Niederlande

Schalom, Majestät!

Der niederländische König Willem-Alexander und Königin Maxima beim Besuch der Gemeinde. Foto: Getty

Der niederländische König Willem-Alexander hat am Montag die jüdische Gemeinde in Amsterdam (NIHS) besucht. Der 46-Jährige, der im April die Nachfolge seiner Mutter, der früheren Königin Beatrix, angetreten hatte, kam gemeinsam mit seiner Frau, Königin Maxima. Wie niederländische Medien berichteten, besichtigte das Paar auch die nahegelegene Synagoge am Jacob-Obrecht-Platz und sprach mit führenden Gemeindevertretern, Rabbinern und Lehrern.

Kulturviertel Bevor der König die Gemeinde wieder verließ, sagte er: »Bis zum nächsten Mal!« Vielleicht ist das wörtlich zu nehmen. Bereits im Oktober vergangenen Jahres war Willem-Alexander bei der jüdischen Gemeinde zu Gast – anlässlich der Eröffnung des neuen Amsterdamer Jüdischen Kulturviertels.

Im April hatten niederländische Medien berichtetet, dass man in der NIHS verärgert darüber sei, dass Königin Beatrix ihren offiziellen Abschiedsempfang ausgerechnet auf Jom Kippur gelegt hatte und es bereits zu spät war, einen anderen Termin zu finden. jta

Paris

Entsetzen über »Davidstern«-Aufkleber

Bei Demonstration gegen Islamophobie trugen Muslime gelben Stern – jüdische Organisationen sind empört

 11.11.2019

New York

Teenager in Brooklyn verhaftet

16-Jähriger soll an Hassverbrechen gegen Juden beteiligt gewesen sein

 11.11.2019

Bulgarien

Hebräisch in Sofia

Erstmals seit vielen Jahrzehnten gibt es wieder eine jüdische Schule im Land

von Frank Stier  10.11.2019

Italien

In den Gassen von Palermo

Siziliens jüdisches Erbe war lange verschüttet. Aktivisten wollen es nun sichtbar machen

von Theresa Jäckh  10.11.2019

Schweiz

Juden beklagen mangelnde Sicherheit

Gemeinden hoffen auf Unterstützung durch Städte, Kantone und den Bund

von Raphael Rauch  09.11.2019

USA

Ivanka Trump stellt sich hinter ihren Vater

Die Präsidenten-Tochter teilt die Überzeugung von Donald Trump

 09.11.2019