Polen

Papst besucht Auschwitz

Papst Franziskus Foto: dpa

Papst Franziskus wird im Juli das frühere Vernichtungs- und Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau besuchen. Das gaben am Samstag die Organisatoren des katholischen Weltjugendtages in Krakau bekannt. Dort wird vom 26. bis 31. Juli ein Treffen stattfinden, zu dem Zehntausende christliche Jugendliche aus aller Welt erwartet werden.

Programm Der Papst wird sich aus diesem Anlass fünf Tage in Polen aufhalten. Sein Besuch in Auschwitz steht für den dritten Tag der Reise, Freitag, den 29. Juli, auf dem Programm. Vor Franziskus haben bereits die Päpste Johannes Paul II. (1979) und Benedikt XVI. (2006) Auschwitz besucht. Das deutsche Nazi-Regime ermordete dort zwischen 1940 und 1945 mehr als 1,2 Millionen Menschen. Rund 90 Prozent der Opfer waren Juden.

Papst Franziskus wird bei seinem Besuch in Polen auch mit Staatspräsident Andrzej Duda zusammentreffen und im Wallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) eine Messe halten. ja

Schweiz

Was bleibt

Die Psychologin Eva Stocker dreht eine Doku über das Leben nach dem Überleben

von Blanka Weber  26.01.2020

Rumänien

Erfolg im fünften Anlauf

Nach jahrelangem Hin und Her soll in der Hauptstadt Bukarest ein nationales jüdisches Museum entstehen

von Silviu Mihai  26.01.2020

Italien

»Gegen diesen Wahnsinn vorgehen«

Eine antisemitische Schmiererei am Haus von Widerstandskämpferin Lidia Rolfi sorgt für Entsetzen

 25.01.2020

USA

Eine Frage der Zukunft

Der jüdische Klimaaktivismus gewinnt an Fahrt. Auch in Amerika engagieren sich vor allem die Jungen

von Katja Ridderbusch  23.01.2020

Umfrage

Ahnungslos in Frankreich

Studie der Claims Conference zeigt große Wissenslücken zum Holocaust unter jüngeren Menschen auf

von Michael Thaidigsmann  22.01.2020

Rückblick

Der Weg zum Schoa-Gedenktag

Der 27. Januar ist ein Tag des Innehaltens und Nachdenkens über die Vergangenheit

 21.01.2020

Grossbritannien

Lord Speaker

Die Labour-Partei schlägt vor, den früheren Parlamentschef und Tory-Politiker John Bercow zu adeln

 20.01.2020

Italien

Salvini spricht sich für Jerusalem als Hauptstadt Israels aus

Zugleich fordert der Chef der rechtspopulistischen Lega ein Verbot der antisemitischen BDS-Bewegung

 20.01.2020

Frankreich

»Die Täter sind tabu«

Der Historiker Georges Bensoussan über muslimischen Antisemitismus, Islamismus und Terror

von Karl Pfeifer  18.01.2020