Nachruf

Shlomo Lahat ist tot

Shlomo Lahat (1927–2014) Foto: Flash 90

Er war einer der bekanntesten Politiker Israels: Shlomo Lahat, genannt »Cheech«, ist am Mittwoch im Alter von 86 Jahren in Tel Aviv gestorben. Der frühere Bürgermeister der Metropole, der das Amt von 1974 bis 1993 ausübte, litt zuletzt an Alzheimer, wie die »Times of Israel« berichtete. Er starb im Ichilow-Krankenhaus in Tel Aviv. Mit seiner Frau Ziva war er fast 59 Jahre verheiratet.

Shlomo Lahat wurde 1927 in Deutschland geboren und kam als Sechsjähriger mit seinen Eltern nach Israel. Er kämpfte in der Eliteeinheit Palmach der Untergrundarmee Hagana und wurde später Brigadegeneral der israelischen Armee. Während des Golfkriegs 1991 blieb er trotz des Beschusses mit Raketen aus dem Irak unter Saddam Hussein in der Stadt und bezeichnete sich als »Patriot von Tel Aviv« – eine Anspielung auf das Raketenabwehrsystem »Patriot« der USA.

Würdigungen Israels Präsident Reuven Rivlin sagte: »Die israelische Gesellschaft wird ihn vermissen.« Der jetzige Bürgermeister von Tel Aviv, Ron Huldai, bemerkte, Lahat sei einer der Menschen, der die Stadt zu dem gemacht habe, was sie heute ist, »ein Zentrum der Kultur, der Kunst und des internationalen Business«. Die Strandpromenade von Tel Aviv sei nach Shlomo Lahat benannt, »weil er sie gebaut und gesagt hat, sie sei der Höhepunkt seiner sichtbaren Aktivitäten in der Stadt«.

Israel

Raketen trotz Waffenruhe

Der Beschuss hält an. In den betroffenen Gemeinden herrscht Unklarheit über die Lage

von Sabine Brandes  15.11.2019

Kurzmeldungen

Roller, Bücher, Hitze

Nachrichten aus Israel

von Sabine Brandes  14.11.2019

Gaza

Alltag im Raketenregen

Nach dem Tod eines hochrangigen Funktionärs des Islamischen Dschihad wird Israel massiv beschossen – im Süden und auch im Großraum Tel Aviv

von Sabine Brandes  14.11.2019

Nahost

Raketenangriffe auf Israel trotz Berichten über Waffenruhe

Laut Armeeangaben gab es im Grenzgebiet Alarm

 14.11.2019

Nach EuGH-Urteil

USA »zutiefst besorgt«

Die Vorgabe diene lediglich dazu, Boykotte gegen Israel zu fördern

 13.11.2019

Terror

Beschuss dauert an

Auch am zweiten Tag regnen die Raketen aus Gaza auf den israelischen Süden herab. Ruhe im Zentrum

von Sabine Brandes  13.11.2019