London

»Möge Gott ihn segnen«

Der britische Ex-Premier Boris Johnson Foto: imago images/Sven Simon

Der Oberrabbiner von Großbritannien, Ephraim Mirvis, betet für den schwer erkrankten britischen Premierminister Boris Johnson.

»Möge der allmächtige Gott unseren Premierminister segnen, wenn er im Krankenhaus gegen Covid-19 kämpft. Möge er gestärkt werden und schnell und vollständig genesen, zusammen mit all denen, die weiterhin unter diesem schrecklichen Virus leiden«, twitterte Mirvis.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Intensivstation Boris Johnson liegt seit gestern auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses. Wie britische Medien berichteten, muss er derzeit nicht an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden, erhält aber Sauerstoffunterstützung.

Johnson hatte seine Infektion am 27. März bekannt gemacht und sich in Isolation begeben, führte die Regierungsgeschäfte aber weiter, bis er am Sonntag zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Am Montag musste er auf die Intensivstation verlegt werden.

Israel Auch Israels Präsident Reuven Rivlin wünschte Johnson gute Besserung. Er twitterte: »Unsere Gedanken und Gebete sind bei Premierminister Boris Johnson und seiner Familie. Wir wünschen ihm eine vollständige und schnelle Genesung.«

Paris

Teenager antisemitisch beleidigt und geschlagen

In einem Vorort der französischen Hauptstadt kam es am Samstag erneut zu einem antisemitischen Vorfall

 24.06.2024

Russland

Antiterroreinsatz im Kaukasus beendet, viele Polizisten tot

Die Bilanz einer Anschlagsserie im Kaukasus ist für die Sicherheitsorgane verheerend

 24.06.2024

New York/Gaza

Diane von Fürstenberg ist mit Familie von Hamas-Geisel in Kontakt

Die Designerin Designerin kommuniziert mit der Mutter von Hersh Goldberg-Polin

 24.06.2024

Saint-Étienne

Mit 102: Einstige Widerstandskämpferin trägt Olympia-Fackel

Einst kämpfte sie gegen die Nazis, nun erinnert sie an die Friedensbotschaft der Olympischen Spiele

 24.06.2024

Großbritannien

Die Spur der verlorenen Bücher

Eine Ausstellung zeigt die Suche nach den Bänden der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums

von Sabine Schereck  23.06.2024

Russland

Anschlag auf Synagoge, Kirchen und Polizeiposten im Kaukasus 

Immer wieder kommt es in der Region zu Attacken

von André Ballin  23.06.2024

Ukraine

Fürs Überleben lernen

Wie jüdische Schulen mit Spenden und viel Improvisation dem Raketenterror Russlands trotzen

von Michael Gold  20.06.2024

Ukraine

Hilfsorganisation: Überlebende NS-Opfer nicht vergessen

Es gibt 40.000 ehemalige Zwangsarbeiterinnen sowie KZ-Überlebende

 18.06.2024

Ehrung

Daniel Radcliffe gewinnt Musical-Preis Tony Award

Geehrt wird er für eine Nebenrolle auf dem Broadway

 17.06.2024