USA

Chanukka vor dem Weißen Haus

US-Vizepräsident zu Gast beim Lichtzünden in Washington

 17.12.2014 08:59 Uhr

»Das jüdische Erbe ist amerikanisches Erbe«: US-Vizepräsident Joe Biden Foto: dpa

US-Vizepräsident zu Gast beim Lichtzünden in Washington

 17.12.2014 08:59 Uhr

Im Beisein von US-Vizepräsident Joe Biden ist gestern Abend (Ortszeit) vor dem Weißen Haus in Washington das erste Chanukkalicht gezündet worden.

Wie amerikanische Medien berichteten, sagte Biden bei einer Zeremonie der American Friends of Lubavitch, der jüdische Begriff der Religionsfreiheit habe nicht nur zur Entstehung des modernen Israel geführt, sondern sei auch das Fundament der Vereinigten Staaten von Amerika. »Das jüdische Erbe ist amerikanisches Erbe.«

grusswort
US-Präsident Barack Obama erklärte in einem Chanukka-Grußwort: »Das Wunder von Chanukka erinnert uns daran, dass, selbst wenn die Zukunft ungewiss ist, wir unsere besten Tage noch vor uns haben.«

An der sogenannten Nationalen Menora auf der Ellipse, einer kleinen Parkanlage südlich vor dem Weißen Haus, werden seit 1979 jedes Jahr an Chanukka die Lichter gezündet. ja

Franz Kafka

»Kafkaesk gehört zu meinem Aktivwortschatz«

Naomi Lubrich, die Direktorin des Jüdischen Museums der Schweiz in Basel findet, über die Absurdität der Bürokratie bei Kafka

von Nicole Dreyfus  30.05.2024

Tschechien

František Kafka

Wie der berühmte Prager Schriftsteller in seiner Heimat wahrgenommen wird. Erkundungen vor Ort

von Kilian Kirchgeßner  30.05.2024

Russland

Moskaus Parallelwelt

Der Kreml lobt die antisemitischen Studentenproteste in den USA und beklagt gleichzeitig den Anstieg des Judenhasses

von Alexander Friedman  27.05.2024

Berlin

Macron ehrt Nazijäger Beate und Serge Klarsfeld

Die Verfolgung von Nazi-Verbrechern ist ihre Lebensaufgabe

 27.05.2024

Kanada

Schüsse auf jüdische Grundschule in Toronto

Premierminister Justin Trudeau spricht von einem »dreisten Akt des Antisemitismus«

 26.05.2024

Dänemark

Kein Hygge für Juden

Auch in Skandinavien hat sich das gesellschaftliche Klima spürbar verändert

von Elke Wittich  26.05.2024

Yohan Benizri

Belgiens Politiker handeln verantwortungslos

Aus wahltaktischem Kalkül befördern viele den Judenhass im eigenen Land

von Yohan Benizri  25.05.2024

Belgien

Bericht: Mitarbeiter der Müllabfuhr wünscht jüdischer Politikerin den Tod

Die Brüsseler Müllabfuhrbehörde versucht nun, die Identität der Person zu ermitteln

 23.05.2024

Mexiko

La Candidata

Mit Claudia Sheinbaum könnte erstmals einer Jüdin der Weg nach ganz oben gelingen

von Andreas Knobloch  23.05.2024