Rom

Neonazis bejubeln deutschen Massenmörder Erich Priebke

Eine Frau protestiert vor dem Haus des deutschen NS-Kriegsverbrechers Erich Priebke. Foto: AP

Vor dem Haus des deutschen NS-Kriegsverbrechers, Erich Priebke, ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Neonazis und Demonstranten gekommen.

Mitglieder der jüdischen Gemeinde und der Facebook-Seite »Projekt Dreyfus«, die sich gegen Antisemitismus wendet, wollten anlässlich des 100. Geburtstags Priebkes an dessen Beteiligung an einem Massaker in den Ardeatinischen Höhlen im März 1944 erinnern, bei dem 335 Zivilisten, darunter 75 Juden, ermordet wurden.

Hausarrest Der ehemalige SS-Hauptsturmführer wurde dafür 1988 zu lebenslanger Haft verurteilt, lebt aber unter Hausarrest in der italienischen Hauptstadt.

Als ein Verwandter Priebkes vor der Haustür mit einer Flasche Champagner mit Rechtsradikalen auf den Geburtstag demonstrativ anstoßen wollte, kam es zu Rangeleien. Die jüdische Gemeinde hatte zu Protesten aufgerufen, nachdem zu Wochenbeginn italienische Neonazis den Massenmörder mit Großplakaten gefeiert hatten. ja

Weißrussland

Verschwörung in Belarus

Staatspropaganda verbreitet Antisemitismus

von Alexander Friedman  16.10.2021

Washington

»Wir müssen die Welt vor dem Bösen schützen«

Israel wählt im Atomstreit mit Iran deutliche Worte

 14.10.2021 Aktualisiert

Raumfahrt

»Es war unbeschreiblich«

Die »Star Trek«-Ikone William Shatner ist mit 90 Jahren der älteste je ins All gereiste Mensch

von Christina Horsten  13.10.2021

Schweden

Ideen gegen den Hass

In Malmö wurde die globale Antisemitismus-Konferenz eröffnet

 13.10.2021

Österreich

Zu Besuch in der Geschichte

Seit 40 Jahren lädt der Jewish Welcome Service ehemalige jüdische Wiener sowie deren Nachfahren in die Donaustadt ein und hilft ihnen bei der Spurensuche

von Stefan Schocher  13.10.2021

Australien

»Glücklichster Mann auf Erden« gestorben

Der 101-jährige Leipziger Jude und Schoa-Überlebende Eddie Jaku lebte seit 1950 in Sydney

 13.10.2021

Russland

Am Zug

Der 31-jährige Jan Nepomnjaschtschi könnte der nächste Schachweltmeister werden

von Denis Trubetskoy  12.10.2021

USA

»Captain Kirk« fliegt ins All

Der Flug von »Star Trek«-Ikone William Shatner mit der Raumfahrtkapsel von Jeff Bezos wurde um einen Tag verschoben

von Christina Horsten  12.10.2021

Griechenland

Halbherzige Entschuldigung

Nach Kritik des Zentralrats distanziert sich der neue Gesundheitsminister Thanos Plevris von seiner antisemitischen Vergangenheit

von Wassilis Aswestopoulos  09.10.2021