Jahrgang 2016 Ausgabe 18

06.05.2016

Ausgabe 2016 / 18 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Die Schuldigen – von Alan Dershowitz

Auch 70 Jahre nach den Nürnberger Prozessen müssen Täter und Verantwortliche benannt werden

Resolution gegen Israel-Boykott

DIG: »BDS-Bewegung schadet den deutsch-israelischen Beziehungen«

Hildegard Hamm-Brücher wird 95 – von Friederike Lübke und Daniel Staffen-Quandt

Die Münchner Ehrenbürgerin gilt als streitbare Demokratin

Spielwiese für Neonazis – von Menachem Z. Rosensaft

Menachem Z. Rosensaft ärgert sich darüber, dass YouTube infame Hetzlieder nicht löscht

Falsches Signal aus Göttingen – von Raphael Gross

Weltweit nimmt Antisemitismus zu. Warum die Universität nicht auf den Rechtsextremismus-Experten Samuel Salzborn verzichten kann

»Mein Verhalten war falsch« – von Philipp Peyman Engel und Martin Krauss

Der Politiker über persönliche Fehler, seine Rückkehr und jüdische Unterstützung

Angriff auf Religionen – von Liane Bednarz

Mitglieder stimmten für Schächtverbot

Absage an Antizionisten – von André Anchuelo

Diskussion um öffentliche Gelder für israelfeindliche Theaterprojekte

Sollen wir den 9. Mai feiern? – von Dmitrij Belkin und Dimitri Goldenberg

Zwei Positionen zum Tag der Befreiung

Israel

Die Rolle der Freiheit – von Sabine Brandes

Einige der letzten Juden aus dem Bürgerkriegsland kommen nach Israel

Zeremonienmeister geht in Rente – von Sabine Brandes

Nach 34 Jahren tritt David Rukani den Ruhestand an

Mehr als 8,5 Millionen Israelis – von Ayala Goldmann

Zentrales Statistikbüro: Zahl der Einwohner seit 1948 verzehnfacht

Salut am Jom Hasikaron – von Sabine Brandes

Das Land gedenkt der Gefallenen und Terroropfer

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Kritik – Mord – Verhandlung

Eskalation am Zaun zu Gaza – von Sabine Brandes

Israelische Stellungen attackiert – Luftwaffe fliegt Vergeltungsangriffe

Wieder auf dem Platz – von Sabine Brandes

Auf dem Kikar Habima ist eine Ausstellung über deutsch-jüdische Fußballer in der Nazizeit zu sehen

Auf die Schnelle

Werbung, Räder, Öl

Jüdische Welt

Die Goodman-Show – von Katja Ridderbusch

Seit 17 Jahren ist das Rathaus in der Hand eines schillernden Ehepaares

Sadiq Khan erinnert an Schoa-Opfer

Der neue Bürgermeister wählte Holocaust-Gedenkzeremonie zu seiner ersten Amtshandlung

Krisen-Labo(u)r – von Daniel Zylbersztajn

Nach zahlreichen Fällen von Antisemitismus ist die britische Arbeiterpartei um Schadensbegrenzung bemüht

Prinzip Hoffnung – von Cigdem Toprak

Die Gemeinde begrüßt Ankaras Annäherung an Israel. Doch Antisemitismus und Terror bleiben präsent

Unsere Woche

»Auf keinen Fall ohne dich«

Fünf Liebeserklärungen an das Land Israel

Eine Kindheit im Ghetto – von Nils Kottmann

Shalom Eilati stellte zusammen mit Schauspieler Christian Berkel das Buch »Ans andere Ufer der Memel« vor

Der salvadorianische Wallenberg – von Jérôme Lombard

José Arturo Castellanos als »Gerechter unter den Völkern« gewürdigt

Trauer um Fürst Albrecht zu Castell-Castell

Zentralratspräsident Schuster würdigt Engagement für christlich-jüdische Versöhnung

»Wir dürfen nicht vergessen« – von Christine Schmitt

Berliner SPD rief anlässlich des 8. Mai zum Putzen der Stolpersteine auf

Lernen und Gedenken – von Anne-Katrin Wehrmann

Das Limmud-Festival befasste sich mit Identität, Schoa-Erinnerung und dem Tag der Befreiung

»Wir werden immer weniger« – von Robert Kalimullin

Im Berliner Gemeindehaus treffen sich alle zwei Wochen Kriegsveteranen

Zeichen gegen Antisemitismus

Vertreter der Jüdischen Gemeinde und der Knesset beim »Marsch des Lebens« in der sächsischen Landeshauptstadt

Die Mischung macht’s – von Moritz Piehler

Hamburg und Köln wollen als gemeinsames Basketballteam um Punkte kämpfen

»Lernen an der Nordsee« – von Ayala Goldmann

Jonathan Marcus über das Limmud-Festival, Familienurlaub am Meer und die Kosten für ein jüdisches Wochenende

Zuhause im Turm – von Anja Bochtler

Die Gemeinde feiert ihre 300-jährige jüdische Tradition in der Stadt

Schon wieder zur Flucht bereit – von Naomi Bader

Arthur Millers »Scherben« im Horizonttheater aufgeführt

Kunst zum Mitnehmen – von Christine Schmitt

Limitierte Kleinserien im Jüdischen Museum

Die Erinnerung wachhalten – von Helmut Reister

Beim Jahrestag der Befreiung mahnten Charlotte Knobloch und Josef Schuster eine nachhaltige Kultur des Gedenkens an

»Was ich tue, erfüllt mich« – von Barbara Goldberg

Nargess Eskandari-Grünberg ist Psychotherapeutin und Integrationsdezernentin

Kultur

Gruppenbild ohne Damen – von Daniel Mahla

Was das Retuschieren von Politikerinnen über Widersprüche und Spannungen bei den Charedim verrät

»Café Society« eröffnet Filmfestspiele – von Rüdiger Suchsland

Woody Allens Komödie ist der dritte Film des Regisseurs, der das Festival einläutet

Zusammenarbeit mit Yad Vashem

Berlin plant Kooperation mit Gedenkstätte. Schwerpunkt soll Weiterbildung von Lehrern sein

Revolutionär der Naturwissenschaften – von Boris Mayer

Am 11. Mai 1916 veröffentlichte Albert Einstein seine allgemeine Relativitätstheorie

»Hände sind wunderbar« – von Katrin Richter

Matan Berkowitz über die re:publica, Musik für alle und Berlin

Nahostkonflikt und andere Stolpersteine

Yael Ronen und Hans-Werner Kroesinger inszenieren ihre Stücke

Wechselvolle Geschichte

Das Jüdische Museum lädt von Sonntag an zur Jüdisch-marokkanischen Filmwoche

Schachmatt! – von René Martens

»Bauernopfer – Spiel der Könige« erzählt die Geschichte des genialen wie exzentrischen Bobby Fischer

Emanzipation statt Leitkultur – von Esther Slevogt

Bis zum 8. Mai findet »Desintegration. Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen« in Berlin statt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Navigieren in Israel oder: Der Weg ist das Ziel

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Mehret euch rechtzeitig! – von Rabbiner Avraham Radbil

Warum es sinnvoll ist, vor dem 30. Geburtstag Kinder in die Welt zu setzen

Härter bestraft – von Rabbiner Joel Berger

Die Tora lehrt, dass die Fehler der Anführer schwerer wiegen als die des einfachen Mannes

Kosmos und Kabbala – von Yizhak Ahren

Der amerikanische Forscher Daniel Chanan Matt vergleicht das Weltbild von Mystikern und Physikern

Wunder – von Yizhak Ahren

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 17.05.2018

Ausgabe Nr. 20
vom 17.05.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
18°C
heiter
Frankfurt
20°C
wolkig
Tel Aviv
27°C
heiter
New York
21°C
heiter
Zitat der Woche
»Grass hatte recht«
Jakob Augstein begründet auf Spiegel Online, warum »es möglicherweise
eine gute Idee ist«, wenn der Iran über die Atombombe verfügte.