Frankreich

Früherer Oberrabbiner Joseph Haim Sitruk gestorben

Der gebürtige Tunesier amtierte mehr als 20 Jahre an der Spitze der jüdischen Gemeinden

 26.09.2016 11:21 Uhr

Rabbiner Joseph Haim Sitruk sel. A. (1944–2016) Foto: dpa

Der gebürtige Tunesier amtierte mehr als 20 Jahre an der Spitze der jüdischen Gemeinden

 26.09.2016 11:21 Uhr

Joseph Haim Sitruk ist tot. Frankreichs früherer Oberrabbiner starb am Sonntagmorgen nach langer Krankheit im Alter von 71 Jahren in Paris. Nach einem Schlaganfall hatte er mehrere Tage im Krankenhaus gelegen. Am vergangenen Mittwoch rief Frankreichs derzeitiger Oberrabbiner Haim Korsia die jüdischen Gemeinden des Landes dazu auf, für Sitruks Genesung zu beten.

Biografie Geboren wurde Sitruk 1944 in der tunesischen Hauptstadt Tunis. Im Alter von 26 Jahren erhielt er seine Smicha und trat in Straßburg seine erste Stelle als Rabbiner an. 1975 wurde er Oberrabbiner von Marseille.

Zwölf Jahre später, 1987, wählte man ihn zum Oberrabbiner des Landes – ein Amt, das er bis 2008 bekleidete. Während dieser Zeit war er mehrere Jahre lang auch Präsident der Europäischen Rabbinerkonferenz (CER). Sitruk hinterlässt seine Frau und neun Kinder. ja

POLEN

Kulinarische Weltkarte

Mit der Ausstellung »What’s Cooking« setzt das Warschauer Museum POLIN auf die jüdische Kochkunst

von Gabriele Lesser  08.12.2022

USA

Regierung will Kampf gegen Antisemitismus verschärfen

Jüdische Vertreter sind zu einem Gespräch über Judenhass ins Weiße Haus eingeladen

 06.12.2022

Niederlande

Geschirrhersteller nimmt Schale mit lächelnder Anne Frank aus Verkauf

Die Serie »Holländischer Ruhm« habe positive Erinnerungen an niederländische Szenen und Helden wecken sollen

 05.12.2022

Polen

Zum Kaffee ins Bethaus

Ein fotografischer Streifzug durch Kazimierz, das einstige jüdische Viertel von Krakau

von Benyamin Reich  04.12.2022

Antisemitismus

Twitter sperrt Kanye West erneut – Musk: »Habe mein Bestes versucht«

Auch Ex-Präsident Donald Trump gerät wegen seiner Verbindungen zu dem Rapper immer mehr in die Kritik

 02.12.2022

Peru

Von den Anden ins Heilige Land

Ein neues Buch beschreibt, wie eine Gruppe indigener Peruaner das Judentum für sich entdeckte und nach Israel auswanderte

von Ralf Balke  01.12.2022

Ukraine

Winter im Krieg

Die jüdische Gemeinde ist unter den Helfern ein wichtiger Akteur, denn es fehlt an allem

von Vyacheslav Likhachev  01.12.2022

Flugverkehr

Lufthansa entschädigt jüdische Passagiere

Die Airline hatte im Mai 128 jüdische Fluggäste in Frankfurt kollektiv vom Weiterflug nach Budapest ausgeschlossen

von Michael Thaidigsmann  30.11.2022

USA

McConnell: Kein Platz für Antisemitismus bei Republikanern

Nach einem Abendessen mit Kanye West und einem Rechtsextremen nimmt die Kritik an Ex-Präsident Donald Trump zu

 30.11.2022