenghi, auf Seite 105 und ist ein Produkt des Lockdowns, schrieb Noor Murad erst kürzlich bei Ins­tagram. Während des Lockdowns 2020 stand die Zeit gefühlt still. Auch Yotam Ottolenghi, Noor Murad und die Kolleginnen und Kollegen der »Ottolenghi Test Kitchen« mussten lernen, mit Kontaktbeschränkungen umzugehen.

vorratskammer Aber Verena Lochmuller, Tara Wigley, Gitai Fischer und die beiden Autoren taten das, was sie lieben – und gingen in die Küche. Beziehungsweise zuerst einmal in die Vorratskammer. Denn, so schreibt Yotam Ottolenghi, was macht man nur mit der Dose Bohnen, die schon Staub angesetzt hat? Oder mit dem Mais, der im Tiefkühlfach vor sich hinfriert?

Der lässt sich in würzigen Hartweizengrieß mit Erdnüssen und Koriander verwandeln. In einer guten halben Stunde ist das Gericht fertig. Und das Schöne: Die Hobbyköche zu Hause haben eigentlich freie Hand. Asant, ein Gewürz aus der indischen Küche, gibt es selbst im von Ottolenghi inspirierten Gewürzfach nicht? Kein Problem, einfach weglassen. »Experimentieren Sie mit Nüssen und Gewürzen«, fordern die Profis in den »Mehr Möglichkeiten« benannten Kästchen unter den Rezepten, die sogar ein paar Zeilen für eigene Notizen lassen.

Shelf Love steht für die absolute Freiheit in der Küche. Fast jeder kann darin etwas finden: Für Menschen, die nur eine knappe Stunde Zeit haben, etwas zu kochen, gibt es das cremigste Hummus, das man in 60 Minuten zubereiten kann. Wer keine Lust auf großen Abwasch hat oder nur einen Topf sein Eigen nennt, der hat vielleicht Lust auf Reispilaw mit Pilzen und Aprikosen.

feinschmecker Familien, die kleinen Feinschmeckern etwas kochen möchten, probieren mal einen englischen Klassiker nur vegetarisch – den »Toad in the Hole mit Gemüse«. Auch so ein Essen, wenn draußen richtiges Matschwetter ist. Aber auch komplette Menüvorschläge für die Tage unter der Woche oder für besondere Anlässe lassen sich in Shelf Love finden. Wie die »Mediterrane Tafel« oder »Die ultimative Mezze-Auswahl«. Viele Rezepte lassen sich auch vegan kochen.

Alles ist möglich – selbst das Buch in einer Hand zu halten, während man im Topf rührt. Denn das Format ist angenehm klein und das Buch biegsam. Der Kochherbst wird also pink-orange wie das Cover und definitiv lecker.

Yotam Ottolenghi, Noor Murad: »Ottolenghi Test Kitchen – Shelf Love«. Dorling Kindersley, München 2021, 256 S., 24,95 €

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  02.12.2021

Nachruf

»Somewhere ...«

Zum Tod des Broadway-Komponisten und Musicaltexters Stephen Sondheim

von Axel Brüggemann  02.12.2021

Bildungsabteilung im Zentralrat

Erinnerung auf der Leinwand

Der Film als Medium des kulturellen Gedächtnisses. Zum Auftakt der Tagung wurde der Klassiker »Exodus« gezeigt

von Jens Balkenborg  02.12.2021

Chanukka

Dankbarkeit statt Frust

Dauer-Zoom und immer wieder verschobene Israel-Reisen – wie ein alter Segensspruch bei Corona-Missmut hilft

von Sophie Albers Ben Chamo  02.12.2021

TV-Doku

Wer kann uns schützen?

Richard C. Schneider geht den vielfältigen Formen des Antisemitismus nach

von Julia Bernstein  02.12.2021

Literatur

Dichterin und Salonière

Die Aufklärerin Esther Gad (1767–1836) aus Breslau war die erste deutsch-jüdische Schriftstellerin. In ihrem Werk offenbart sie sich als selbstbewusste Frau, die dem Rollenbild der Zeit kaum entsprach

von Christoph Schulte  01.12.2021

Streaming-Tipp

»Faking Hitler«

Eine hochkarätig besetzte RTL+-Serie erzählt die wahre Geschichte der gefälschten Hitler-Tagebücher

von Christiane Bosch  01.12.2021

Sehen!

»Talmid«

Eine Ausstellung in Berlin erzählt von der siebenmonatigen Orientreise des jüdischen Gelehrten Ignaz Goldziher

von Sophie Albers Ben Chamo  30.11.2021

Digitalwirtschaft

Bunte Blumen und Einhörner

Vor 25 Jahren brachten vier junge Israelis den Chatdienst ICQ an den Start. Wie steht es heute um die Start-ups?

von Ralf Balke  30.11.2021