Schweden

Aus für einziges Koscher-Sortiment in Malmö

Drittgrößte Stadt Schwedens: Malmö Foto: dpa

Das Gesundheitsamt in Malmö hat die einzige Abteilung eines Supermarkts in der südschwedischen Stadt geschlossen, in der koscheres Fleisch zum Verkauf angeboten wurde. Als Begründung für die Maßnahme wurde Lebensmittelhygiene angeführt, wie die Jewish Telegraphic Agency (JTA) unter Berufung auf die Zeitung »Sydsvenskan« berichtete.

Inspektoren hätten in dieser Woche den Laden ICA Kvantum Malmborgs Limhamn aufgesucht, der in den vergangenen Jahren tiefgefrorenes Koscher-Fleisch verkauft habe, hieß es weiter laut dem Bericht. Die Möglichkeit, dort koscheres Fleisch zu erwerben, habe auf einer Vereinbarung mit der jüdischen Gemeinde in Malmö beruht.

Lizenz Der Grund für die jetzige Schließung war laut Ilana Edner, einem Gemeindemitglied, die Tatsache, dass die Gemeinde nicht über eine Lizenz für den Import von Lebensmitteln verfüge. Die Inspektoren hätten die kleine Koscher-Abteilung des Ladens leergeräumt und die Produkte beschlagnahmt.

In Schweden ist Schächten seit 1933 verboten. Seit mehreren Jahren hat es immer wieder Versuche gegeben, auch den Import von koscherem Fleisch zu verhindern. In Malmö, der drittgrößten Stadt Schwedens, sind etwa ein Drittel der mehr als 300.000 Einwohner Muslime. In der Stadt ist die Zahl antisemitischer Vorfälle seit Jahren hoch. ag

Europäischer Jüdischer Kongress

Mosche Kantor bleibt Chef

Der russische Geschäftsmann wurde zum vierten Mal zum Präsidenten des EJC gewählt

 27.10.2020

New York

Schlag den Trump

Auseinandersetzungen zwischen jüdischen Unterstützern des US-Präsidenten und Gegendemonstranten

 26.10.2020

USA

Mel Brooks dreht mit 94 erstes Polit-Video - und wettert gegen Trump

Brooks: »Trump unternimmt verdammt noch mal nichts gegen Corona«

von Barbara Munker  23.10.2020

Statistik

Studie: Zahl der Juden in Europa binnen 50 Jahren stark gesunken

Eine neue Umfrage gibt Auskunft darüber, wie groß die jüdische Gemeinschaft auf dem Kontinent wirklich ist

 22.10.2020

Schweiz

Auf Winter folgt Lewin

Mit knapper Mehrheit wählte der Israelitische Gemeindebund einen neuen Präsidenten

von Eugen El  22.10.2020

Frankreich

Für die Werte der Republik

Juden protestieren nach Mord an Lehrer bei Paris

von Michael Thaidigsmann  22.10.2020

Frankreich

Die Folgen der zweiten Welle

Corona zwingt auch jüdische Gemeinden zu strengen Vorsichtsmaßnahmen

von Christine Longin  22.10.2020

Antisemitismus

»Geh dein Gold zählen«

Gewerkschaftsboss McCluskey entschuldigt sich bei Ex-Banker und Labour-Politiker Peter Mandelson

 21.10.2020

»Lutetia«

Ein Ort der zweiten Geburt

Das Luxushotel war 1945 Anlaufstelle für Schoa-Überlebende, die nach Paris zurückkehrten

von Christine Longin  20.10.2020