Frankreich

Faustschläge und Flüche

Der Überfall ereignete sich am Donnerstagabend in der Nähe des Pariser Nordbahnhofs. Foto: imago

In Paris ist ein jüdischer Lehrer angegriffen worden. Wie er der Polizei meldete, hätten ihn drei junge Männer zusammengeschlagen und beschimpft.

Nach einem Bericht des Bureau National de Vigilance Contre l’Antisémitisme (BNVCA), einer in Drancy ansässigen jüdischen Organisation gegen Antisemitismus, ereignete sich der Vorfall am Donnerstagabend in der Nähe des Pariser Nordbahnhofs.

Die Täter »drückten ihn an die Wand und schlugen ihm ins Gesicht und auf die Brust«, schildert der Bericht. Dadurch sei dem 59-jährigen Lehrer die Nase gebrochen. »Einer der Täter öffnete dem Opfer das Hemd und zeichnete mit einem schwarzen Marker ein Hakenkreuz auf die nackte Brust des Mannes«, schreibt BNVCA-Präsident Sammy Ghozlan in dem Bericht.

Flüche Wie der Lehrer der Polizei schilderte, habe er eine Kippa getragen und sei gerade aus einem Koscher-Restaurant gekommen, als sich die drei Männer ihm in den Weg stellten. Sie riefen »Tod den Juden«, nannten ihn »dreckiger Jude« auf Französisch und schrien auch Beleidigungen auf Arabisch, so der BNVCA-Bericht.

Der Lehrer rief um Hilfe, das zog die Aufmerksamkeit eines Passanten auf sich. Als dieser sich näherte, flüchteten die Täter. Die Polizei ermittelt. jta

Südafrika

Verärgerung am Kap

Oberrabbiner Warren Goldstein protestiert dagegen, dass Mitgliedern seiner Gemeinde die Einreise nach Israel verwehrt wurde

von Markus Schönherr  03.12.2021

Chanukka

Lichterzünden in Brüssel und Washington

Auch europäische und amerikanische Politiker beteiligten sich diese Woche aktiv am Entzünden der Menora

von Michael Thaidigsmann  03.12.2021

Brasilien

Samba unterm Leuchter

Wie die jüdische Gemeinschaft an der Copacabana Chanukka feiert

von Oliver Noffke  02.12.2021

UKRAINE

Der Präsident als Serienstar

ARTE zeigt die Erfolgsserie »Diener des Volkes« mit dem heutigen Staatschef Selenskyj in der Hauptrolle

von Denis Trubetskoy  02.12.2021

Frankreich

Ein Ort für »J’accuse«

In Paris erinnert ein neues Museum an den Justizskandal um den jüdischen Offizier Alfred Dreyfus

von Michael Magercord  01.12.2021

Antisemitismus

Mob greift Bus mit jüdischen Fahrgästen an

Männer spuckten und schlugen in London wild auf die Fensterscheiben eines Busses - offenbar, weil sie Juden darin ausmachten

 01.12.2021

Halacha

Israel beschließt Sanktionen für »widerspenstige« Ehemänner

Gerade Frauen in der Diaspora sollen von dem neuen Gesetz profitieren

 01.12.2021

Survivors Night

Licht überwindet Finsternis

Die Jewish Claims Conference ehrte Schoa-Überlebende weltweit mit einer ganz besonderen Initiative

 01.12.2021

Frankreich

Éric Zemmour kandidiert für Präsidentenamt

Er steht weiter rechts als die Populistin Marine Le Pen. Nun hat der umstrittene Publizist Éric Zemmour seine Präsidentschaftskandidatur erklärt

von Michael Evers  30.11.2021