Rom

Neonazis bejubeln deutschen Massenmörder Erich Priebke

Eine Frau protestiert vor dem Haus des deutschen NS-Kriegsverbrechers Erich Priebke. Foto: AP

Vor dem Haus des deutschen NS-Kriegsverbrechers, Erich Priebke, ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Neonazis und Demonstranten gekommen.

Mitglieder der jüdischen Gemeinde und der Facebook-Seite »Projekt Dreyfus«, die sich gegen Antisemitismus wendet, wollten anlässlich des 100. Geburtstags Priebkes an dessen Beteiligung an einem Massaker in den Ardeatinischen Höhlen im März 1944 erinnern, bei dem 335 Zivilisten, darunter 75 Juden, ermordet wurden.

Hausarrest Der ehemalige SS-Hauptsturmführer wurde dafür 1988 zu lebenslanger Haft verurteilt, lebt aber unter Hausarrest in der italienischen Hauptstadt.

Als ein Verwandter Priebkes vor der Haustür mit einer Flasche Champagner mit Rechtsradikalen auf den Geburtstag demonstrativ anstoßen wollte, kam es zu Rangeleien. Die jüdische Gemeinde hatte zu Protesten aufgerufen, nachdem zu Wochenbeginn italienische Neonazis den Massenmörder mit Großplakaten gefeiert hatten. ja

Hintergrund

Polen: Schaumparty auf jüdischen Gräbern

Ein Kinderfest auf dem Gelände eines ehemaligen jüdischen Friedhofs sorgt für Empörung

 07.06.2023

Ukraine

Nach dem Staudamm-Bruch

Auch rund 20 jüdische Familien müssen ihre Häuser verlassen. Die Gemeinde in Cherson versucht zu helfen

 07.06.2023

USA

Am Ziel vorbei?

Das Weiße Haus stellt den Entwurf eines Plans gegen Antisemitismus vor. Jüdische Organisationen kritisieren das Papier

von Daniel Killy  06.06.2023

Warschau

Einschränkung der Wissenschaft

Wie die unabhängige Holocaust-Forschung in Polen zunehmend verzerrt wird

von Gabriele Lesser  05.06.2023

USA

Masel tov, Doktor Ruth!

Amerikas berühmteste Sex-Beraterin Ruth Westheimer wird 95 – und hat noch immer einen dicht getakteten Terminkalender

von Sebastian Moll  03.06.2023

Washington D.C.

Capital Jewish Museum wird eröffnet

Behandelt wird die Geschichte der Juden im Großraum Washington seit dem 18. Jahrhundert

von Imanuel Marcus  02.06.2023

RUMÄNIEN

Zu Gast im Banat

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte die jüdische Gemeinde in Temeswar

von György Polgár  02.06.2023

Nachruf

Die zwei Leben des Thomas Buergenthal

Seine Kindheit endete abrupt, als er nach Auschwitz deportiert wurde. Nun ist der Richter des Internationalen Gerichtshofs im Alter von 89 Jahren gestorben

von Imanuel Marcus  31.05.2023

Frankreich

Die Suche nach den verlorenen Klavieren

Pascale Bernheim spürt geraubte Instrumente jüdischer Familien auf

von Christine Longin  31.05.2023