Terror

Schüsse aus dem Auto

Zwei der Opfer erlagen am Sonntagvormittag ihren Verletzungen. Foto: Flash 90

In Jerusalem sind am Sonntag zwei Menschen getötet und sechs weitere durch Schüsse aus einem vorbeifahrenden Auto verletzt worden. Der Angriff ereignete sich am Vormittag an der Straßenbahn-Station Givat Hatachmoshet (Ammunition Hill) im Norden der Stadt.

Laut Jewish Telegraphic Agency (JTA) handelte es sich bei dem Täter um einen 39-jährigen Palästinenser aus dem Ost-Jerusalemer Viertel Silwan.

angreifer Sicherheitskräfte erschossen den Täter nach einer Verfolgungsjagd, bei der der Mann auf weitere Passanten feuerte. Laut JTA hatte der Angreifer einen israelischen Ausweis. Die Polizei stufte die Tat als Terrorangriff ein. Bei den Opfern handelt es sich um eine 60-jährige Frau und einen 30-jährigen Polizisten.

Die Straßenbahn-Station war bereits im vergangenen Jahr mehrfach Schauplatz von terroristischen Angriffen wie Auto- und Messerattacken geworden.

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022

Tourismus

Wüstes Vergnügen

Im Negev soll ein großer Freizeitpark entstehen und die Region attraktiver machen

von Sabine Brandes  29.11.2022

UN-Teilungsplan

Für Herzls Vision

Unser Autor feierte in Jerusalem den Beschluss der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 – und kämpfte bei der Palmach für die Unabhängigkeit

von Karl Pfeifer  29.11.2022

Jerusalem

»Nichts weniger als Wahnsinn«

Der rechtsextreme Parlamentarier Avi Maoz von der Anti-LGBTQ-Partei Noam unterzeichnet Abkommen mit dem Likud

von Sabine Brandes  28.11.2022

Nachrichten

Hirsche, Botschaft, Alter

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.11.2022

Terror

Nach Bombenanschlägen in Jerusalem: Weiteres Opfer gestorben 

Am Mittwoch waren an zwei Haltestellen im Großraum Jerusalem Sprengsätze explodiert

 27.11.2022