Wien

Schumpeter-Preis für George Soros

Der jüdische Milliardär George Soros wird von extremen Rechten für die Proteste und Ausschreitungen in den USA verantwortlich gemacht. Foto: dpa

Der US-Milliardär George Soros ist in Wien für sein »Engagement für die Freiheit und die Förderung der Wissenschaft« mit dem Schumpeter-Preis ausgezeichnet worden.

Budapest Der aus Ungarn stammende Holocaust-Überlebende ist Mitbegründer der Zentraleuropäischen Universität (CEU), die kürzlich aufgrund politischen Drucks einige Programme von Budapest nach Wien verlegen musste.

Mit seiner humanitären Stiftung unterstützt er zahlreiche Zivilorganisationen, die Flüchtlingen und Asylsuchenden helfen. »Ich glaube, dass die CEU eine stimulierende Umgebung vorfinden und einen bedeutenden Beitrag leisten wird«, sagte Soros in seiner Dankesrede.

Innovation Der Schumpeter-Preis wird seit 1991 vergeben. Er zeichnet innovative Leistungen auf den Gebieten der Wirtschaft, der Politik und der Wirtschaftswissenschaften aus.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören der frühere deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl (1993), Manager Ferdinand Piëch (2000) und Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (2014).

Der Schumpeter-Preis ist nach dem in Österreich geborenen Harvard-Ökonomen Joseph Alois Schumpeter (1883-1950) benannt. dpa

Umfrage

Wie denken US-Juden über Israel?

Eine neue Studie liefert Antworten

 01.03.2024

Mexiko

Wahlkampf beginnt: Erste jüdische Präsidentin?

Der früheren Bürgermeisterin Claudia Sheinbaum werden gute Chancen zugerechnet

 01.03.2024

Judenhass

Tunesien: Brandanschlag auf ehemalige Synagoge

Wieder wurde in dem nordafrikanischen Land ein Brandanschlag auf eine ehemalige Synagoge verübt

 29.02.2024

USA

Israel als Wahlkampfthema

Am Super Tuesday geht es um Präsident Biden, seinen Herausforderer Trump – und junge jüdische Wähler

von Daniel Killy  29.02.2024

Lebende Legenden

»Wüsste nicht, wie ich aufhören sollte«

Seine Gebäude sind unverkennbar: Der Architekt Frank Gehry wird 95

von Christina Horsten  28.02.2024

Bulgarien

Das zweite Leben des weißen Schwans

Die Synagoge von Widin erstrahlt nach ihrer Restaurierung in neuem Glanz und dient nun auch als Kulturzentrum

von György Polgár  27.02.2024

USA

Monica Lewinsky ist neues Gesicht eines Modelabels

Die Kampagne ist zugleich ein Aufruf an amerikanische Frauen, an Wahlen teilzunehmen

 27.02.2024

New York

Amerikanische Jüdin spendet eine Milliarde für Studiengebühren

Am Albert Einstein College of Medicine kann künftig umsonst studiert werden

 27.02.2024

Chemnitz

Die Holocaust-Überlebende Edith Heinrich ist gestorben

Heinrich und ihre Mutter wurden von einer Nichtjüdin gerettet

 27.02.2024