Terror

Schüsse aus dem Auto

Zwei der Opfer erlagen am Sonntagvormittag ihren Verletzungen. Foto: Flash 90

In Jerusalem sind am Sonntag zwei Menschen getötet und sechs weitere durch Schüsse aus einem vorbeifahrenden Auto verletzt worden. Der Angriff ereignete sich am Vormittag an der Straßenbahn-Station Givat Hatachmoshet (Ammunition Hill) im Norden der Stadt.

Laut Jewish Telegraphic Agency (JTA) handelte es sich bei dem Täter um einen 39-jährigen Palästinenser aus dem Ost-Jerusalemer Viertel Silwan.

angreifer Sicherheitskräfte erschossen den Täter nach einer Verfolgungsjagd, bei der der Mann auf weitere Passanten feuerte. Laut JTA hatte der Angreifer einen israelischen Ausweis. Die Polizei stufte die Tat als Terrorangriff ein. Bei den Opfern handelt es sich um eine 60-jährige Frau und einen 30-jährigen Polizisten.

Die Straßenbahn-Station war bereits im vergangenen Jahr mehrfach Schauplatz von terroristischen Angriffen wie Auto- und Messerattacken geworden.

Jerusalem

»Nicht gleichzeitig Uran anreichern und verhandeln«

Israels Premier Naftali Bennett fordert Entschlossenheit bei den Atomverhandlungen mit Iran

 05.12.2021

Kaschrut

Die umstrittene Reform

Ein neues Gesetz soll mehr Transparenz und Wettbewerb erlauben. Kritiker befürchten Verstöße gegen die Halacha

von Sabine Brandes  05.12.2021

Atomprogramm

Bericht: Mossad hat im Iran explosives Baumaterial zerstört

Der israelische Geheimdienst soll für mehrere erfolgreiche Sabotageakte verantwortlich sein

 04.12.2021

Terror

Messerangriff in der Altstadt von Jerusalem

Bei dem Anschlag wurde ein Israeli in der Nähe des Damaskus-Tors verletzt

 04.12.2021

Nachrichten

Einspruch, Einkauf, Unglück

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  03.12.2021

Omikron-Variante

Israel stellt Handy-Überwachung von Infizierten ein

Abhängig von den Zahlen werde die Maßnahme zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Erwägung gezogen

 03.12.2021

Israel

Naftali Bennett allein zu Hause

Israels Regierungschef steht in der Kritik, weil seine Familie trotz der Omikron-Ausbreitung ins Ausland verreist

von Michael Thaidigsmann  02.12.2021

Israel

»Know-how mit der Welt teilen«

Die Regierung in Jerusalem öffnet einen Twitter-Account für Informationen zur Pandemie

von Sabine Brandes  01.12.2021

Israel

»Miss Universe«-Wettbewerb soll trotz Corona stattfinden

Organisatoren halten trotz der Omikron-Variante an Austragung in Eilat fest

von Sabine Brandes  01.12.2021