US-Wahlkampf

Online-Petition gegen Trump

Donald Trump Foto: dpa

Die jüdisch-progressive Vereinigung »Bend the Arc« hat die Republican Jewish Coalition (RJC) in einer Online-Petition dazu aufgefordert, dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump mit sofortiger Wirkung ihre Unterstützung zu entziehen, sollte sich dieser nicht öffentlich von seinen bekennend rassistischen Anhängern distanzieren. Das berichtet die jüdische Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency (JTA).

Auslöser für die Petition war ein Tweet Donald Trumps, der die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton vor Dollarnoten und einem roten Stern – der in seiner Form an einen Davidstern erinnerte – abbildete. Darauf stand: »Der korrupteste Kandidat aller Zeiten«. Das Motiv wurde kurz darauf ausgetauscht, der Stern verschwand.

Hetze Trumps Wahlkampf, heißt es in der Online-Petition, sei bezeichnend für rassistische und antisemitische Hetze. Die RJC unterstützt Trump öffentlich. In einer Pressemitteilung vom 4. Mai beglückwünschte ihn die Vereinigung zu seiner Nominierung als Präsidentschaftskandidat.

»Bend the Arc«, zitiert JTA die Vereinigung, fordert die jüdischen Republikaner auf, dass sie als »einflussreiche jüdische Vereinigung moralisch dazu verpflichtet« sei, Antisemitismus und Rassismus im Trump-Wahlkampf zu unterbinden.

Obwohl amerikanische Juden für ihre mehrheitliche Unterstützung der demokratischen Partei bekannt sind, verzeichnete das Washingtoner Gallup-Institut im Januar 2015 einen Rückgang der Unterstützer von 71 auf 61 Prozent. »Bend the Arc« macht sich bereits seit Herbst 2015 gegen eine Kandidatur Trumps stark. ja

Ehrung

Chanukka für die Überlebenden

Die jährliche International Holocaust Survivors Night findet am Dienstagabend online statt

 29.11.2021

USA

Truthahn und Latkes

In diesem Jahr beginnt Chanukka schon kurz nach Thanksgiving. Zu Besuch im Westen Floridas

von Daniel Killy  27.11.2021

FC Chelsea

»Zur Nachahmung empfohlen«

European Jewish Association zeichnet englischen Fußballclub FC Chelsea für Engagement gegen Antisemitismus aus

 25.11.2021

Großbritannien

Gespräche und Gedenken

Israels Präsident Issac Herzog zu Besuch in London

 25.11.2021

Ehrung

»Mit moralischer Autorität«

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erhielt die Leo-Baeck-Medaille

von Jessica Donath  25.11.2021

Miliz

Australien will Hisbollah als terroristische Organisation einstufen

Innenministerin Karen Andrews: »Wir wissen, dass es eine Bedrohung durch den Terrorismus hier in Australien gibt«

 24.11.2021

USA

Keine Körbe am Schabbat

Das Basketballteam der Yeshiva University ist so erfolgreich wie kaum ein anderes – jetzt kommen die Scouts von der Profiliga NBA

von Martin Krauß  23.11.2021

Slowenien

Beten in Ljubljana

Erstmals seit Jahrzehnten wurde wieder eine Synagoge im Land eröffnet – mit Hilfe aus Österreich

von Stefan Schocher  23.11.2021

Genesis-Preis

Früherer Oberrabbiner Sacks posthum für Lebenswerk geehrt

Die Witwe des Religionsphilosophen nahm die Auszeichnung in Anwesenheit von Israels Präsident Herzog entgegen

 23.11.2021