Tel Aviv

Messerattacke vor Krankenhaus

Bereits vor zwei Wochen war bei der Messerattacke eines palästinensischen Terroristen in der israelischen Stadt Kfar Saba eine 62-jährige Frau verletzt worden. Foto: Flash 90

Bei einer Messerattacke vor einem israelischen Krankenhaus ist am Mittwoch ein Wachmann verletzt worden. Dem Wächter des Schiba-Krankenhauses bei Tel Aviv gelang es, auf den Angreifer zu schießen und ihn außer Gefecht zu setzen, teilte ein Polizeisprecher mit.

TATORT Nach Angaben von Sanitätern wurde der Täter dabei lebensgefährlich verletzt. Polizisten sperrten den Tatort ab. Die Polizei geht von einem kriminellen Hintergrund der Tat aus und nicht von einem Anschlag, hieß es.

Erst vor zwei Wochen war bei der Messerattacke eines palästinensischen Terroristen in der israelischen Stadt Kfar Saba eine 62-jährige Frau verletzt worden.

Seit Oktober 2015 kam es mehrfach zu Messerattacken von Palästinensern auf israelische Soldaten oder Zivilisten. Zuletzt waren solche Angriffe in israelischen Städten, auch aufgrund der Corona-Pandemie, selten geworden. dpa/ja

Feiertag

Schawuot in neuer Freiheit

Das Wochenfest verbringen die Israelis mit dem Genuss von Milchprodukten, Torastudium und Ausflügen in die Natur

von Sabine Brandes  28.05.2020

Krise

Schnell wie der Wind

E-Roller-Firma startet Lieferdienst

von Sabine Brandes  28.05.2020

Justiz

Beistand mit Maske

Am Wochenende hat der Korruptionsprozess gegen Netanjahu begonnen

von Sabine Brandes  28.05.2020

Nachrichten

Gespräch, Flug, Feuer

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  28.05.2020

Israel

Lockerungen in Gastronomie und für Hotels

Regierung billigt Aufhebung mehrerer Einschränkungen, die wegen der Corona-Krise verhängt worden waren

 27.05.2020

Justiz

Ein Ende ist in Sicht

Die mutmaßlich pädophile Schuldirektorin Malka Leifer soll verhandlungsfähig sein

von Sabine Brandes  26.05.2020

Iran

Twitter-Aus für Chamenei?

Israel verlangt, den Account des Ajatollah wegen antisemitischer Posts zu löschen

 26.05.2020

Argentinien

Experten für Koscher-Fleisch gefragt

Israelische Rabbiner werden eingeflogen – der jüdische Staat ist wichtiger Abnehmer von argentinischem Rindfleisch

 26.05.2020

Jerusalem

»Paranoide Wahnvorstellungen«

Oppositionsführer Yair Lapid übt massive Kritik an Regierungschef Benjamin Netanjahu

 25.05.2020