London

»Möge Gott ihn segnen«

Der britische Premier Boris Johnson Foto: imago images/Sven Simon

Der Oberrabbiner von Großbritannien, Ephraim Mirvis, betet für den schwer erkrankten britischen Premierminister Boris Johnson.

»Möge der allmächtige Gott unseren Premierminister segnen, wenn er im Krankenhaus gegen Covid-19 kämpft. Möge er gestärkt werden und schnell und vollständig genesen, zusammen mit all denen, die weiterhin unter diesem schrecklichen Virus leiden«, twitterte Mirvis.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Intensivstation Boris Johnson liegt seit gestern auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses. Wie britische Medien berichteten, muss er derzeit nicht an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden, erhält aber Sauerstoffunterstützung.

Johnson hatte seine Infektion am 27. März bekannt gemacht und sich in Isolation begeben, führte die Regierungsgeschäfte aber weiter, bis er am Sonntag zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Am Montag musste er auf die Intensivstation verlegt werden.

Israel Auch Israels Präsident Reuven Rivlin wünschte Johnson gute Besserung. Er twitterte: »Unsere Gedanken und Gebete sind bei Premierminister Boris Johnson und seiner Familie. Wir wünschen ihm eine vollständige und schnelle Genesung.«

Europaparlament

Auschwitz-Komitee begrüßt Rückzug von Fidesz-Partei

Viktor Orbán vollzog am Mittwoch den Bruch mit der Europäischen Volkspartei

 03.03.2021

Michail Gorbatschow

»Er brachte Freiheiten für Juden«

Oberrabbiner von Moskau: »Sowjetische Juden haben unter ihm begonnen, ihre Kultur wiederzubeleben«

 02.03.2021

USA

Anschlagsversuch auf Synagoge: 19 Jahre Haft für Neonazi

Rechtsextremist in Colorado wird wegen eines versuchten Angriffs auf eine Synagoge verurteilt

 02.03.2021

CPAC-Konferenz

Scharfe Kritik des Auschwitz-Komitees an Jahrestreffen der US-Konservativen

Beobachtern zufolge hatte die Form des Bühnenbilds Ähnlichkeit mit einer Odal Rune, auch Othala-Rune genannt

 01.03.2021

Schweiz

Von der Kanzlei in die Küche

Elli Benaiah betreibt das koschere Gemeinderestaurant in Basel – ein schwieriger Start in Zeiten von Corona

von Peter Bollag  26.02.2021

USA

Purim in Tehrangeles

Im Großraum L.A. leben rund 60.000 persische Juden – sie feiern dieser Tage ganz besonders fröhlich

von Daniel Killy  25.02.2021

USA

Gemeinschaft im Paket

Wie amerikanische Gemeinden in der Corona-Pandemie die Purimgebote einhalten

von Jessica Donath  25.02.2021

Österreich

Impfung für alle

IKG-Ehrenpräsident Ariel Muzicant will Gemeindemitglieder gegen Corona immunisieren lassen – eventuell in Israel

von Stefan Schocher  25.02.2021

Österreich

Künftig mehr Geld für jüdisches Kulturerbe

Karoline Edtstadler: Mit der Förderung will man Antisemitismus entgegenwirken und jüdisches Leben sichtbarer machen

 24.02.2021