Jahrgang 2016 Ausgabe 07

18.02.2016

Ausgabe 2016 / 07 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Im Zeichen der Sicherheit – von Michael Wolffsohn

Wie steht es um die deutsch-israelischen Beziehungen im Jahr nach dem Jubiläum? Eine Bestandsaufnahme

Sächsische Immunitäten – von Anetta Kahane

Die rassistischen Vorfälle in Clausnitz und Bautzen haben eine lange verdrängte Vorgeschichte

Boom nach 1933 – von Martin Krauss

Historiker legen Studie zu jüdischen Fußballvereinen in Nazi-Deutschland vor

Die Wahrheit von Auschwitz – von Leon Schwarzbaum

Leon Schwarzbaum über seine Erwartungen an den Detmolder Prozess

Zweistaatentreffen – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Minister aus Jerusalem und Berlin treffen sich zu bilateralen Gesprächen

Die Ehre des Jan Gross – von Piotr Kadlcik

In Polen läuft eine Kampagne gegen einen renommierten Historiker. Nun soll Präsident Duda entscheiden

»Von unserer Erfahrung lernen« – von Detlef David Kauschke

Zeev Elkin über die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen und Herausforderungen der Zuwanderung

Österreichische Verhältnisse – von David Rennert

Die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit des Landes ist mehr als lückenhaft

Noch schweigt der Angeklagte – von Stefan Laurin

Zeitzeugen berichten im Auschwitz-Prozess von ihrem Leid

Israel

Streiten statt beten – von Sabine Brandes

Der geplante egalitäre Bereich an der Westmauer gerät von vielen Seiten in die Kritik

Netanjahu verteidigt Armeechef – von Sabine Brandes

Gadi Eisenkot ruft Militär in Anbetracht der Terrorwelle zur Zurückhaltung auf. Kritik von Rechtsaußen-Politikern

Attentat im Supermarkt – von Sabine Brandes

21-jähriger Israeli wird beim Einkaufen mit Familie von Palästinensern erstochen

Umzäunt – von Sabine Brandes

Benjamin Netanjahu will das ganze Land mit einer Grenzanlage umgeben

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Buch, Finanzen, Einigung

Jüdische Welt

Jeden Penny zweimal umdrehen – von Daniel Zylbersztajn

Die Lebenshaltungskosten steigen. Koschere Tafeln versorgen immer mehr Bedürftige

Propaganda in der U-Bahn – von Daniel Zylbersztajn

BDS-Bewegung plakatierte Waggons – U-Bahn-Gesellschaft hat Poster inzwischen entfernt

Tod eines Helden

Samuel Willenberg, der letzte Überlebende von Treblinka, verstarb 93-jährig in Tel Aviv

Judenhass am Öresund – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Schauspieler sagt Teilnahme an Krimiserie ab. Jüdische Gemeinde warnt vor Generalisierungen

Warten auf Gerechtigkeit – von Victoria Eglau

Viele hoffen, dass die neue Regierung den AMIA-Anschlag und den Tod Alberto Nismans aufklärt

»Schädlicher Verleumder« – von Gabriele Lesser

40.000 Bürger fordern in einer Petition, dem Holocaustforscher Jan Gross das Verdienstkreuz abzuerkennen

Freund der Ustascha – von Krsto Lazarević

Jüdische Gemeinde fordert Rücktritt des neuen Kulturministers Zlatko Hasanbegovic

Unsere Woche

Wenn Lehrer lernen – von Martin Köhler

Erste Fortbildung von Zentralrat und ZWST für Religions- und Hebräischpädagogen

Symbol der Hoffnung – von Ingo Lehnick

Evangelische Kapelle mit NS-belasteter Geschichte wird zur Synagoge

»Emotionales Wissen vermitteln« – von Ayala Goldmann

Rabbiner Julian-Chaim Soussan über Religion, Schule und das Jom-Kippur-Syndrom

Von Altona bis Wandsbek – von Heike Linde-Lembke

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden wird 50

Freikarten statt Entschädigung – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Der Zoo will seine NS-Vergangenheit aufarbeiten. Wiedergutmachung oder Imagepflege?

Das Geheimnis hohen Alters – von Naomi Bader

Leja Nemtsova ist mit 105 Jahren Kölns ältestes Gemeindemitglied

Viehtröge und Biografien – von Hans Jakob Ginsburg

Hochschule Düsseldorf erinnert an Deportationen

Premiere im Problembezirk – von Ralf Balke

Muslimische Schüler bringen das Leben von Arye Sharuz Shalicar in Berlin auf die Bühne

Madrich und Lebensretter – von Christine Schmitt

Gemeinde und Stadt erinnern an Fredy Hirsch, der vor 100 Jahren geboren wurde

Israels viele Seiten – von Helmut Reister

Der Historiker Michael Brenner stellte in der IKG sein neues Buch über den jüdischen Staat vor

Hightech statt Jaffa-Orangen – von Helmut Reister

Richard C. Schneider sprach im Business Club der Münchner Gemeinde über die israelische Wirtschaft

Spätes Bekenntnis – von Gerhard Haase-Hindenberg

Michael Amram Rinast war Psychoanalytiker und entdeckt als Rentner seinen Glauben

Kultur

Einmal ein Mord in der Gemeinde – von Helmut Kuhn

Die Berliner Schriftstellerin Elisabeth Herrmann lässt in Israel ermitteln und behandelt jüdische Themen

»Zeichen, das vom Herzen kommt« – von Philipp Peyman Engel

Der Filmproduzent Artur Brauner stiftet dem Jüdischen Museum 21 Filme zum Thema Holocaust

Doppelte Auszeichnung – von Ayala Goldmann

Panorama-Publikumspreis in den Kategorien Dokumentar- und Spielfilm gehen an israelische Regisseure

Einsteins Vollender – von Boris Mayer

Wissenschaftler bestätigen die Theorie der Gravitationswellen – einer von ihnen ist Rainer Weiss

Das gute alte Hollywood – von Matthias Greuling

Die Coen-Brüder lassen in ihrer neuen Satire »Hail, Caesar!« die Traumfabrik wiederauferstehen

»Eine Verbeugung vor den Filmen von früher« – von Patrick Heidmann

Ethan Coen über »Hail, Caesar!«, seine Abneigung gegen 3D-Filme und die Liebe zum Kino

Musik voller Judentum – von Ralf Balke

Die Pianistin Elisaveta Blumina versteht sich als Vermittlerin zwischen den Welten – und geht im März auf Tournee

Einer gegen alle – von Jörg Taszman

»Die Akte General« erzählt die Geschichte des hessischen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer

Zoolander 2 – von Philipp Peyman Engel

Ben Stiller kehrt mit seiner Kultrolle als Topmodel mit IQ-Problem zurück auf die Leinwand

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Warum die Berlinale-Cloud nichts mit Wolke sieben zu tun hat

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

In die Zukunft investieren – von Alfred Bodenheimer

Ein Zehn-Punkte-Programm für den Religionsunterricht: Wir brauchen authentische Pädagogen, eine gründliche Ausbildung, ehrliche Evaluation, gute Hebräischkenntnisse und Schülerreisen nach Israel

Mit Herz und Hirn – von Mosche Korob

Ein guter Lehrer vermittelt nicht nur Wissen, sondern ist auch Vorbild

Maassim Towim – von Noemi Berger

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 17.05.2018

Ausgabe Nr. 20
vom 17.05.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
18°C
heiter
Frankfurt
20°C
wolkig
Tel Aviv
27°C
heiter
New York
21°C
heiter
Zitat der Woche
»Grass hatte recht«
Jakob Augstein begründet auf Spiegel Online, warum »es möglicherweise
eine gute Idee ist«, wenn der Iran über die Atombombe verfügte.